Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Grundlagen der Webprogrammierung: Meine erste Website

Eine Verzeichnisstruktur entwickeln

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Da Sie nur begrenzt Zeit haben, das Interesse eines Besuchers zu wecken, sollte die Verzeichnisstruktur übersichtlich sein.
04:47

Transkript

Drei Sekunden ist die durchschnittliche Verweildauer auf einer Webseite. Wenn dann nichts passiert, was das Auge fesselt oder was mich interessiert, dann bin ich von dieser Seite wieder weg und gehe auf die nächste Seite. Das mag sehr kurz erscheinen, aber beobachten Sie mal sich selbst, wenn Sie einfach nur so surfend durch das Internet reisen. Dann werden Sie merken, dass diese drei Sekunden tatsächlich auch von Ihnen so gehandhabt werden. Wie kann man also diese "3 Sekunden-Falle" entkommen. Am besten, indem man sich bemüht, an einer möglichst übersichtlichen Verzeichnisstruktur zu arbeiten. Das Verzeichnis ist jetzt die Möglichkeit, die Inhalte nicht nur Seitenweise zu strukturieren, sondern die Seitenansicht noch zu strukturieren. Und das kann jetzt ziemlich anstrengend werden, vor allem wenn es sich um große Seiten handelt. Sie müssen nämlich jetzt die erarbeiteten Inhalte und Seiten strukturieren. Und daraus wird dann eine sogenannte Verzeichnisstruktur entwickelt, und innerhalb dieser Struktur müssen Sie immer bedenken, dass Webseiten ja nichts sind, was jetzt für immer und ewig ins Stein gemeißelt wurde, sondern dass Sie permanenten Veränderungen unterworfen sind, das heißt, planen Sie Ausbaumöglichkeiten mit. Sehen wir uns mal so eine klassische Verzeichnisstruktur an. Das hier ist eine sogenannte "Flache Verzeichnisstruktur". Das heißt, ich habe ein Wurzelverzeichnis, wie eben, zum Beispiel, mein "beispiel.com". Das wäre jetzt so die Webseite an und für sich, oder die Index-Seite. Also die Seite, wo Leute landen, wenn sie direkt auf Ihre Seite kommen, und da kann es dann eben sein, dass die Themen "1" bis "4" in einem Menü gut offensichtlich da liegen und von den Menschen sofort erfasst werden können, und innerhalb dieser Themen kann es dann natürlich sein, dass auch noch Einzelseiten liegen. Und wenn Sie sich dann unten die URL anschauen, dann werden Sie sehen, dass das eigentlich eine durchaus gemütliche Vorgehensweise ist. Sie haben hier auch, bei der Adresse selbst, ein sehr übersichtliches Erscheinungsbild. "beispiel.com/thema1/s1" für die Seite "1" oder "beispiel.com/thema4/s3". Sehen wir uns das Ganze an, was passiert, wenn das mit der flachen Struktur nicht so gut funktioniert hat. Wenn Sie, zum Beispiel, keinen Platz mehr eingeplant haben, damit "Thema 4" noch irgendwie mitspielen kann, dann kann es sein, dass Sie "Thema 4" einem anderen "Thema" quasi unterordnen müssen. Ein Unterverzeichnis zu einem bestehenden Verzeichnis anlegen müssen. Und das sieht jetzt hier auf dem Bildschirm vielleicht noch ganz gut aus, aber wenn Sie sich jetzt unten die URL anschauen, dann merken Sie, dass wir hier bereits ziemlich verschachtelt denken müssen. Beim "Thema 1" geht es noch. Da habe ich nach wie vor mein "beispiel.com/thema1/s1". Aber wenn ich auf die "Seite 3" im "Thema 4" möchte, dann würde das Verzeichnis schon so aussehen: "beispiel.com/thema3/". Dann in "thema3" liegt eben "thema4/" und dann kommt erst die "Seite 3". Sie merken, dass das ziemlich unübersichtlich ist, zumal es natürlich sein kann, dass man "Thema 4" auf den ersten Blick dann gar nicht sehen kann, weil es eben als Untermenü unterhalb von "Thema 3" versteckt liegt. Und das passiert, wenn man eben nicht tatsächlich gut plant. Da ist es viel besser eben beim Planen, so wie hier bei der "Flachen Verzeichnisstruktur", darauf zu achten, dass eben genügend Raum da ist. Genügend Platz da ist, um alle angedachten Themen, tatsächlich unterbringen zu können. Nachdem wir also unsere Inhalte herausgearbeitet haben und unseren Inhalten Seiten zugewiesen haben, brauchen wir jetzt ein Verzeichnis, in dem diese Seiten aufscheinen können. Da gilt es darauf zu achten, dass Sie eine möglichst flache Verzeichnisstruktur haben, flach insofern, als auf den ersten Blick alles für den Besucher gut sichtbar offen liegt. Denn wir haben nur drei Sekunden Zeit, um einen Besucher einer Seite davon zu überzeugen, dass er noch ein bisschen länger bleiben soll.

Grundlagen der Webprogrammierung: Meine erste Website

Gestalten Sie in wenigen Stunden Ihre erste Website und lassen Sie sich dabei von der Idee über die Auswahl der Werkzeuge bis zur Veröffentlichung Ihrer Web-Präsenz begleiten.

2 Std. 53 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:09.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!