Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

OS X Yosemite/El Capitan Grundkurs

Einfach und genial: Spotlight

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Spotlight ist einfach nur genial! In diesem Video sehen Sie die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Spotlight in OS X Yosemite.

Transkript

Es gibt Dinge, die haben die Art und Weise, wie ich mit einem Computer umgehe, grundlegend verändert. Und das wichtigste dieser Dinge ist Spotlight. Spotlight ist eine enorm leistungsfähige Suchmaschine auf Ihrem Computer und darüber hinaus. Am besten, ich zeige Ihnen, warum ich Spotlight für so genial erachte. Wollen wir mit etwas ganz Einfachem starten: Sie sehen also, ich gebe einfach eine Berechnung ein. Spotlight denkt sich "das muss ich jetzt ausrechnen" und präsentiert Ihnen schlicht und ergreifend das Ergebnis. Aber auch derlei Dinge sind möglich: Sie lassen sich einfach Ihre aktuellen Wechselkurse umrechnen. So sind 50 Euro derzeit knapp 63 US-Dollar, oder knapp 7000 Japanische Yen, und so weiter. Aber auch solche Dinge funktionieren: Sie geben einfach den Bruchteil eines Programmnamens ein, wie zum Beispiel hier word als Abkürzung für Microsoft Word. Sofort wird mir als Toptreffer die Applikation Microsoft Word gelistet. Und mit einem Return kann ich die Applikation starten. Mit einem Command+Q beende ich sie wieder. Wie komme ich wieder an das Spotlight-Fenster heran? Ganz einfach: Sie tippen entweder auf die Suchlupe, oben in der Menüleiste, oder Sie verwenden den hinterlegten Shortcut, den ich Ihnen gleich noch zeigen werde. Ich möchte nochmal ein Programm starten, zum Beispiel den Taschenrechner. Dann gebe ich die zwei Buchstaben R, E ein. Sofort wird als Toptreffer Rechner gelistet. Mit einem Return kann ich die Applikation starten und mit einem Rechner Rechner beenden auch wieder schließen. Ach ja, Shortcut zum Starten von Spotlight: Command+Leertaste. Aber damit nicht genug. Sie können nicht nur Programme finden auf Ihrem Computer, sondern natürlich auch nach Dateinamen suchen. Zum Beispiel gibt es ein Dokument namens Einladung. Und Sie sehen, ich tippe den Datei-, respektive Dokumentnamen ein, er wird mir sofort als Toptreffer gelistet und über ein Return kann ich das Dokument sofort in der entsprechenden Applikation starten. Aber, um ganz ehrlich zu sein, meistens kennt man den Dateinamen nicht, oder nur ungenügend. Also tippt man einen Bruchteil ein. Aber Sie sehen, Spotlight ist clever und pfiffig genug, auch dann noch das Suchergebnis zutage zu bringen. Ich möchte die Datei Einladung nochmal öffnen und möchte Sie jetzt auf den Text aufmerksam machen. Der Text heißt also Toni hat Geburtstag, in irgendeinem Dokument, irgendwo auf meinem Computer. Und auch das kann Spotlight. Ich tippe also ein toni hat, und sehen Sie, das genügt bereits, um diese Datei zu finden. Sie beginnen zu verstehen, wie unglaublich mächtig Spotlight sich verhält im Umgang mit Ihren Dateien auf Ihrem Computer. Natürlich würden wir das Dokument auch finden, wenn wir geburtstag eintragen würden. Aber er findet natürlich auch noch andere Dinge, in den der Begriff Geburtstag vorkommt. Die Liste ist hier auf wenige Dinge begrenzt, aber Sie sehen ja bereits, dass er aus allen Arten von Informationen Fundstellen auftut: PDF-Dateien, E-Mails, Kalenderinformationen, und ganz unten können wir über Alle im Finder anzeigen ein extra Finder-Fenster öffnen und Sie sehen dann in der Summe 58 Ergebnisse mit dem Suchbegriff Geburtstag gefunden. Es wäre nun an der Zeit zu prüfen, was Spotlight alles auf Ihrem Rechner suchen kann. Ich schließe dazu diese Fundstellen und öffne in den Systemeinstellungen Und hier bekomme ich die Liste all dessen, was Spotlight für mich tun kann. Er kann Programme ausfindig machen, er kann für mich Konvertierungen durchführen, auch die Rechenfunktionen sind da. Er findet Dokumente, Ordnernamen, Präsentationen, E-Mails, Termine, Ereignisse, Musiktitel, Interpretentitel, Komponisten. Alles was Sie sich vorstellen können, ist für Spotlight zugängig. Hier ist nochmal der Shortcut: mit Command+Leertaste, respektive Command+Alt+Leertaste, wenn Sie gleich das umfangreiche Fenster mit allen Suchergebnissen haben möchten. Sie können hier in der Liste die Reihenfolge verändern und Sie können natürlich gewisse Dinge aus den Fundstellen herausnehmen, sofern Sie die nie oder nur selten benötigen. Wenn Sie wieder die Häkchen reinmachen, werden die entsprechenden Fundstellen auch wieder von Spotlight aufgelistet. Gibt es bestimmte Dinge, die nicht gefunden werden sollen, bestimmte Ordner, die gewisse Geheimnisse beinhalten, dann ist Privatsphäre genau das Richtige. Ich gehe nun beispielsweise auf der Festplatte zu meinem Benutzerordner, und bringe nun den Ordner Lieblingsdateien hier ein. Das hat nun zur Konsequenz, dass all die Dateien mit Ihren Namen und mit Ihren Informationen nicht mehr Bestandteil der Suchergebnisse von Spotlight sind. Wenn Sie diesen Ordner antippen und mit Minus entfernen, erscheinen sofort all die dort hinterlegten Informationen wieder in den Suchergebnissen. Ich möchte die Systemeinstellungen wieder schließen und nochmal eine Spotlight-Suche ausführen. Ich verwende jetzt einen Begriff, den ich wahnsinnig oft auf meinem Computer habe, nämlich den Begriff apple. Ich lasse mir mal alle Fundstellen über Alle im Finder zeigen anzeigen und sehe, ich habe die Kleinigkeit von 3,500 Objekten, die in irgendeiner Form irgendetwas mit dem Suchbegriff apple zu tun haben. Ja, keine Frage, das ist keine zielführende Suche. Wie kann ich nun eine Suche einschränken, in der aber das Wort apple vorkommt? Nun, ganz einfach, Sie könnten einfach einen weiteren Suchbegriff zusätzlich eintragen, wie zum Beispiel apple münchen. Sie sehen, sofort sind unsere Fundstellen auf 177 zusammengeschrumpft. Und je mehr Suchbegriffe Sie eingeben, desto detaillierter werden dann auch die Fundstellen. Sie sehen, jetzt bin ich bei nur noch 28 Ergebnissen angekommen. Jetzt könnte ich vielleicht auch hergehen und manuell mir meine Fundstellen nochmal genauer unter die Lupe nehmen, um das Dokument, die Information herauszufinden, die ich in der Tat benötige. Eine andere Möglichkeit wäre, direkt bei der Eingabe des Suchbegriffs einzuschränken, wo überall gesucht werden soll. Zum Beispiel, ich möchte nach dem Begriff münchen suchen, aber in der Tat nur in den E-Mails. Also gebe ich das an der Stelle an: Bei art schreibe ich gefolgt mit einem Doppelpunkt dahinter den Begriff mail. Ich schränke damit ein und sage, suche mir in allen E-Mails die E-Mails heraus, in denen an irgendeiner Stelle münchen drin vorkommt. Von diesen Einschränkungen gibt es eine ganze Menge, wie zum Beispiel art:jpg, also JPG. Das heißt, er sucht nur noch Bilder, in denen münchen vorkommt. Habe ich aktuell nicht. Statt natürlich in Spotlight die Suche einzugrenzen, könnten Sie natürlich auch in der jeweiligen Applikation die Suche durchführen. Wenn ich also jetzt in der Mail-App münchen eingebe und sage, ich hätte gern alle E-Mails, die in irgendeiner Form münchen enthalten, an irgendeiner beliebigen Stelle, so wird mir die Mail-App dann alle E-Mails herausarbeiten, wo dieser Begriff vorkommt. Ich schalte hier noch um auf Alle, um alle E-Mail-Accounts zu verwenden. Und jetzt habe ich eine Liste aller E-Mails, in denen irgendwo münchen drinsteht. Die Einschränkung der Suche funktioniert natürlich auch in anderen Apps. Wenn Sie zum Beispiel die Kalender-App öffnen und oben wieder den Suchbegriff eingeben, dann suchen Sie hier nach allen Terminen, in denen München vorkommt. Ich fasse zusammen: Spotlight ist eine geniale Suchfunktion, mit der Sie in unheimlicher kurzer Zeit alle Daten auf Ihrem Rechner finden können; aber auch darüber hinaus. Sie geben also Informationen ein, sofort erscheinen alle Fundstellen, und "darüber hinaus" bedeutet, auch Fundstellen aus dem Internet werden als Suchergebnisse Ihnen präsentiert. Zum Beispiel hier der Wikipedia-Artikel zu dem Suchbegriff amac-buch Verlag. Sie sehen, jetzt macht er also auch die Wikipedia-Seite auf und bringt Ihnen die entsprechende Fundstelle. Spotlight ist einfach nur genial. Es macht bereits nach kurzer Zeit wahnsinnig viel Spaß und ich kann mir die Arbeit am Computer ohne Spotlight nicht mehr vorstellen.

OS X Yosemite/El Capitan Grundkurs

Starten Sie in diesem Training mit den Grundlagen zu OS X Yosemite und lernen Sie die Einrichtung Ihrer Arbeitsumgebung, die Nutzung wichtiger Programme und vieles mehr kennen.

8 Std. 22 min (86 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!