Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

CompTia Linux+ LX0-103 (Teil 2) Installation und Paketmanagement

Einführung in GRUB und GRUB2

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video gibt Ihnen einen ersten Einblick in das Thema "Bootloader" und erklärt Ihnen beide hauptsächlich verwendeten Bootmanager GRUB und GRUB2.
02:15

Transkript

Damit ein System starten kann, benötigt es ein Programm, das die, für den Boot-Vorgang nötigen Schritte ausführt, einen Bootloader oder auch Bootmanager genannt. Bootloader-Spezifikationen: Wir haben einen Bootloader, welcher GRUB oder GRUB Legacy heißt. GRUB Legacy wird unter CentOS 6 eingesetzt, und zum Beispiel auch in SUSE 11. GRUB Legacy wird im Master Boot Record hinterlegt, immer im ersten Sektor der Partition. Sein Nachfolger ist GRUB 2. GRUB 2 wird unter CentOS 7 eingesetzt, SUSE Linux Enterprise Server 12. Dann Debian 8- und Ubuntu-Systeme haben ebenfalls teilweise schon GRUB 2 implementiert. GRUB 2 unterstützt die Master Boot Record-Partitionstabelle, wie auch GPT. Der Bootloader-Standort wird normalerweise während der Installation des Systems bestimmt. Wir haben die Möglichkeit, den Bootloader zu sichern, und auch wieder herzustellen. Dazu können wir ein Tool einsetzen, welches "dd" heißt. Man könnte meinen "dd" steht für "disc dump". Das ist nicht ganz korrekt, eigentlich heißt das Tool "convert und copy". Da leider "cc" schon besetzt war, hat man einfach die nächsten freien Buchstaben eingesetzt. Mit "dd" wählen wir das Input-File "if=/dev/sda" und das Output-File kann zum Beispiel sein im Root-Verzeichnis und dann "sda.mbr". "count" einmal, "blocksize"-Größe 512. Somit hätten wir zum Beispiel den Bootloader gesichert. Und dann, die Wiederherstellung kann sein mit "dd". Input-File ist dann "/root/sda.mbr", und das Output-File wäre "/dev/sda". In diesem Video haben Sie einen ersten Überblick zum Thema Bootloader oder auch Bootmanager erhalten.

CompTia Linux+ LX0-103 (Teil 2) Installation und Paketmanagement

Lernen Sie den Umgang mit Festplattenlayouts, Shared Libraries und dem Paketmanagement kennen und bereiten Sie sich auf die Comptia Linux+-Zertifizierungsprüfung LX0-103 vor.

1 Std. 43 min (28 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!