Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 5) – Implementieren von Hochverfügbarkeit

Eine Schnellmigration durchführen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Im Gegensatz zur Livemigration steht bei der Schnellmigration, auch Quickmigration genannt, Ihr Serversystem kurzzeitig nicht zur Verfügung. Erfahren Sie in diesem Film, welche Vor- und Nachteile eine Schnellmigration aufweist.
02:36

Transkript

Wie eine Schnellmigration durchgeführt wird, erfahren Sie in diesem Video. Wir haben die Möglichkeit, eine Schnell- oder eine sogenannte Quickmigration-Funktion auszuführen, um ein System von einem Knoten zum anderen Knoten zu migrieren. Was ist aber der Unterschied zwischen einer Livemigration und einer Schnellmigration oder eben auch im Englischen Quick Migration? Der Unterschied liegt darin, dass bei der Schnellmigration die Maschine kurzzeitig angehalten wird. Bei der Livemigration haben wir erfahren, dass die Maschine immer zur Verfügung steht. Bei der Schnellmigration ist es nicht der Fall, sie wird kurzzeitig angehalten und dann auf den anderen Knoten verschoben. Genau das machen wir jetzt. Ich wähle Schnellmigration und ich möchte den Knoten auswählen clussrv02 und ich wähle OK. Nun wird diese Maschine kurz angehalten. Sie sehen hier wird gespeichert, und dann wird sie auf den Knoten clussrv02 verschoben. Wenn diese Migration abgeschlossen ist, können wir das kontrollieren, indem wir hier die Änderung sehen clussrv02. Und in Hyper-V-Manager wird dann vm2 nicht mehr auf clussrv01 sein. Nein, sie wird auf clussrv02 sein. Die Migration ist bereits abgeschlossen. Sie wird wieder gestartet, die virtuelle Maschine. Der Besitzerknoten ist clussrv02. Das kontrollieren wir in Hyper-V-Manager, dass auch diese Maschine tatsächlich verschoben wurde. Hier ist clussrv01, ich verbinde mich mit clussrv02. Das ist bereits getan, clussrv02 wird hier angezeigt und die virtuellen Computer werden geladen. Anschließend wird vm2 hier angezeigt und Invertat, die virtuelle Maschine Nummer 2, ist nun auf clussrv02. Wir haben also gemeinsam mittels Failovercluster-Manager die virtuelle Maschine mit dem Namen vm2 mit einer Schnellmigration auf cluss02 migriert. Nochmals als Wiederholung, die Schnellmigration hält die Maschine kurzzeitig an, die Livemigration sorgt dafür, die Maschine immer online ist. Sie müssen sich also überlegen, wann Sie eine Schnellmigration durchführen dürfen oder wann Sie eine Livemigration einsetzen sollten.

MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 5) – Implementieren von Hochverfügbarkeit

Bereiten Sie sich mit diesem und fünf weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-740 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zu Windows Server 2016.

4 Std. 29 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.08.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!