Raspberry Pi Grundkurs

Eine einfache GPIO-Schaltung stecken

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Raspberry Pi ist viel mehr als nur ein Desktop-Computer. Er bietet diverse Anschlüsse, um damit Elektronikschaltungen zu steuern. In diesem Film lernen Sie einige Anwendungsbeispiele der GPIO-Schnittstelle kennen.
03:49

Transkript

Das Schöne am Raspberry ist - er ist mehr als ein ganz normaler Computer. Sie können damit auch physische Dinge steuern: zum Beispiel LEDs für Ihre Modelleisenbahn, oder später sogar mal Funksteckdosen im Wohnzimmer ein- und wieder ausschalten. Möglich wird das durch die GPIO-Schnittstelle des Raspberrys. Das sind 26 einzelne Pins-Anschlüsse, auf die ich einzeln Strom legen kann bzw. auf denen ich messen kann, wie viel Strom durchkommt. Ich möchte diese Schnittstelle dafür nutzen, um eine einfache LED zum Leuchten zu bringen. Dazu brauche ich neben dem Raspberry ein paar Kabel, im Fachjargon heißen diese Kabel Steckbrücken. Steckbrücke deswegen, weil ich die eine Seite in ein Steckbrett einstecken kann, und bei der anderen Seite, da ist ein sogenannter weiblicher Anschluss verbaut. Damit kann ich mich auf dem Raspberry aufstecken. Neben diesen Steckbrücken hab ich hier meine LED. Eine LED ist eine Diode. Das bedeutet, in die eine Richtung läuft der Strom durch, dann leuchtet sie. In die andere Seite blockiert sie den Strom. Und um die LED davor zu schützen, dass sie vor Überspannung kaputt geht, hab ich hier noch einen kleinen Widerstand, in dem Fall sind es 680 Ohm. Ich baue jetzt mal diese Schaltung auf. Herzstück meiner Schaltung ist hier dieses Steckbrett. Und Steckbrett ist so aufgebaut, dass ich hier verschiedene Steckplätze habe. Und jeder Steckplatz ist in einer Reihe, und die Reihen sind untereinander mit einem Kabel verbunden. Das bedeutet, wenn ich diese LED hier aufstecke in mein Steckbrett, dann kann ich direkt neben dem einen Fuß ein weiteres Kabel aufstecken. Und wenn sich beide in derselben Reihe befinden, dann werden diese Anschlüsse miteinander verbunden. Auf der anderen Seite, da stecke ich diesen Widerstand ein. Ich achte darauf, dass das eine Beinchen dieses Widerstandes in derselben Reihe eingesteckt ist wie der zweite Fuß der LED. Und die andere Seite stecke ich in eine beliebige Reihe ein. Und auch hier kann ich wiederum direkt neben dran das schwarze Kabel aufstecken. Ich habe jetzt hier eine fertige Schaltung, und die verbinde ich jetzt mit dem Raspberry. Die Plusseite, die stecke ich auf dem Pin 1 ein. Der Pin 1 - das ist nicht derjenige, der ganz in der Ecke ist, sondern direkt gegenüber. Steck ich hier einfach die weibliche Seite direkt auf. Und die Minusseite, das schwarze Kabel, das stecke ich auf dem Pin 6 auf. Pin 6 ist 1, gegenüber ist 2, 3, 4, 5 und dann die 6. Und jetzt ist die Schaltung fertig aufgebaut. Ich teste das Ganze mal, ob es auch wirklich funktioniert, indem ich den Raspberry an den Strom anschließe. Und in dem Moment, in dem ich die Stromversorgung eingeschaltet habe, leuchtet auch schon automatisch die LED, und das bedeutet, meine Schaltung ist richtig aufgebaut. Wenn es bei Ihnen nicht der Fall ist, dann achten Sie darauf, dass diese LED (ich hab' vorhin erwähnt) hier nur in einer Seite Strom führt, und nur mit einer Seite dann auch tatsächlich leuchtet. Das heißt, wenn es bei Ihnen nicht der Fall ist, dass diese LED leuchtet, drehen Sie sie einfach um, stecken das Ganze nochmal richtig ein, und dann wird wahrscheinlich die LED auch tatsächlich leuchten. Das war jetzt ein sehr einfaches Beispiel. Wir möchten jetzt natürlich dafür sorgen, dass wir die einzelnen GPIO-Pins auf der Kommandozeile auch ansprechen können, so dass wir nicht nur eine LED zum Leuchten bringen, sondern dass wir sie auch programmgesteuert ein- und wieder ausschalten können.

Raspberry Pi Grundkurs

Wecken Sie den "Bastler" in sich und lassen Sie sich zeigen, wie Sie den Minicomputer Raspberry Pi für den praktischen Einsatz zuhause oder für mobile Zwecke nutzen können.

2 Std. 2 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:12.03.2014
Aktualisiert am:06.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!