Microsoft Azure: Bereitstellen und Konfigurieren von virtuellen Maschinen

Einführung in Microsoft Azure

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video gibt Ihnen Tom Wechsler einen Überblick, was Sie in diesem Training erwartet, was unter einer Cloud verstanden wird und für welche Bereiche der Einsatz von Microsoft Azure sinnvoll ist.
06:24

Transkript

In diesem Videotraining werden wir uns mit dem Bereitstellen von virtuellen Maschinen und Netzwerk in "Microsoft Azure" beschäftigen. Welche spannenden Themen Sie dazu erwarten, erkläre ich Ihnen in diesem Video. "Microsoft Azure" ist ein riesiges Portal, welches verschiedene Dienste bereitstellt. Es ist mir wichtig einige Grenzen zu ziehen, damit keine falschen Erwartungen geweckt werden. Was erwartet Sie in diesem Videotraining? Dies Videotraining ganz wichtig, ist nicht ein Kurs zu sämtlichen Azure-Diensten. Das ist einfach schlichtweg nicht möglich. Das würde den Rahmen dieses Videotrainings sprengen. Eine detaillierte Erklärung, wie "Active Directory" und weitere Netzwerkdienste funktionieren, kann ich Ihnen ebenfalls nicht bis ins letzte Detail erklären. Es geht hauptsächlich darum, wie Sie Systeme und Netzwerke erstellen können, aber nicht wie die einzelnen Funktionen detailliert implementiert werden. Eine Schrittanleitung, wie zum Beispiel Web-Apps in Azure bereitgestellt werden können, ist auch nicht der Fokus von diesem Videotraining. Was Sie aber in diesem Videotraining erwarten dürfen, das ist zum Beispiel wie Sie Server, Speicherkonten und Netzwerke in "Microsoft Azure" erstellen können. Zudem werde ich Ihnen zeigen, wie verschiedene Bereitstellungsmethoden eingesetzt werden können, um eine virtuelle Maschine zu erstellen. Zum Beispiel über das Portal, über die PowerShell. Wie Sie aus einem spezifizierten Image eine virtuelle Maschine erstellen können und so weiter. Wie Sie "Microsoft Azure" beispielsweise aus Testumgebung einsetzen können oder wie Sie ihre lokale Infrastruktur an "Microsoft Azure" anbinden können. Genau diese Punkte möchte ich mit Ihnen in diesem Videotraining erarbeiten. Wir hören immer wieder "Cloud". "Cloud" hier und an eine "Cloud" da. Aber was ist eigentlich eine "Cloud"? Unter "Cloud-Computing" versteht man eine Zusammenfassung von nutzbaren Ressourcen unter Berücksichtigung folgender Punkte. "Mit Ressourcen sind zum Beispiel Programme, Software, virtuelle Maschinen, Webseiten, virtuelle Netzwerke gemeint." Und so weiter und so fort. Es gibt wirklich verschiedene und sehr viele Ressourcen. Die Ressourcen werden in Rechenzentern auf der ganzen Welt zur Verfügung gestellt. All diese Ressourcen sind online verfügbar und befinden sich nicht im lokalen Rechenzentrum. Es gibt verschiedene Cloud-Arten. Wir haben zum Beispiel die "Public-Cloud". Eine öffentliche Cloud. Das kann wie zum Beispiel "Microsoft Azure" sein. Das kann "Amazone Web Services" sein. Das kann die "Google Cloud Platform" sein. Das sind öffentliche Clouds. Es gibt die private Cloud. Das ist ein eigenes Rechenzentrum, welches Ressourcen bereitstellt. und es gibt auch "Hybrib Cloud". Zum Beispiel ist eine Hybrid Cloud in dem Sie das eigene Rechenzentrum mit einer öffentlichen Cloud verknüpfen. Mit Verknüpfen meine ich zum Beispiel mit einer "Side to Side VPN" anbinden. Es gibt Cloud-Dienste(Services). Zum Beispiel hört man sehr viel "Infrastructure As a Service IaaS". Was bedeutet das? Das stellt Rechenleistung, Speicher und Netzwerk zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit zum Beispiel virtuelle Systeme zu erstellen. Es gibt "Platform As a Service". Ist eine Entwicklungs- und Bereitstellungsumgebung, welche da zur Verfügung gestellt wird. Es gibt "Software As a Service" und ich denke "Software As a Service" das ist ein Cloud-Dienst, den Sie wahrscheinlich tagtäglich einsetzen. Stellt cloudbasierte Apps zur Verfügung. Zum Beispiel E-Mail, Kalender, OneNote et cetera. "Google Mail" ist ein Software, also Service Cloud-Dienst. Solche Dienste werden sicher täglich gebraucht. Man ist sich wahrscheinlich darüber gar nicht bewusst. Es gibt "Network As a Service". Stellt Netzwerkdienste zur Verfügung. Zum Beispiel benutzerdefiniertes Routing, VPNs et cetera. "Microsoft Azure", der Hauptfokus in diesem Videotraining. "Azure" ist ein Cloud-Portal von Microsoft. Es gibt weitere Cloud-Dienste, wie zum Beispiel "Office 365", "Intune" et cetera. "Microsoft Azure" bietet unter anderem "IaaS", "PaaS", "NaaS" et cetera. Also "Infrastructure As a Service", "Platform As a Service" und "Network As a Service". "Microsoft Azure" verpackt viele Dienste in eine Plattform. Zum Beispiel Compute, Datamanagement, Networking, Backup und so weiter. Diese Dienste werden zentral verwaltet über das Management-Portal oder auch mit "Azure PowerShell". Ich habe Ihnen noch einen Artikel vorbereitet, der das Azure-Portal etwas detaillierter erklärt. Auf der Webseite von "Microsoft Azure" unter der Dokumentation finden Sie sehr viele detaillierte Informationen zum Thema "Microsoft Azure". Gehen Sie diesen Artikel in aller Ruhe durch, damit Sie einen tollen Überblick erhalten zum Thema "Microsoft Azure". In diesem Videotraining habe ich Ihnen erklärt, um was es in diesem Videotraining geht, was wir miteinander erarbeiten werden. Ich habe Ihnen das Thema "Cloud" vorgestellt und Ihnen einen Artikel gezeigt, wo Sie nachträglich in aller Ruhe sich informieren können über das Thema "Microsoft Azure".

Microsoft Azure: Bereitstellen und Konfigurieren von virtuellen Maschinen

Lernen Sie alles was nötig ist, um virtuelle Maschinen und die dafür nötigen Ressourcen in Microsoft Azure zu erstellen, zu administrieren und zu überwachen.

3 Std. 44 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!