Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Premiere Pro CS6 Grundkurs

Einführung

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Hier gibt's eine Übersicht über die Programme innerhalb des Premiere-Pro-Pakets und der Creative Cloud. Der Film zeigt die Installation von Adobe Story und das Einrichten eines neuen Premiere-Pro-Projektes.
09:26

Transkript

Hallo. Mein Name ist Sven Brencher, und ich habe das Vergnügen, Ihnen etwas zum Thema Videoschnitt mit Premiere Pro CS6 zu erzählen. Wir werden dabei natürlich auch viele der anderen Programme streifen, die Adobe so anbietet. Damit wir beim Videoschnitt auch Spaß haben, werden wir als allererstes unser Schnittsystem entsprechend einrichten, und ich gebe Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Programme, die Adobe so anbietet. Ich gehe jetzt davon aus, dass Sie bereits Premiere Pro CS6 installiert haben, oder dass Sie eine Testversion unter www.adobe.de/downloads herunterladen werden. Wenn man Premiere einzeln installiert, dann ist im Grundpaket neben Premiere Pro auf jeden Fall das DVD und Blueray Autorenprogramm Adobe Encore CS6 dabei und zum Exportieren von Videos in ver- schiedene Formate der Adobe Media Encoder Für die Verwaltung, primär von Fotos und auch anderen Media- und Videodaten ist die Adobe Bridge CS6 auch Bestandteil von dem Premiere Pro CS6 Paket. Wenn man ein bisschen mehr im Bereich der Videoproduktion machen möchte, bietet sich das Production Premium Paket an. Adobe liefert hier eine ganze Reihe weitere Programme. Z.B. After Effects CS6 für die Erstellung von visuellen Effekten, Motion Design, Compositing und vielem mehr. Natürlich Photoshop für die Verarbeitung von Bildern z.B für die Erstellung von Titeln. Mit Adobe Preload habe ich ein Programm, wo ich meine Clips sichten kann, mit Informationen versehen kann, z.B Marken und Kommentare, und dann einem Cutter das Ganze in Form eines Rohschnitts weitergeben kann. Preload richtet sich größtenteils eher an Redakteure oder Video-Journalisten, die noch nicht den Umfang eines ganzen Schnittprogramms benötigen, aber ein bisschen Vorbereitung treffen möchten. Mit Adobe Speed Grade CS6, dem neuesten Kind in dieser Produktfamilie, widmet sich Adobe dem Thema Farbkorrektur. Hier kann ich wirklich Color Grading auf sehr hohem Niveau durchführen. Und zu guter Letzt, für die Tonbearbeitung kommt dann noch Adobe Audition CS6 hinzu. Ebenfalls für Vektorgrafiken und Desginaufgaben ist Adobe Illustrator CS6 Bestandteil des Production Premium Pakets. Und wenn man in den Bereich der Veröffentlichung möchte, seine Videos im Internet präsentieren, dann kann man mit Adobe Flash Professional CS6 eigene Videoplayer gestalten und veröffentlichen. Wie wir sehen, ist hier noch eine kleine Lücke und diese Lücke wird später dann gefüllt, durch ein Programm, mit dem man Drehbücher erstellen und ein Projekt planen kann. Die Rede ist von Adobe Story, allerdings wird dieses noch nicht direkt mit installiert. Wo bekommt man jetzt diese Programme? Entweder wir haben die schon installiert, oder wir gehen hier mal in den Produktbereich, von Premiere Pro auf der Adobe Webseite adobe.com/de/products/premiere.html Hier kann man Premiere Pro testen oder gleich kaufen und ich habe die Möglichkeit, hier auch Informationen über das Production Premium Paket zu bekommen. Neuerdings lässt sich diese Software auch mieten im so genannten Creative Cloud Dienst, und das möchte ich Ihnen kurz zeigen. Man kann sich hier mit einer Adobe ID anmelden, Hab schon mal eine erstellt. Und hat dann, wenn man sich hier unter creative.adobe.com anmeldet, die Möglichkeit, Projektdaten hochzuladen, die da zur Verfügung stehenden 20 GB sind wahrscheinlich für Videodaten weniger interessant, aber hier der Apps Bereich, der hat es in sich, denn dort lassen sich sämtliche Programme herunterladen und lokal installieren. Man hat die Möglichkeit, hier die Programme für Mac und PC herunterzuladen. Ich kann sie auf zwei verschiedenen Maschinen installieren und kann auch verschiedene Sprachfassungen nutzen. Wir können jetzt zum Beispiel Potoshop, After Effects, Premiere Pro, Preload, SpeedGrade, neuerdings sogar Lightroom und viele andere Programme herunterladen. Hier finden wir auch die Verknüpfung zu Story Plus, dem Programm für das Schreiben von Drehbüchern. Wer so etwas machen möchte, kann hier auf diese Webseite gehen, und meldet sich dort auch mit seiner Adobe ID an. Sie sehen, ich bin hier schon in meinem Account und hier sind verschiedene Drehbücher, die ich bereits erstellt habe. Ich klicke mal hier auf das Home Icon und sehe, dass ich die Möglichkeit habe, die Desktop Anwendung zu installieren. Und das machen wir jetzt, Bestätigen das Ganze mit OK Und die Anwendung Adobe Story wird jetzt installiert. Einmal noch weiter drücken, das war's, unter Windows muss ich noch bestätigen, Und wenn wir das Ganze installiert haben, dann können wir jetzt hier Adobe Story Müssen uns natürlich wieder anmelden in der Desktop Umgebung, OK. Jetzt habe ich auch in meinem Desktop Programm entsprechenden Zugriff auf meine Drehbuchdaten. Nochmal eingeben für den Offline Zugriff. OK. Jetzt kann ich auch ohne Online-Verbindung an meinen Drehbuchdaten entsprechend weiterschreiben. Die werden dann automatisch mit dem Online-Service synchronisiert. Beenden wir das Ganze mal. Wir sehen jetzt hier mein neues Icon und das reihe ich jetzt mal hier in die Liste der Programme mit ein. Zum Start brauche ich natürlich auch noch ein Projektverzeichnis. Dazu lege ich mir hier mal einen neuen Ordner an, und nenne den Mein Projekt. Diesen öffne ich jetzt. Bei mir sieht ein Projektverzeichnis in der Regel folgendermaßen aus: Als allererstes habe ich mir angewöhnt, hier einen Unterordner zu nehmen. Den nennen wir jetzt mal Premiere Pro. Es bietet sich an, mit verschiedenen Verzeichnissen zu arbeiten, wenn ich z.B. später AfterEffects hinzufüge oder ein Encore Projekt, oder ich habe hier verschiedene Bilder, die ich in Photoshop bearbeite. Neben dem Premiere Pro Verzeichnis habe ich hier eine neues Verzeichnis, das nenne ich mal Ausgabe. Hier kommen die Clips hin, die ich aus Premiere exportiert habe. Innerhalb des Premiere Projektordners lege ich mir jetzt einen Ordner für Clips an, einen Ordner für Bilder, oder Grafiken und einen dritten Ordner für Audio oder Musik, alles das, was ich später importieren möchte. Hier in diesen Ordner Premiere Pro kommt dann auch mein Premiere Pro Projektverzeichnis. Wenn wir im Laufe dieses Videotrainings auf verschiedene Daten zugreifen, kann man diese Daten einfach in eines dieser Verzeichnisse von der DVD oder vom Ihrem Video2Brain Account herunterladen und dann hier ablegen. Clips kommen in ein Clips Verzeichnis. Wichtig dazu ist noch anzumerken, dass wenn ich mit Clips arbeite, die z.B. von einer AVCHD oder einer XDCAM Kamera kommen, dass ich dort nicht die einzelnen Dateien herausfische sondern immer den gesamten Projektorder, so wie er auf der Karte abgelegt ist, in den Clips Ordner verschiebe. Und dabei benenne ich keine Dateien um sondern lasse es 1:1 so, wie es von der Karte kommt. Das hat den Vorteil, dass Premiere mit diesen Daten später besser umgehen kann. Jetzt starten wir Premiere Pro einfach mal und legen ein entsprechendes Projekt an. Wir haben ein neues Projekt, wählen einen Speicherort, ich nehme meinen Desktop. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass Sie auf Ihrem Desktop genug platz haben. Oft bietet es sich an, eine externe Video-Festplatte zu verwenden. Jetzt hier Ordner auswählen und nennen das Ganze einfach "Mein Projekt". Videoformat spielt keine Rolle, belassen wir es hier bei Standard 48 kHz. Mir ist immer wichtig, dass ich alle Daten, die zu einem Projekt gehören auch in einem Projektverzeichnis habe und das Ganze nicht über verschiedene Ordner verteile. Die Medienverwaltung von Premiere Pro macht es mir dann einfacher, meinen gesamten Projektordner z.B. auf eine Laptop zu verschieben, ohne, dass ich die ganzen Verknüpfungen neu zuweisen müsste. Das kann in der Regel tatsächlich sehr sehr schwierig sein, wenn ich meine Videoclips auf einer externen Festplatte habe und die Projektdateien auf einer anderen Festplatte. Wenn ich dann Dinge verändere, Daten kopiere, dann wird Premiere jedes Mal beim Starten nach den entsprechenden Dateien fragen. Da ich jetzt alles in einem Unterordner habe, habe ich die Möglichkeit, diese Daten einfach auf ein anderes System zu kopieren und ich kann dann das Premiere Projekt wieder öffnen und sofort weiterarbeiten. Wir können jetzt hier den Test noch 9 Tage fortsetzen, oder wir können jetzt diese Software lizenzieren. Wenn Sie ein Box Produkt haben oder eine Volumenlizenz, bekommen Sie eine Seriennummer. Ansonsten kann man sich hier mit der Adobe ID anmelden, und da ich vorhin Adobe Story installiert habe, muss ich diese nicht noch einmal eingeben. Innerhalb von Premiere Pro CS6 bin ich jetzt mit der gleichen Adobe ID angemeldet und muss hier nur noch einmal mein Kennwort eingeben. Das muss ich natürlich nicht mehr bei jedem Start von Premiere. Er fragt jetzt ab, ob mein Abo noch Gültigkeit hat und wenn ja, kann ich jetzt mit Premiere Pro CS6 arbeiten. Mein Abo ist hier aktiv und jetzt kann ich mit Premiere Pro CS6 starten. Viel Spaß also jetzt mit dem Videoschnitt mit Premiere Pro CS6 und den vielen Applikationen, die dazukommen, die wir uns zu gegebener Zeit hier anschauen werden.

Premiere Pro CS6 Grundkurs

Lernen Sie in diesem Video-Training Videoschnitt, Audioanpassung und Effekte mit Premiere Pro CS6 kennen und schätzen.

11 Std. 48 min (91 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieses Video-Training enthält als Bonus die ungekürzte Originalausgaben von Media Encoder CS6Encore CS6 und Adobe Story.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!