Systemisch denken, fragen und handeln – eine Einführung

Eine Frage der Haltung: Drei systemische Kompetenzen

Testen Sie unsere 1984 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lernen Sie, wie Sie aus dem herkömmlichen Denken ausbrechen, um mit Neugier, Perspektivwechselbereitschaft und neuem Selbstkonzept zum systemischen Denken zu gelangen.

Transkript

Systemisches Denken erfordert von uns etwas, das unserem herkömmlichen Denken nicht unbedingt entspricht. Denn wie Sie schon gehört haben, unser vertrautes Ursache-Wirkung-Denken hilf uns dabei nicht. Im Gegenteil. Was es zu allererst braucht, ist eine bestimmte Haltung. Unserer Meinung nach bedarf es dreier Kernkompetenzen, die den Einstieg ins systemische Denken und Handeln bedingen und erleichtern. Die erste Kompetenz nennen wir Neugier. Warum? In unseren normalen Gesprächen stellen wir in der Regel eher selten wirkliche Fragen. Hand aufs Herz. Wann hat Sie jemand in letzter Zeit etwas interessiert gefragt, in Ruhe auf Ihre Antwort gewartet, und zwar ohne gleich mit Berichten aus der eigenen Erlebniswelt zu antworten? Eher fühlt sich das doch so an: "Ja das kenne ich auch, das habe ich gerade neulich erlebt." Und schon ist der Fragende bei sich selbst. Beim systemischen Denken hingegen geht es darum, neugierig auf die Welt des anderen zu sein. Sie werden damit auch Unerwartetes und Überraschendes erfahren. Dies erfordert aber, sich einzulassen und zugleich die eigenen Annahmen oder inneren Bilder loszulassen. Anders gesagt: Das systemische Denken nimmt Menschen in ihren Systemzusammanhängen in den Blick. Es strebt eine kooperative, gleichberechtigte Beziehung zwischen allen Beteiligten an. So begegnen Sie anderen Menschen mit einer Haltung des Respekts, der Unvoreingenommenheit, des Interesses und der Wertschätzung bisheriger Lebensstrategien und Verhaltensweisen. Die zweite Kernkompetenz ist die Fähigkeit zum Perspektivwechsel. Dabei helfen Fragen wie: Gelingt es, die Situation aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten? Wird das gesamte System gesehen? Welche Regeln gibt es? Gibt es Sub-Systeme? Und so weiter und so weiter. Der Blick auf Systemzusammenhänge legt es zum Beispiel in einem Beratungsgespräch nahe, beklagtes Verhalten nicht nur auf die zu beratende Person zu beziehen. Stattdessen macht der Berater darauf aufmerksam, dass und wie Menschen in ihrem Verwobensein in Wechelbeziehung sowohl reagieren als auch Spielräume schaffen können. Unterm Strich heißt das: Der erweiterte Blick auf Systemzusammenhänge bedeutet, Menschen respektieren als Persönlichkeiten, die unter geeigneten Bedingungen wieder kompetent handeln können. Etwas zu diesen geeigneteren Bedingungen beizusteuern ist das Kernstück systemischen Arbeitens. Johann Wolfgang von Goethe lässt in Wilhelm Meisters Lehrjahren Natalie zu Wilhelm sagen: "Wenn wir die Menschen nur nehmen, wie sie sind, so machen wir sie schlechter. Wenn wir sie behandeln, als wären sie was sie sein sollten, so bringen wir sie dahin, wohin sie zu bringen sind." Bei der dritten Kernkompetenz geht es schließlich um die Veränderung des Selbstkozepts. Damit meinen wir die Bereitschaft einer Person, sich selbst in Frage zu stellen und zu entwickeln. Also wie man sich sieht, definiert und benimmt. In gewissem Sinne können Sie diesen Aspekt auch als eine übergeordnete Klammer für die zwei vorangehenden Aspekte ansehen. Zum Beispiel regt die gezielte Verwendung systemischer Fragen in einem Gespräch den zu Beratenden genauso wie den Berater an, das Selbstkonzept zu verändern und Handlungsoptionen auszuloten. Im systemischen Denken wird der Entdeckung dieses Raums von neuen Handlungsmöglichkeiten eine besondere Bedeutung beigemessen.

Systemisch denken, fragen und handeln – eine Einführung

Lernen Sie, wie Sie mit dem systemischen Ansatz Teams, Gruppen und Organisationen besser verstehen und so zielgerichtet und sinnvoll handeln können.

1 Std. 10 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!