PostgreSQL Grundkurs

Eine Datenbank wiederherstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein weiteres Programm dient dazu, das Backup einer bestehenden Datenbank in wenigen Schritten in der Eingabeaufforderung zu erstellen. Dabei hält das Tool zur web-gestützten Verwaltung mehrere Optionen dafür parat.

Transkript

Datenbanken oder alle Datenbanken, die gesichert wurden, möchte man natürlich auch wieder zurückspielen. Wie Sie dabei vorgehen können, zeige ich Ihnen in diesem Video. Zunächst einmal habe ich zwei Datensicherungen durchgeführt. einmal die Sicherung einer einzelnen Datenbank adressen.sql und einmal die Sicherung aller Daten, nämlich complete-postgresSQL.sql. Um jetzt zunächst einmal eine Rücksicherung zu vollziehen von adressen.sql, muss ich etwas vorbereiten. Ich wechsel mal zurück in die grafische Oberfläche und lösche diese Datenbank komplett aus dem System. Das muss ich üblicherweise hier bestätigen, damit ich das auch ausführen kann. So, die Datenbank ist weg. Wenn ich das Ganze jetzt mit dem Befehl durchführe, dann wird es ein Problem geben. Und zwar bei der Rücksicherung einer einzelnen Datenbank sind die Strukturen so, das ist im Übrigen nicht nur bei PostgreSQL, das ist bei ganz vielen anderen Datenbankservern wie MySQL oder MariaDB genauso. Nun muss ich sicherstellen, dass die Datenbank überhaupt existiert. Die Möglichkeit, das zu machen ist... Da gibt es unterschiedliche Varianten. Zum einen kann man natürlich in eine Sicherung auch hineinschreiben, dass bei einer Rücksicherung die Datenbank angelegt werden soll. Standardmäßig ist das aber nicht ungefährlich, weil damit natürlich auch bestehende Datenbanken gegebenenfalls überschrieben werden können. Und von der Seite her ist eigentlich der Weg ganz gut, wenn man das so macht im Moment, wie das hier vorgesehen ist. Und jetzt kann ich entweder in der grafischen Oberfläche eine neue Datenbank anlegen mit diesem Namen oder aber ich erstelle mir mit dem Befehl im Terminal, ich befinde mich ja gerade sowieso dort, mit createdb eine neue Datenbank. Und hier habe ich jetzt theoretisch auch die Möglichkeit, die anders zu benennen. Also die muss nicht genauso heißen. Das ist der Vorteil auch bei diesem Verfahren. Also ich lege createdb adressen neu an. Aber nein, wissen Sie was? Ich zeige Ihnen eigentich erst mal was passiert, wenn man das nicht macht, denn kaputt gehen, kann damit nichts. Der Befehl, um das Ganze zurückzuspielen, ist psql, also als wenn ich den Editor, den Client aufrufen würde. Und jetzt muss ich allerdings nur angeben, welche Datenbank ich benötige, um die Daten aus der Datei wieder zurückzusichern. Und dabei wird schon deutlich, dass genau das zu einer Fehlermeldung führen wird. Ja, ich gebe jetzt also adressen.sql an und führe den Befehl aus und da sieht man, jetzt gibt's eine Fehlermeldung. Die Database, die Datenbankadressen existiert nicht. Also, und jetzt kommen wir zu unserem createdb adressen Befehl. Das schicke ich ab. Sie sehen, jetzt hat er kurz was gemacht im Hintergrund und kann dann direkt diesen Rückspiel Befehl noch einmal ausführen und jetzt sieht man, wird etwas gemacht. Ich wechsel mal zurück in die grafische Oberfläche und aktualisiere die Verbindung. Plötzlich ist die Datenbank wieder da. Gucken wir hinein. Mit allen Tabellen und mit allen Datensätzen. Also Sie sehen, das geht wirklich relativ zügig und relativ schnell und ist kein Hexenwerk, wenn man sich die beiden Befehlel merkt zum Sichern pg_dump und zum Zurücksichern den Namen des Clients, jeweils immer eine vorhandene Datenbank auswählen und dann kann es schon los gehen. Jetzt haben wir, Sie erinnern sich ja, noch eine Komplettsicherung durchgeführt. Die Komplettsicherung, die sichert jetzt wirklich alle Datenbanken. Ist also eine regelrecht richtig administrative Aufgabe. Und wenn man die zurücksichern möchte, dann ist es Gott sei Dank so, dass man dafür nicht erst mal alle Datenbanken anlegen muss, sondern hier machte er das komplett alleine. Und das zeige ich Ihnen auch mal. Ich lösche jetzt tatsächlich beide Datenbanken. Also einmal die Adressen, DROP DATABASE Das bestätige ich und jetzt werden beide Datenbanken rausgeschmissen aus dem System. Und jetzt gehe ich wieder hier hin zurück, und spiele die complete-postgresSQL wieder ein. Und der Befehl, den man dafür verwendet, ist auch, wie soll es anders sein, psql. Allerdings diesmal nicht das Zurückspielen, wie gesagt, man kann da keine Datenbank angeben. Und zwar muss ich das mit einem Parameter machen. Der Parameter f. Jetzt sag ich, um welche Datei sich handelt, die zurückgespielt werden soll, also die, die die Komplettsicherung beinhaltet und ende das Ganze mit postgres. Also genau so muss dieser Befehl aussehen. Und wenn ich das nun abschicke, dauert das ist eine kleine Weile. Sie sehen, dann ist das fertig. Und hierbei fällt auf, es gibt keine Fehlermeldung, dass man hier zum Beispiel bereits Datenbanken drin hat. Die werden komplett einfach überschrieben. So, und wenn ich das Ganze jetzt hier in der grafischen Oberfläche neu durchlade, dann sieht man, sind beide Datenbanken plötzlich wieder da mit allen Tabellen und allen Inhalten. Also, die beiden Befehle auf jeden Fall gut merken. Einmal zum Sichern und einmal zum Zurücksichern. Sie kennen zwei Methoden, das Sichern einer einzelne Datenbank und das Sichern Ihres kompletten Datenanksystems. Jetzt können Sie im Großen und Ganzen nach Herzenslust ausprobieren, rumprobieren. Wenn mal was kaputt gehen sollte und schief gehen sollte, dann ist die Rücksicherung über die Kommandozeilenoberfläche, über das Terminal sicherlich die beste Methode.

PostgreSQL Grundkurs

Lernen Sie, wie Sie PostgreSQL in Ihr System integrieren und Datenbanken, Tabellen und Datensätze anlegen und verwalten können.

2 Std. 53 min (28 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:26.01.2017
Aktualisiert am:15.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!