Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 6) – Verwalten und Überwachen

Einen Dateiserver sichern

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lassen Sie sich in diesem Video von Tom Wechsler erklären, mit welchen Schritten Sie einen Dateiserver sichern können.
07:36

Transkript

Das Ziel in diesem Video ist es, einen Dateiserver zu sichern. Ich befinde mich hier auf FILESVR01, die Windows Service Sicherung ist installiert, navigiere zu Tools, dann wähle ich Windows Server Sicherung und die Konsole startet. Dann wähle ich Lokale Sicherungen und ich sehe direkt, dass auf diesem Computer noch keine Sicherung konfiguriert ist. Ich wähle diesen Link aus Sicherungszeitplan erstellen. Nun startet der Assistent. Ich wähle Weiter, kann hier einen vollständigen Server auswählen oder benutzerdefiniert. Ich wähle einmal Benutzerdefiniert aus. und Weiter. Nun kann ich die Elemente hinzufügen. Stellen wir uns vor, dass unser Fileserver die Daten auf dem C: Laufwerk hat. Ja, ist mir absolut klar, in einer produktiven Umgebung hätten Sie ein separates Laufwerk, wie zum Beispiel hier Data Store. Dieses Data Store Volume ist in meinem Fall eine Ablage für virtuelle Maschinen. Darum wähle ich dieses Laufwerk nicht aus, aber wir nehmen einmal an, dass diese Daten, die wir sichern wollen, auf dem lokalen Laufwerk C: abgelegt wurden. Ich möchte kein Bare-Metal-Recovery ausführen, auch nicht den Systemstatus sichern, und auch nicht das System reservierter Volume. ganz einfach nur den lokalen Datenträger C:. Und ich wähle OK. Nun kann ich unter Erweiterte Einstellungen noch auswählen, möchte ich Ausschlüsse bestimmen, und in den VSS-Einstellung eine vollständige VSS-Sicherung oder die VSS-Kopiesicherung. Da es sich um ein Laufwerk handelt mit normalen Daten, wähle ich die Kopiesicherung aus, und ich wähle Weiter. Ich kann nun einen Tag bestimmen und eine Uhrzeit, 21 Uhr, das ist absolut perfekt. Das reicht und ich wähle Weiter. Nun muss sich bestimmen, wo möchte ich die Sicherungen ablegen, habe ich eine spezielle Backup-Festplatte, möchte ich die Sicherung auf einem Volume erstellen, oder auf einem freigegebenen Netzwerkordner. Ich wähle die zweite Option aus, damit ich die Sicherung auf meinem Volume ablegen kann, welches mit Data Store benannt ist. Und ich wähle Weiter. Nun kann ich das Volume hinzufügen. Ich wähle Data Store aus und OK, und dann wähle ich Weiter. Nun erhalte ich die Übersicht, wann die Sicherung ausgeführt wird, 21 Uhr, keine ausgeschlossen Dateien. Es ist eine VSS-Kopiesicherung und auch Sicherungselement ist der lokale Datenträger C: konfiguriert worden, und Fertig stellen. Das ist so weit so gut. Ich denke, das kennen wir bereits, dass wir eine Sicherung mit dem Assistenten erstellen können. Was nun aber wichtig ist, wir können die Leistungseinstellungen konfigurieren, und das ist vielleicht im Falle einer Dateisicherung oder einer Sicherung eines Dateiservers von Vorteil. Wir haben hier die Möglichkeit zum Beispiel, die Standardoption auszuwählen Normale Sicherungsleistung, oder wir können Schnellere Sicherungsleistung bestimmen. Da steht: Beschleunigen Sie die Sicherung, indem ausschließlich die Änderungen zwischen der vorherigen und der aktuellen Sicherung nachverfolgt werden. Hierdurch kann der Datenträgerdurchsatz für die zu sichernden Volumes reduziert werden, oder wir können Benutzerdefiniert auswählen. Wir können hier bestimmen für das Laufwerk C:. Da steht's Sicherungsoption Vollständige Sicherung. Wir haben die Möglichkeit, hier eine andere Auswahl zu treffen, indem wir beispielsweise eine inkrementelle Sicherung auswählen. Also nicht jedes mal eine vollständige Sicherung, nein es soll einfach eine inkrementelle Sicherung erstellt werden. Nun stellt sich die Frage, was ist inkrementelle Sicherung, und was ist zum Beispiel eine differenzielle Sicherung. Und das werde ich Ihnen auf Basis einer Zeichnung erklären. Wir haben hier einen Server S1. Und dieser Server S1 war mit einem Full-Backup, FB abgekürzt, gesichert worden. Nun erstelle ich eine inkrementelle Sicherung. Inkrementell bedeutet, dass ich nur die Veränderung zum Full-Backup sichern werde. Das ist also wiederum S1 inkrementell gesichert, es ist die erste Sicherung. Dann, wenn eine nächste Sicherung stattfindet, dann wird wieder nur das gesichert, was sich verändert hat zwischen dem letzten Sicherungsvorgang, also immer noch S1, und das ist die zweite Sicherung, Und dann das nächste inkrementelle Backup wird dann wieder ausgeführt auf Basis der letzten Veränderung der letzten Sicherung. Das ist eine inkrementelle Sicherung nennt man das hier abgekürzt mit inkrementell. Was ist denn eine differenzielle Sicherung? Eine differenzielle Sicherung läuft anders. Wir haben es eins gesichert mit einem Full-Backup. Es werden bei einem differenziellen Backup die Veränderung zum Full-Backup gesichert. Das ist wiederum S1, und es ist die erste Sicherung. Nun erfolgt die zweite Sicherung. Selbstverständlich auch wieder S1, aber es wird nun wieder alles gesichert, was sich verändert hat zum Full-Backup. Das ist die zweite Sicherung. Die dritte Sicherung, ebenfalls selbstverständlich S1. Sicherung Nummer drei und es wird wieder alles gesichert, was sich verändert hat zum Full-Backup. Das ist der Unterschied zwischen einem inkrementellen Backup und einem differenziellen Backup. Bei der oberen Variante ist der Vorteil ganz klar. Die Sicherungseinheiten sind immer sehr klein. Das bedeutet also, dass die Sicherungen hier und hier immer kleine Größen haben, also es ist nicht ein riesiges Volume, das es zu sichern gilt. Der Nachteil ist bei der Wiederherstellung wenn ein Element verloren geht, also beispielsweise wenn der Sicherungsjob Nummer eins verloren geht, dann ist die inkrementelle Sicherung nicht mehr vollständig. Das bedeutet, die Wiederherstellung kann nicht durchgeführt werden. Bei der differentiellen Sicherung also bei der zweiten Option, da werden die Elemente immer größer, das heißt der dritte Sicherungsjob hat dann beispielsweise bereits ein Volume, ich sage jetzt einmal von 4 Gigabyte, und die erste Sicherung war vielleicht noch ein Gigabyte, also es wird immer größer. Der Vorteil allerdings ist, wenn dieses Sicherungselement verloren geht, kann die Wiederherstellung trotzdem durchgeführt werden. Das sind Vor- und Nachteile von inkrementeller und differenzieller Sicherung. Zurück auf meinem Server FILESRV01, habe ich wie bereits erklärt, nun hier die Möglichkeit auszuwählen zwischen einer vollständigen Sicherung oder einer inkrementellen Sicherung. Eine differenzielle Sicherung, das steht hier nicht zur Verfügung, aber ich wollte Ihnen das unbedingt zeigen. Sie haben so die Möglichkeit, eben die Sicherungsleistung zu optimieren, wenn Sie beispielsweise die inkrementelle Sicherung auswählen. Ich lasse es bei der Standardkonfiguration sowie es ist, eine vollständige Sicherung. In diesem Video habe ich Ihnen gezeigt, wie Sie einen Fileserver, oder einen Dateiserver sichern können, und dass Sie die Möglichkeit haben, die Leistungseinstellungen für Ihre Bedürfnisse anzupassen.

MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 6) – Verwalten und Überwachen

Bereiten Sie sich mit diesem und fünf weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-740 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zu Windows Server 2016.

2 Std. 25 min (23 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:08.09.2017
Laufzeit:2 Std. 25 min (23 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!