Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop CC Grundkurs

Einsatzgebiete für Auswahlen und Masken

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Auswahlen und Masken dienen in Photoshop zur Freistellung bestimmter Bildelemente, welche anschließend unabhängig von anderen Inhalten eines Bilds bearbeitet werden können.

Transkript

In diesem Kapitel wollen wir uns detaillierter mit dem Themen "Auswahlen, Masken und Freistellern" beschäftigen. Beginnen wir mit einem kurzen Überblick, warum Masken und Freisteller überhaupt interessant sind. Ich habe dazu einfach mal ein paar Beispiele vorbereitet. Wie Sie sehen, habe ich hier eine Maske auf der Ebene liegen und diese Maske dient einfach dazu, den Kopf des Gesicht freizustellen. Einen solchen Freisteller kann ich dann auch mit speziellen Korrekturen in Form von Schnitt-Masken versehen, die nur auf den freigestellten Bereich wirken. In einem anderen Beispiel habe ich hier bereits eine flüchtige Auswahl erzeugt. Damit diese Auswahl permanent bestehen bleibt, kann ich eine solche Auswahl als Ebenen-Maske speichern. Auch dies ist ein klassisches Beispiel dafür, wie man aus einer Auswahl einen Freisteller erzeugt. Auswahlen kann ich auch für Farbkorrekturen oder Retuschen benutzen. Hier habe ich bereits den Himmel ausgewählt und ich möchte hier ganz gerne, dem Himmel etwas mehr Sättigung geben, z.B. mit einer Korrekturebene. Auch in diesem Fall wird meine Auswahl automatisch in eine Maskierung - aber dieses Mal für eine Korrektur - umgewandelt. Auswahlen gibt es in verschiedenen Bereichen. Hier finde ich z.B. eine Auswahl im Maskierungsmodus. Man kann jederzeit zwischen einer Auswahl - dieser Schwarzweißlinie - und einer Maskierung wechseln. Denn bestimmte Dinge lassen sich manchmal im Maskierungsmodus leichter bearbeiten. Im Maskierungsmodus arbeite ich mit Pinselspitzen und kann jetzt hier einen bestimmten Bereich zu meiner Auswahl oder Maske hinzufügen oder entfernen. Gehen wir in ein letztes Beispiel, denn Auswahlen lassen sich auch auf andere Arten speichern und so finden Sie oft Foto-Objekte. Hier in diesen Foto-Objekten finden Sie Auswahlen in Form von Kanälen, die ich dann wieder herstellen kann oder auch in Form von Farben. So haben wir schon einmal einen Überblick darüber bekommen, wofür man Auswahlen in Photoshop überhaupt benutzen kann, welche verschiedenen Möglichkeiten hier mit einer Auswahl, einer Maske oder einem Kanal später zur Verfügung stehen.

Photoshop CC Grundkurs

Lernen Sie in dieser umfassenden Basisschulung, wie Photoshop "denkt", wie Sie die zahlreichen Werkzeuge nutzen und was Sie mit Ebenen, Auswahlen oder Masken machen können.

14 Std. 54 min (159 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.06.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!