Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Windows Server 2012 R2: Hyper-V

Einstellungen im Registrierungs-Editor anpassen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Bei der Arbeit mit selbst signierten Zertifikaten müssen im Registrierungs-Editor einige Einstellungen vorgenommen werden, um die positive Überprüfung der Zertifikate zu vereinfachen.
02:46

Transkript

Wenn Sie in der Hyper-V Replikation von Windows Server 2012 R2 mit selbstsignierten Zertifikaten auf Basis von "makecert.exe" oder anderen Tools arbeiten, müssen Sie in der Registry noch Einstellungen ändern, damit die Zertifizierungsüberprüfung nicht so streng durchgeführt wird, wie es standardmäßig in Hyper-V Replica konfiguriert ist. Das spielt für die Sicherheit aber eigentlich so gut wie keine Rolle. Um die Registry-Einstellungen vorzunehmen, starten Sie die Startseite in Windows Server 2012 und suchen nach "RegEdit". Wechseln Sie zum Pfad "Local machine", "Software", "Microsoft", "Windows NT" - ich maximiere jetzt einmal das Fenster - "Current version", dann "Virtualization" und dann "Replication". Hier gibt es den Eintrag "Disable cert revocation check", diesen setzen Sie auf "1". Auf den anderen Servern, mit denen Sie die Hyper-V Replica durchführen, müssen Sie den Wert ebenfalls auf "1" setzen. Suchen Sie außerdem zusätzlich noch nach "Local Machine", Software", "Microsoft", "Windows NT", "Current version", "Virtualization" und hier den Wertbefehl "Over replication" auf "1", wenn er vorhanden ist; wenn hier kein Wert vorhanden ist, können Sie ihn ignorieren. Wenn Sie in der Replikationskette auch "Core Server" oder "Hyper-V 2012 R2" einsetzen, können Sie lokal auf den Servern keine Registry-Einträge ändern, Sie können dann aber - entweder von einer Arbeitsstation aus oder von einem anderen Server aus - über "Datei" die Netzwerkregistrierung öffnen, geben den Namen des Core-Servers ein, und navigieren dann hier in diesem Bereich zum gleichen Pfad, also "Local machine" - "Software", "Microsoft", "Windows NT", "Current version", "Virtualization", "Replication", auch hier setzen Sie den Wert auf "1". Dann überprüfen Sie bei "Virtualization" ob es den Wertbefehl "Over" gibt - gibt es auch nicht - d.h., hier haben Sie die Einstellungen abgeschlossen. Auf Core-Servern müssen Sie die Remote-Verwaltung aktivieren, damit das funktioniert. Dann können Sie auch auf die Remote-Registrierung zugreifen. Sie konnten in diesem Video lernen, wie Sie in der Registry Einstellungen für Hyper-V Replica setzen und sich mit einer Remote-Registry verbinden, um hier auch Einstellungen über das Netzwerk in der Registry von Servern zu ändern.

Windows Server 2012 R2: Hyper-V

Lernen Sie, wie Sie in Hyper-V ganz praktisch mit virtuellen Servern, virtuellen Festplatten, virtuellen Switches, virtuellen Domänencontrollern usw. in der Praxis umgehen.

5 Std. 52 min (55 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!