Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Composing mit Photoshop: Businessmann mit Jet Pack

Einheitlichen Farblook entwickeln

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dem Bild wird unter Zuhilfenahme der Farbfüllung ein einheitlicher Farblook gegeben. Danach werden mit einer Tonwertkorrektur die Lichter aufgehellt.
04:20

Transkript

Ich möchte nun alle Bildteile vereinigen, in dem ich einen Farblook über mein Bild lege. Ich arbeite da sehr gerne mit der Farbfläche. Die Farbfläche befindet sich unter den Korrekturen und dann an oberster Stelle hier die Farbfläche. Ich klicke drauf und dann komme ich in den Farbwähler, wo ihr jetzt die Farbe wählen könnt, mit der ihr Bild färben möchtet. Ich möchte ein Orange wählen, denn ich möchte so ein bisschen die Farbe des Feuers wieder aufnehmen. Es ist nicht ganz so wichtig, welches Orange ihr nehmt. Ihr sagt hier bei dem Code könnt ihr immer übernehmen, wenn ihr genau die gleiche Farbe haben möchtet wie ich. Ich will jetzt hier so ein Orange, klicke OK und setze jetzt den Modus meiner Ebene, denn wir sehen ja gerade gar nicht. Deswegen müssen wir den Modus ändern und ich setze ihn auf multiplizieren. Jetzt ist unser Bild wieder sichtbar, allerdings sehr stark abgedunkelt, aber auch schon in einem sehr schönen feurigem Orange. Allerdings leuchten die Lichter nicht mehr so, das Feuer ist abgedunkelt und auch hier die Lichter auf dem Metall. Es glänzt nicht mehr richtig, es sieht ein bisschen stumpf alles aus. Deswegen werde ich jetzt die Lichter zurückholen, ohne aber die Farbe zu entfernen. Ich entferne sozusagen die Farbe jetzt hier nur auf dem Licht direkt. Ich blende mir die Lichter von unten durch, und das geht mit den Mischoptionen. Dafür mache ich einfach einen Doppelklick hier in den markierten Bereich der Ebene. Ich komme jetzt in die Mischoption, und hier unten diese beiden Verläufe sind jetzt für uns interessant. Ich schiebe den Look so ein bisschen zur Seite, so weit es geht, und fange jetzt an, hier unten den rechten Regler zu bewegen. Wenn ich jetzt nach links schiebe, seht ihr schon, was passiert. Die Lichter, also die hellsten, stellen im Bild, die kommen jetzt wieder durch. Das sieht an sich ganz gut aus, und es geht schon in die Richtung von dem, was wir wollen, aber wir kriegen überall so ausgefranste harte Kanten. Das sieht natürlich nicht wirklich gut aus. Deswegen schiebe ich erstmal den Regler wieder zurück, halte die Alt-Taste gedrückt, dann bewege ich den Regler nochmal, und dann kriegen wir schöne weiche Kanten, und die Lichter werden weich wieder durchgeblendet. Ich schiebe jetzt den Regler wirklich komplett drüber, ist natürlich immer ein bisschen Geschmackssache. Ihr müsst nicht so weit drüberziehen. Oben könnt ihr das auch noch mal machen. Dadurch wird der Effekt noch ein bisschen abgeschwächt. Jetzt ziehe ich den Regler so, ungefähr bis zur Mitte. Ich klicke OK, und ich zeige euch jetzt mal vorher - nachher. So sah das Feuer aus, jetzt ist alles sehr schön orange, aber die Lichter leuchten wieder. Ich möchte jetzt aber die Lichter und vor allem so den Bereich in der Mitte des Bildes noch ein bisschen aufhänden, denn die Person, die geht mir so ein bisschen unter. Deswegen möchte ich jetzt unseren Farblook nochmal etwas heller gestalten. Ich wähle mir jetzt die Tonwertkorrektur, diese Technik würde auch mit vielen anderen dieser Korrekturen funktionieren. Aber ich nehme die Tonwertkorrektur. Jetzt habe ich mich einfach ja, das hat sich bei mir so eingebürgert, und man kann an der Tonwertkorrektur sehr einfach nachher noch Dinge ändern. Das werde ich euch noch kurz zeigen. Erstmal setzen wir die Tonwertkorrektur auf negativ multiplizieren. Diese Tonwertkorrektur wirkt jetzt wie eine reduzierte Ebene, also, als hätten wir das Bild mit sich selbst verrechnet, und das Bild ist dadurch jetzt sehr, sehr hell geworden. Es sieht eigentlich auch nett aus, aber es ist nicht das, was ich möchte. Ich möchte doch eher einen Look, der ein bisschen dunkler ist und bei dem das Feuer richtig gut zur Geltung kommt. Deswegen gehe ich jetzt den umgekehrten Weg, gehe wieder per Doppelklick hier in die Mischoption, und schiebe jetzt den linken Regler wieder bei gedrückter Alt-Taste nach rechts. Und dann seht ihr, was passiert. Die Tiefen von unten kommen wieder durch, aber die Lichter werden weiterhin aufgehellt und hier schiebe ich, den unteren schiebe ich ganz nach rechts und den hier schiebe ich ungefähr bis zur Mitte. Ich klicke OK, Vorher-nachher-Vergleich Das Ganze ist noch mal richtig schön aufgehellt. Die Lichter sind nochmal richtig schön beleuchtet worden. Ihr könnt jetzt natürlich noch an der Einstellung der Tonwertkorrektur ein bisschen experimentieren wenn euch das Ganze zu hell geworden ist. Ihr könnt hier ein bisschen runtergehen zum Beispiel, oder eben hier an der Einstellung etwas probieren. Ich gehe nochmal ein Stückchen runter mit den Lichtern, ungefähr so. und dann bin ich zufrieden mit meinem Look.

Composing mit Photoshop: Businessmann mit Jet Pack

Lernen Sie, wie in Photoshop aus einfachen Grundformen, Ebeneneffekten und Texturen ein futuristischer Gegenstand entsteht, der in der Realität nicht existiert.

1 Std. 43 min (22 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!