Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Fusion 360 Grundkurs

Ein Projekt anlegen und speichern

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Fusion-360-Daten werden grundsätzlich online gespeichert. Um Ihre Daten übersichtlich zu strukturieren, sollten Sie verschiedene Projekte anlegen.
03:15

Transkript

Da Fusion360 ein Cloud basiertes System ist, werden natürlich auch unsere Daten, die wir mit Fusion erstellen, automatisch online gespeichert. Zugriff auf diese Daten haben natürlich nur wir über unseren Autodesk-Account, und andere Teammitglieder, denen wir diese Daten dezidiert freigeben. Wir müssen uns also an eine andere Projekt- und Datenstruktur gewöhnen, als wir es eventuell von Windows Seite her bereits kennen. Ich möchte nun mit Ihnen für dieses Videotraining ein eigenes Projekt erstellen. Dazu klicken wir links oben auf die Schaltfläche "Daten einblenden". Sie sehen bereits einige Projekte, die ich vorher erstellt habe. Und hier unten finden wir einige Beispielprojekte. Wir wollen aber ein neues Projekt erstellen. Deshalb klicke ich hier oben auf "Neues Projekt". Der Name für dieses Projekt soll nun "Gelenklager" sein. Mit Enter können wir nun die Eingabe bestätigen. Und schon wird in unserem Autodesk-Account dieses neue Projekt erstellt. Automatisch wird nun hier dieses Projekt angezeigt. Sie sehen, sobald wir auf eines der unterschiedlichen Projekte gehen, finden wir hier rechts ein Pin-Symbol. Mit diesem Pin-Symbol können wir ein Projekt fixieren. Ich wähle diese Option "Fixieren" nun für unser Projekt "Gelenklager", und Sie sehen, dadurch wird unser Projekt nun hier ganz oben angezeigt. Dies hat den Vorteil, wenn wir sehr viele Projekte in unserem Autodesk-Account angelegt haben, können wir das aktive Projekt, welches wir gereade bearbeiten, immer direkt hier oben anzeigen lassen. Gehen wir nun mit einem Doppelklick in unser Projekt, und erstellen wir nun neue Unterordner. Sobald wir nun in unserem Projekt sind, wird uns hier oben der Projektname angezeigt, und hier haben wir Möglichkeiten Daten für unser Projekt hochzuladen, oder neue Ordner zu erstellen. Ich klicke nun auf das Symbol für den neuen Ordner, und wir benötigen hier einen Ordner, mit dem Namen "Modell". Einen weiteren Ordner benötigen wir mit "Zeichnung". Und ich erstelle auch noch einen dritten Ordner, mit dem Namen "Zukaufteile". So können wir später unsere selbst-modellierten Teile, oder auch Bauteile die wir in Fusion360 importieren sehr gezielt in die richtigen Ordner ablegen. Nun können wir unsere Ordnerstruktur wieder ausblenden, das heißt ich gehe hier auf diesen Pfeil, und wir sehen hier wieder die Liste aller hinterlegte Projekte. Sie merken also, das Erstellen von Projekten und auch das Anlegen von Unterordnern ist zwar etwas anders, aber grundsätzlich genauso einfach möglich wie in einer Windows-Datenstruktur.

Fusion 360 Grundkurs

Konstruieren Sie mit dem cloudbasierten CAD/CAM-System.

3 Std. 28 min (65 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!