Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Lightroom 5: Tipps, Tricks, Techniken

Einstellungen synchronisieren

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Einstellungen können in Lightroom auf verschiedene Arten von einem auf ein anderes Bild synchronisiert werden. Dabei sind einige Dinge bei der Übertragung auf mehrere Bilder gleichzeitig zu beachten.
05:35

Transkript

Hier gebe ich Ihnen noch ein paar Tipps zum Thema Einstellungen von einem Bild auf das andere synchroniesieren. Da gibt es ein paar Tipps udn ich gleube alle kann ich Ihnen gar nicht sagen, weil sonst sprengt das das Video wider, aber 2-3 Dinge, die spanend sind. Natürlich können Sie zum Beispiel im Filmstreifenmodus mehrere Bilder auswählen un dann einfach sagen synchronisieren und dann sagen Sie, ich möchte z. B. diese schwarzweiß-Einstellungen von diesem Bild, dass Sie hier sehen, auf anderem synchroniesieren. Und dann passt das, wie Sie sehen wunderbar. Jetzt gibt es aber noch, wenn Sie nicht fragen effinzientere Möglichkeiten das zu tun. Und zwar können Sie zum Beispiel einfach mit command+Shift+C, Kontroll+Shift+C Ihre gewünschten Einstellungen kopieren und dann wälen Sie die Bilder aus, die Sie synchronisiert haben wollen, und jetzt mache ich zuerst extra etwas falsch. Jetzt drücke ich Command+Shft+V. Und das fügt die Einstellungen wieder ein und voller Schock merken Sie, dass nur ein Bild hier synchronisiert wird, die andere nicht. Das ist deshalb, weil die automatische Synchronisation deaktiviert ist. Wenn Sie Einstellungen von einem Bild auf andere ausgewählte Bilder einfügen, das nicht über den Synchronisierung-Befehl tun, sondern nur über das Einfügen, dann wird nur das Bild mit der Einstellung versehen, welches da am hellsten leuchtet, obwohl die anderen auch ausgewählt sind. Die Lightroom-Entwickler nennen das etwas witzig the top mouse selected, also das am meisten ausgewählte Bild, welches immer das auch ist, bekommt dann diese Einstellungen, sehen Sie. Das ist nicht unbedingt das, was ich mir vorstelle. Wir können dieses Problem umgehen, indem wir hier den Knopf automatisch synchronisieren, nach oben schieben. Das können wir auch tun mit Command+Alt+Shift+A. Command+Alt+Shift+A schaltet diesen Regel aus und ein. Wenn der eingeschaltet ist, müssen Sie aufpassen. Weil wenn Sie jetzt mehrere Bilder ausgewählt haben, bekommen automatisch alle Bilder in der Auswahl genau die Einstellungen, die Sie hier entweder live vornehmen, oder die Sie jetzt, wie in unserem Fall, mit Command+Shift+V einfügen. Sehen Sie, jetzt hat es geklappt. Wenn ich die Bilder zurücksetze mit Command+Shift+R, dann werden alle zurückgesetzt. Wenn ich sie kühler mache, dann werden alle kalt, weil die automatische Synchronisierung aktiv ist. Das ist dann zum Teil schon ziemlich gefährlich, wel ich es effektiv schon aktiv hatte, ohne es zu merken, und dann den Filmstreifen ausgeblendet hatte und jetzt das Bild entwickelt hatte und ohne es zu merken, habe ich dann hier unten dutzende andere Bilder mitverändert. Das kann also ziemlich doof sein. Es kann aber auch ein großer Segen sein, wenn sie wissen, jetzt kopiere ich Einstellungen von A nach B. Das funktioniert übrigens auch in der Bibliotheksansicht. Ich kopiere nochmals diese schwarz weiß-Einstellungen und Sie können auch den Ordner wechseln, zum Beispiel hier, in diesen Ordner, und jetzt kann ich hier einfach sagen das und das und das Command+Shift+V und die Einstellungen werden hier mit etwas Zeitverzögerung, aber sie werden eingefügt. Manchmal muss man etwas länger warten. werden eingefügt. Auch hier, weil die Autosynchronisation aktiv ist. Vorsicht nich, Sie sehen, dass da jetzt hier so komische Farben entstanden sind, auf jeden Fall hier. Das ist deshalb, weil wir nur die Graustufenmischung eingefügt haben und hier aber zusätzlich nicht die Teiltonung, sondern verborgene Gradationskurven aktiv sind, die die farben verändern, und deshalb hat das Einfügen hier noch nicht zu schwarz-weiß geführt, sondern nur so zu einem halb-schwarz-weiß. Das sind so ein paar Tipps, vielleichtt noch einer, Sie können auch Metadaten anderer Art kopieren. Zum Beispiel in der Bibliotheksansicht drücken Sie Command+Alt+Shift+C. Und dann landen Sie im Fenster Metadaten kopieren un da können Sie sich jetzt all die anderen Dinge kopieren, die nichts mit Entwicklungseinstellungen zu tun haben, sonder Copyright Dinge, Beschriftungen, Schlagwörter, bestimmte Namen oder Ortsangaben können Sie kopieren und so dann mit Command+Shift+V die Einstellungen an Ziel wieder einfügen. Command+Alt +Shift+V fügt die Metadaten ein, Command+Shift+V fügt die Entwicklungseinstellungen ein. Sie können jetzt das automatisch synchronisieren, Sie kennen Command+Shift+C und Command+Shift+V. Sie kennen Command+Alt +Shift+C und Command+Alt+Shift+V.

Lightroom 5: Tipps, Tricks, Techniken

Sehen Sie, welch zahlreiche und nützliche Optionen sich in Lightroom hinter Tastenkürzeln und in den Menüs verbergen, um die Bearbeitung Ihrer Bilder noch einfacher zu gestalten.

4 Std. 24 min (60 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:07.05.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!