Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Fusion 360 Grundkurs

Ein Drehteil modellieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Anhand einer Drehachse können Sie beliebige rotationssymmetrische Modelle erstellen. Das Ganze lässt sich in wenigen Schritten erledigen.
03:16

Transkript

Beginnen wir an dieser Stelle mit einer komplett neuen Zeichnung, damit ich Ihnen Zeigen kann, wie Sie ein rotationssymetrisches Bauteil erstellen. Klicken Sie dafür auf das Dateisymbol und wählen Sie den Eintrag "Neue Konstruktion". Dadurch gelangen wir in ein komplett neues Fenster und können direkt mit der Ersten 2D-Skizze auf eine Ursprungsebene starten. Meine 2D-Skizze platziere ich auf der X-Y-Ebene, und in dieser Skizze projiziere ich direkt die beiden entsprechenden Ursprungsachsen. Ich klicke dafür im Browser auf die X und Y Achse und somit sehen wir hier, im Skizzenbereich, direkt die beiden Ebenen. Nun können wir unsere Mittellinie. mit dem ganz normalen Linienbefehl Zeichnen vom Nullpunkt weg, zeichne ich eine Linie hier nach rechts, mit einer Länge von 65 Millimetern. Mit Enter bestätige ich die Längeneingabe. Ich drücke nochmals "Enter" um den Winkel zu bestätigen und mit einem dritten Mal haben wir nun die Mittellinie für für unsere Kontur bereits dargestellt. Mit einem weiteren Linienzug können wir nun den Halbschnitt unseres Drehteiles darstellen. Ich beginne hier am Endpunkt der Mittellinie und Zeichne nun die Kontur vom Drehteil. Sie sehen dadurch, daß die Geometrie geschlossen ist, wird sie direkt wieder farblich dargestellt und wir können nun mit dem Bemaßen dieser Geometrie beginnen. Ich wähle hier ein Maß von 10 Millimetern, dieses Maß soll 15 Millimeter sein und nun müssen wir noch die Längen definieren, an dieser Stelle 25 Millimeter und diese Kante soll ebenfalls 25 Millimeter sein. Dadurch ergibt sich dieser Winkel hier vorne, automatisch. Die Skizze ist an dieser Stelle voll bestimmt, also können wir diese Skizze beenden und nun mit dem "Rotations" oder "Drehungsbefehl" beginnen. Dieses Werkzeug finden wir bei der Befehlsguppe "Erstellen" und hier sehen Sie bereits den Eintrag, "Drehen". Als Profil können Sie einmal direkt hier in diese Orange Fläche klicken und als Achse wählen wir die selbst gezeichnete Achse für unser Drehteil aus. Beim Typ hätten Sie die Möglichkeit, eine Winkeldefinietion oder eine vollständige Drehung auszuwählen. Wenn Sie hier eine Winkeldefinietion wählen, könnten Sie die Drehung beispielsweise nur um 180 Grad ausführen. Ich wechsel hier zurück auf "Vollständig", damit wir hier das komplette Drehteil erhalten. Mit "OK" bestätige ich die Eingaben, und Sie sehen wie einfach es ist, anhand einer 2D-Skizze, ein rotationssymetrisches Bauteil zu definieren.

Fusion 360 Grundkurs

Konstruieren Sie mit dem cloudbasierten CAD/CAM-System.

3 Std. 28 min (65 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!