Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Einführung in die Webprogrammierung

Einen Editor wählen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Es existiert eine große Anzahl von Editoren auf dem Markt. Welcher der für Sie passende ist, lässt sich nur durch Testen und Ausprobieren in Erfahrung bringen. Sehen Sie in diesem Film, worauf Sie bei der Auswahl besonders achten sollten.

Transkript

Lassen Sie uns über Editoren sprechen. Welcher Editor der Ihre wird, das ist so ähnlich, wie wenn Sie sich überlegen, ob Sie eine längerfristige Beziehung eingehen wollen oder nicht. Und das, was dafür ausschlaggebend ist, das sind bestimmte Kriterien, die wir uns jetzt gemeinsam anschauen können. Ein wesentliches Kriterium ist die leichte Bedienbarkeit. Wie leicht ist der Einstieg für einen neuen Benutzer? Ergibt sich das aus dem Editor selbst oder brauche ich erst 50 Seiten Anleitung bevor ich damit arbeiten kann? Es ist durchaus üblich, mit einem einfachen Editor zu starten und erst mit wachsender Sicherheit und wachsenden Ansprüchen dann auch den Editor an diese gesteigerten Bedürfnisse anzupassen. Die wesentliche Eigenschaft für einen Editor ist auf jeden Fall seine Geschwindigkeit. Ein Editor sollte schnell und gut ansprechbar sein. Ich habe nichts von einem Editor, der vor sich hin zuckelt und immer wieder unzuverlässige Hopplas hinlegt. Träge Editoren können eben Projekte gewaltigst verzögern und diese Zeit haben Sie in der Regel einfach nicht. Dann gibt's ein bestimmtes Set an Eigenschaften, das ebenfalls von Vorteil sein könnte. Ist der Editor, der Ihnen vorschwebt, reich an unterschiedlichen Features oder handelt es sich eher um ein abgespecktes, mageres Exemplar? Das ist eine Frage des eigenen Geschmacks und dessen, was Sie dann fürs Arbeiten brauchen. Und oft, muss ich dazu sagen, gibt es einen direkten Zusammenhang zwischen der Menge an Features und der Geschwindigkeit eines Editors. Und wenn ich mir jetzt so Features anschaue, dann merke ich sehr schnell, dass es einige gibt, die ich immer wieder verwende und andere, die ich überhaupt nicht brauche. Aber ein Qualitätseditor arbeitet auf jeden Fall mit einer Syntaxhervorhebung. So was ist wahnsinnig angenehm, weil Sie dann einen viel besseren Blick auf Ihren eigenen Code bekommmen. Zeilennummerierung ist wichtig, damit ich später dann bei der Fehlersuche direkter arbeiten kann. Eine Autovervollständigung ist bei fortschreitenden Können eine sehr, sehr angenehme Geschichte. Und was Sie auf jeden Fall immer wieder gut brauchen können ist eine sehr starke Suchen-und-Ersetzen-Funktion. Das brauchen Sie im Tun öfters als Sie glauben. Dann wäre es natürlich günstig, wenn der Editor mehrere Sprachen unterstützt, d.h. ein Editor für HTML, CSS und JavaScript oder im Idealfall sogar auch noch für PHP. Einige Editoren bieten ein Hervorheben von Syntaxfehlern. Das ist dann bei der Fehlersuche und beim Testen sehr angenehm. Und es gibt auch Editoren, die es Ihnen ermöglichen, kleine Code-Schnipsel aufzuheben, so dass Sie dann für den späteren Gebrauch wiederverwendet werden können. So kann im Laufe der Zeit eine richtige kleine Bibliothek entstehen, mit den Teilen, die Sie öfters brauchen. Das ist so ein Luxus, den man sich eventuell leisten sollte. Ein wesentlicher Faktor ist natürlich auch der Kostenfaktor. Es gibt eigentlich für jede Geldbörse das passende Produkt. Und Open-Source-Editoren z.B. kosten nichts, sind aber in Ihrer Funktion oftmals nicht ganz so ausgereift wie kostenpflichtige Kollegen. Wichtig bei Open-Source-Produkten ist, dass Sie auf ein Produkt achten, das eben eine besonders starke Community im Hintergrund hat, weil dann können Sie wirklich das Beste aus diesem Editor herausholen und können sich sicher sein, dass er in der Entwicklung am Puls der Zeit bleibt. Dann gibt's auch noch kostenintensivere Editoren. Die bringen typischerweise eine eigene IDE, eine Entwicklungsumgebung mit oder sind Teil einer größeren Software-Suite. Um nun den passenden Editor zu finden, haben Sie eigentlich nur eine einzige Möglichkeit. Sie müssen möglichst viele Editoren testen Auch die kostenpflichtigen Exemplare haben Test-Versionen, mit denen Sie mal arbeiten und sich ausprobieren können. Und sollten Sie die Möglichkeit, die Unterschiede zwischen kommerziellen Editoren und Open-Source-Editoren tatsächlich herauszufinden und auszuprobieren. Und versichern Sie sich, dass dann der Editor Ihrer Wahl Sie optimal bei dem unterstützt, was eigentlich eben Ihre Aufgabe dann sein wird, nämlich klaren und standardkonformen Code zu schreiben. Wenn Sie all dies berücksichtigen, werden Sie im Laufe der Zeit einen Editor finden, der genau zu Ihnen passt wie der richtige Schuh und mit dem es sich dann angenehm arbeiten lässt.

Einführung in die Webprogrammierung

Tauchen Sie ein in die vielfältige Welt von Webdesign und -entwicklung und lernen Sie die wichtigsten Technologien, Programmiersprachen und -tools kennen.

2 Std. 46 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!