Magento Grundkurs (2012)

Einfache Artikel

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Beim Anlegen eines einfachen Artikels müssen zunächst ein Attributset und der Artikeltyp festgelegt werden. Das Erstellen eines einfachen Artikels erfordert die Eingabe allgemeiner Informationen, des Preises und anderer artikelspezifischer Informationen.
13:59

Transkript

Damit wir in Magento alle Funktionen auch wirklich einmal ausprobieren können, wird es nun Zeit, dass wir einen Artikel in unserem Shop anlegen. Die Beispielartikel, die wir mit dem Demopaket von Magento installiert haben, haben uns sicherlich den einen oder anderen guten Dienst erwiesen. Aber wir wollen nun einmal schauen, welche Möglichkeiten wir beim Anlegen von Artikeln haben, und fangen mit einem einfachen Artikel an. Die Pflege der Artikel findet im Hauptmenüpunkt "Katalog" unter dem Menüpunkt "Artikel verwalten" statt. Bevor Sie anfangen Artikel anzulegen, sollten Sie auf jeden Fall vorher Artikelattribute und Attributsets angelegt haben. Klicken wir nun auf den Button "Artikel hinzufügen", müssen wir zuerst zwei wichtige Dinge einstellen, damit Magento den Artikel für uns vorbereiten kann. Das erste ist das Attributset. Und das Attributset bildet unser Rezept für unseren Artikel. Stellen Sie sich vor der Artikel besteht wie ein Teig aus verschiedenen einzelnen Zutaten, So ist das Attributset unser Rezept, wie diese zusammengemischt werden müssen. Genauso ist es bei einem Attributset, ähnlich wie bei einem Rezept auch, man kann die einzelnen Bestandteile später nicht mehr trennen. Das heißt, wenn wir uns jetzt für ein Attributset entscheiden, wird dieser Artikel für immer diesem Attributset angehören. Magento prüft zwar regelmäßig, ob alle im Artikel hinterlegten Attribute aktuell auch im Attributset "DVD-Boxen", wie jetzt hier ausgewählt, angehören. Wir sind aber nicht in der Lage aus einem Artikel DVD-Boxen einen Artikel Cellphones zu machen. Der einzige Weg, wie man diese Konfiguration nachträglich wieder ändern kann. nennt sich löschen und neu anlegen. Wir können im zweiten Dropdown den Artikeltyp festlegen. Nachdem wir jetzt Erstmal mit einem einfachen Artikel anfangen wollen, passt die Grundeinstellung hier wunderbar und wir klicken auf den Button "Fortsetzen". Die Anzeige der einzelnen Attributgruppen auf der linken Seite hängt zum einen davon ab, ob Sie Magentos Demodaten installiert haben oder nicht, denn mit der Installation der Beispieldaten von Magento wird die Reihenfolge der einzelnen Attribute bereits angepasst. Und zum anderen hängt es natürlich auch davon ab, welches Attributset wir ausgewählt haben. Wir haben nun einen neuen Artikel für die DVD-Boxen und wir sehen deswegen hier eine zusätzliche Attributgruppe Video2Brain, die von mehr angelegten Attribute enthält. Beginnen wir aber in der Attributgruppe allgemein. Unser Artikel benötigt eine Artikelnummer. Ich mache es uns jetzt sehr einfach und zähle die DVD-Boxen einzeln durch und benötigt einen Namen. Den Namen kopiere ich mir aus meiner Vorlage. Die Angabe eines Gewichts ist dann von Interesse, wenn Sie bei den Versandkosten auf das Gewicht zurückgreifen. Beispielsweise die tabellenbasierten Versandkosten Gewicht gegen Ziel, benötigen eine korrekte Angabe des Gewichts eines Artikels damit die Berechnung im Bestellprozess, dann auch tatsächlich korrekt durchgeführt werden kann. Wir können ein Artikel im Status aktiv oder inaktiv setzen. Damit wird verhindert, dass der Artikel im Frontend an irgendeiner Stelle auftaucht. Er ist im Backend für uns einsehbar, wir können ihn auch bearbeiten. Unsere Kunden im Frontend werden ihn aber nicht sehen. Jedem Artikel muss auch eine Steuerklasse zugeordnet sein. Die Steuerklassen können wir verwalten im Menüpunkt "Verkäufe Steuer Artikel Unsere DVD Box ist ein voll steuerpflichtiger Artikel und daher wähle ich hier die umsatzsteuerpflichtigen Güter mit 19 Prozent aus. Wir können einen URL-Bezeichner festlegen. Dieser URL-Bezeichner wird automatisch, falls er leer gelassen wird, mit dem Namen des Artikels gefüllt. Allerdings werden dabei Sonderzeichen nicht korrekt umgewandelt, aus einem "ö" wird demnach ein "o". In diesem Fall haben Sie die Möglichkeit gezielt einen URL-Key für diesen Artikel festzulegen. Die Sichtbarkeit lässt sich in vier einzelne Einstellungen aufgliedern und zwar kann ein Artikel sowohl in der Katalog-, also der Kategorieansicht wie auch über die Suche auffindbar sein. Ebenso haben wir die Möglichkeit den Artikel gezielt in der Kategorieansicht an sich zu verstecken, aber über die Suche findbar zu machen, oder umgedreht, in der Suche nicht auffindbar, aber in der Kategorieansicht dargestellt. Die vierte Variante ist dann notwendig, wenn wir einfache Artikel als Grundlage für konfigurierbare Artikel anlegen. Die einfachen Artikel sind dann nicht einzeln sichtbar, sondern werden lediglich durch das konfigurierbare Produkt dargestellt. Wir haben die Möglichkeit den Artikel in einem bestimmten Zeitraum als neu zu markieren. Dabei wählen wir das Start- und das Enddatum über den JavaScript-Kalender aus. Grundsätzlich wirkt sich diese Einstellung in Magento an keiner Stelle aus. Es gibt jedoch in der CMS-Seite für unsere Homepage die Möglichkeit, einen speziellen Blog einblenden zu lassen, der neue Artikel darstellt. Damit tauchen neue Artikel dann auf der Startseite auf. Im Bereich Preise definieren wir die Artikelpreise, und zwar sowohl der Grundpreis, als auch kundengruppenabhängige Grundpreise, sowie eventuelle Staffelpreise. Ebenso haben wir die Möglichkeit einen Sonderpreis festzulegen. Beginnen wir also mit der Eingabe des Preises. Unserer DVD-Box kostet 29 Euro 95 Cent inklusive Steuern. Beachten Sie bitte, dass Sie unbedingt die Steuerkonfiguration vor der Anlage der ersten Artikel ausführen. Sie finden die dazugehörigen Einträge im Hauptmenüpunkt "System" unter "Konfiguration" und finden dann in der linken Seitenspalte einen Menüpunkt "Steuer". Dort sollte alles korrekt eingerichtet sein, damit Sie nachträglich nicht das Problem haben, dass Mehrwertsteuer zweimal auf einen Artikel aufgeschlagen wird. Wir haben nun auch die Möglichkeit gezielt für einzelne Websites oder für einzelne Kundengruppen einen abweichenden Basispreis zu definieren: Wir könnten unseren Stammkunden also bspw. einen reduzierten Preis von 25,95 anbieten. In Magento hätten wir auch die Möglichkeit unsere Einstandskosten für einen Artikel zu erfassen. Damit ist Magento später in der Lage die tatsächlichen Einnahmen unseres Shops und die tatsächlichen Überschüsse unseres Shops zu errechnen. Im Bereich "Tier Preis" können wir Preisstaffeln hinzufügen, die ebenfalls abhängig von den Websites und den Kundengruppen eingerichtet werden können. Gehen wir also davon aus, dass ein Kunde drei DVD-Boxen kaufen möchte, dann bekommt er einen reduzierten Preis von 27,95. Zur Einführung können wir einen Sonderpreis festlegen. Der Sonderpreis liegt bei 25,95, also den Preis für unsere Stammkunden. Dieser Preis ist nur innerhalb einer Woche gültig und zwar ab Anfang August. Magento wird dann automatisch den Sonderpreis für diesen Artikel eintragen, sowie später wieder austragen. Wollen wir es auch korrekt einrichten. Die restlichen Angaben auf dieser Seite beziehen sich auf Funktionen, die wir bei uns in Deutschland so nicht zum Einsatz bringen können. Von daher schließen wir die Konfiguration an der Stelle ab und gehen weiter in den Bereich Video2Brain, wo wir nun unsere eigenen Attribute mit Inhalt füllen. Die Laufzeit meines Trainings, was ich gerade eintrage, beträgt 10 Stunden und enthält kein Booklet. Es ist nur ein Datenträger in der DVD-Box enthalten und die Sprache ist deutsch. Die Meta-Informationen können gezielt eingetragen werden. Dabei wird der Meta-Titel, wenn er nicht vom Artikelnamen übernommen werden soll, hier eingegeben und ebenso können wir Meta-Keywords und eine Meta-Beschreibung festlegen. Im Abschnitt Bilder definieren wir welche verschiedenen Bilddateien für unseren Artikel im Frontend verwendet werden. Dabei können wir unterscheiden zwischen einem Thumbnail, einer kleinen Ansicht, die im Warenkorb und im Warenkorb-Sidebar auftaucht, einem small Image, das in der Kategorieansicht verwendet wird und einem Base Image, das auf unserer Artikel-Detailseite verwendet wird. Ich habe nun nur eine Grafik für alle diese drei Varianten, also klicke ich auf den Button "Browse Files", der im übrigen nur dann zu sehen ist, wenn ich auch einen Flash-Player installiert habe, So wählen wir nun die dazugehörige Grafikdatei aus. Ganz wichtig, bevor wir nun den Artikel speichern müssen wir unbedingt den Button "Upload Files" klicken, damit diese Datei überhaupt erst mal auf den Server übertragen wird. Vergessen wir das Klicken des "Upload Files" Buttons, wird einfach keine Grafik im System hinterlegt und damit dem Artikel auch nicht zugewiesen. Ein Beinbruch ist das nicht unbedingt. Man kann diesen Schritt im späteren Prozess einfach nachholen. Es ist jedoch sehr ärgerlich, wenn Sie jetzt 5, 6 oder 7 verschiedene Grafiken ausgewählt haben und vergessen den "Upload Files"-Button zu drücken. Abhängig von Ihrer Internetgeschwindigkeit kann das Hochladen der Grafikdateien einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir sehen jetzt hier die dazugehörige Grafik und ich bestimme, dass diese Grafik sowohl für den Thumbnail, für das Small-image als auch für das Base-image verwendet werden soll. Ich kann auch eine Bezeichnung hinterlegen, die dann auch für die Suchmaschinen sichtbar ist und gehe weiter zum Bereich Beschreibung. Meine Beschreibung übernehme ich auch aus meinen Vorlagendaten, und ebenso meine Kurzbeschreibung. In Magento sind sowohl die Beschreibung, als auch die Kurzbeschreibung beides Pflichtfelder. Das können wir hier an diesen roten Sternchen erkennen. Das heißt, eine Artikel ohne Kurzbeschreibung oder ohne Langbeschreibung, lässt sich nicht anlegen. Der einzige Weg wie wir dieser Fehlermeldung entgehen können, ist die Beschreibung oder Kurzbeschreibung einfach in beide Felder einzutragen. Das sind also die grundlegenden Eingaben für die Artikelbeschreibung. Damit der Artikel aber im Frontend tatsächlich auftaucht, sind noch einige weitere Schritte notwendig. Wir sehen hier den Punkt Lagerverwaltung und dieser sollte unbedingt dann ausgefüllt werden, wenn in Magento die Lagerverwaltung aktiviert ist. Bei mir kann ich nun sehen, dass die Standard-Konfigurationseinstellungen besagen, dass die Lagerverwaltung aktiviert ist. Ich kann Sie gezielt für diesen Artikel deaktivieren. Ich kann aber auch meinem Artikel einen Warenbestand geben und ganz wichtig, den Lagerbestand auf Lager setzen. Das Eingeben einer im Lager befindlichen Stückzahl reicht noch nicht, es muss auch zwangsläufig der Lagerbestand auf Lager gesetzt werden. Nachdem wir in unserer Konfiguration mehrere Websites haben, muss ich den Artikel auch mit einer Webseite verbinden. Ich habe hier die Möglichkeit, den Artikel auf beiden Websites anzuzeigen oder nur auf einer Website. Ein letzter Schritt ist noch notwendig, damit unser Artikel auch wirklich im Frontend zu sehen ist und zwar, Sie sehen es vielleicht schon hier, die Verknüpfungen zu einer Kategorie. Jetzt handelt es sich hier um eine DVD-Box, also ist die passende Kategorie, unsere "DVD-Trainings"-Kategorie. Das sind nun die weitestgehend wichtigsten Einstellungen für unseren Artikel, Ich klicke den Button "Speichern und weiter bearbeiten" und wir werden sehen, dass sich diese Seiten nun verändert. Wir achten alle mal auf den linken Seitenspaltenbereich und dort wird gleich im oberen Bereich der Seite, ein Dropdown erscheinen. und zwar ist das das Dropdown für unsere Geltungsbereiche. Dieses Dropdown ist solange nicht zu sehen, wie der Artikel auch noch nicht gespeichert worden ist. Erst jetzt können wir anfangen und für den Artikel abweichende Informationen für unsere jeweiligen Storeviews anzulegen. Schauen wir uns das mal hier für den StoreView Englisch an. Magento weist mich darauf hin, dass ich hier jetzt die Seite neu laden werde und dadurch eventuell nicht gespeicherte Daten verloren gehen. Im englischen StoreView gehen wir nun mal in dem Bereich "Beschreibung" und sehen hier, am Beispiel der Short Description, wie wir eine Änderung an dieser Beschreibung durchführen können. Wir nehmen den Haken bei "Standardwerte verwenden" heraus und dann wird auch das Eingabefeld für uns aktiviert. Es ist jetzt für mich hier sehr einfach, denn ich muss nur zwei kleine Wörter austauschen und schon ist diese Short Description für mich übersetzt. Dann speichere ich den Artikel und jetzt schauen wir mal, was sich im Frontend getan hat. Ich klicke dazu auf die Kategorie "DVD-Trainings" und da sehen wir einen neuen Artikel und dieser Artikel entspricht genau dem, was wir im Backend konfiguriert haben. Das heißt, ich habe mein Artikelbild, ich habe hier meinen Artikelnamen, ich sehe den normalen Preis und sehe auch die Möglichkeit, dass ich ihn günstiger erwerben kann, sollte ich mit einer gewissen Stückzahl in eine Preisstaffel rutschen. Auf der Artikel-Detailseite können wir nun genauer nachsehen, welche einzelnen Eingaben vom Backend, wo bei uns im Frontend auftauchen. Wir haben hier unsere Preisstaffel, wir haben unsere Kurzübersicht, wir haben unsere gesamte Detailansicht und wir haben auch die Zusatzinformation, die wir im Backend eingetragen haben. Zusätzlich sehen wir hier unser Gesamtbild, haben auch die Möglichkeit das zu vergrößern und wechseln jetzt einmal die Sprachansicht von deutsch zu englisch und achten hier unten auf unsere Kurzübersicht, die sich nun durch den englischen Text ersetzt hat. Alle anderen Eingaben, die wir jetzt noch nicht übersetzt haben, sind natürlich weiterhin in Deutsch zu sehen. Wir sehen also, dass das Anlegen eines einfachen Artikels in Magento gar nicht so schwer ist. Sie können diesen Artikel auch jederzeit bearbeiten, indem Sie in der Artikelliste den Artikel hier einfach anklicken und Sie gelangen dann wieder auf die gleiche Ansicht, die Sie vorher auch schon hatten und können nun hier die einzelnen Einträge bearbeiten. Dabei steht Ihnen nun zukünftig immer das Dropdown des Geltungsbereichs zur Verfügung, damit Sie die Übersetzungen abspeichern können. In weiteren Bereichen nach dem Anlegen eines Artikels, können Sie auch die Artikel-Schlagworte, die Kunden, welche Schlagworte vergeben haben und Individualisierungsoptionen eines Artikels festlegen, genauso wie den Artikel mit Zubehör, Up-selling oder Cross-selling Artikeln zu verknüpfen.

Magento Grundkurs (2012)

Lernen Sie als Einsteiger in die E-Commerce-Plattform Magento die Grundlagen kennen und lassen Sie sich als versierter Anwender neue Möglichkeiten und wichtige Tricks erklären.

10 Std. 14 min (135 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!