Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 1) – Installieren von Windows Servern

Ein Blick hinter die Kulissen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Verschaffen Sie sich anhand dieses Videos einen Einblick in die Testumgebung von Tom Wechsler, damit Sie die entsprechenden Konfigurationen für dieses Training selbst umsetzen können.
07:41

Transkript

Ein Blick hinter die Kulissen, damit Sie die Möglichkeit haben sämtliche Konfigurationen ebenfalls mitzumachen. Ich habe eine "WMware Workstation"-Umgebung. Nun denken Sie vielleicht, Moment mal, das ist ja ein Microsoft-Kurs. Tom verwendet "WMware", absolut korrekt. Warum das? Ganz einfach, es gibt einige Funktionen, die für meine Bedürfnisse besser in "WMware Workstation" umgesetzt werden können. Es ist so die Tatsache, dass "WMware Workstation" bezüglich Betriebssystemversionen da etwas flexibler ist. Sie sehen vielleicht im Register "ipfire", das ist eine virtuelle Firewall, welche ich hier im Einsatz habe. "ipfire" arbeitet sehr gut mit "WMware Workstation" zusammen. Das ist ein Grund, warum ich zum Beispiel mit "WMware Workstation" arbeite. Sie können selbstverständlich Hyper-V einsetzen. Das ist Ihnen überlassen. Das ist auch absolut nicht verkehrt. Vielleicht haben Sie es bereits gesehen, ich habe ein Register mit dem Namen "DCSRV01". Das ist einen Domänencontroller. Warum habe ich schon einen Domänencontroller im Einsatz? Ganz einfach, im folgenden Videotraining werden wir uns darüber unterhalten, über die "Remoteverwaltung". Wie können wir von einem Clientsystem aus einen Server remote verwalten, zum Beispiel mit der PowerShell? Diese "Remoteverwaltung" wird vereinfacht durch eine "Active Directory"-Umgebung. Selbstverständlich könnte man auch die "Remoteverwaltung" durchführen, wenn sämtliche Systeme nur in einer Workgroup sind, aber das sind dann viele zusätzliche Schritte und es wird alles ein wenig verkompliziert, wenn ich denn mal so sagen darf. "Active Directory" ist erst später in den folgenden Videotrainings das Thema, noch nicht jetzt, aber ich wollte es trotzdem bereits umsetzen, damit wir das Thema "Remoteverwaltung" so besprechen können, wie es auch in den bewerteten Fähigkeiten beschrieben wird. Wenn Sie also noch keinen Domänencontroller im Einsatz haben, wenn Sie noch nie einen Domänencontroller konfiguriert haben, dann zeige ich Ihnen das am Beispiel von "MEMSRV02". Dieser Server wird später kein Domänencontroller sein. Ich möchte Ihnen einfach zeigen, wie Sie einen Domänencontroller installieren können. Geben Sie dem Server einen anderen Namen, als zum Beispiel "MEMSRV02", damit Sie den Domänencontroller auch erstellen können. Sie sehen bereits hier, dieser Server ist Mitglied der Domäne. Das müsste in ihrem Fall nicht die Situation sein. Sie können da wirklich einen neuen Server 2016 installieren und dann die gleichen Schritte durchführen, wie ich Ihnen jetzt zeige. Damit Sie das besser sehen können, wechsle ich wieder in den Fullscreen-Modus, damit Sie die verschiedenen Installationsschritte jetzt mit mir durchgehen können. Haben Sie den Server installiert, ist es ganz wichtig, weisen Sie dem System eine fixe IP-Adresse zu. Anschließend starten Sie über "Verwalten" die eigentliche Konfiguration des Domänencontrollers. Sie können zum Beispiel die Markierung setzen, dass Sie diese Seite standardmäßig nicht mehr sehen wollen. Sie wählen WEITER, dann ist es eine rollenbasierte und featurebasierte Installation. WEITER, der Zielserver ist bereits markiert, WEITER. Nun wählen Sie die Rolle aus: "Active Directory Domänendienste". Akzeptieren Sie auch sämtliche Features, damit diese ebenfalls installiert werden. Ich wähle "Features hinzufügen", dann wählen Sie WEITER und nochmals WEITER. Sie erhalten eine Übersicht zu "Active Directory" und wählen WEITER, dann die eigentliche Konfiguration, welche durchgeführt wird, welche Tools installiert werden, und Sie wählen INSTALLIEREN. Diese Installation dauert abhängig von Ihrer Hardware circa zwei bis drei Minuten, dann ist diese Installation abgeschlossen. Die Installation wurde erfolgreich abgeschlossen und Sie haben bereits hier die Möglichkeit über diesen Link den Server zu einem Domänencontroller heraufzustufen. Haben Sie diesen Installationsassistenten geschlossen? Kein Problem, dann klicken Sie auf dieses Ausrufezeichen, wählen "Server zu einem Domänencontroller heraufstufen". Nun startet der eigentliche Assistent, um eine neue Gesamtstruktur zu erstellen. Sie klicken also auf "Neue Gesamtstruktur hinzufügen". Sie wählen den Namen der Stammdomäne, zum Beispiel in meinem Fall "Master.pri". Ich habe ja schon eine Domäne, die heißt "Corp.pri", darum wähle ich einen anderen Namen aus. Dann geht es weiter. Nun erhalten Sie die nächsten Informationen zur Gesamtstrukturfunktionsebene. Domänenfunktionsebene. Ganz wichtig ist einfach, dass Sie diese Checkmark nicht entfernen, dass Sie auch einen DNS-Server konfigurieren wollen. Dann bestimmen Sie das Verzeichnisdienst- Wiederherstellungsmodus-Kennwort, dann das Kennwort bestätigen und Sie wählen WEITER. Die DNS-Delegierung kann nicht erstellt werden. Das ist okay, Sie wählen WEITER. Dann wird der NetBIOS-Name ausgelesen. Das ist dann "Master" ohne die Endung ".pri", und Sie wählen dann ebenfalls wieder WEITER. Anschließend wird Ihnen angezeigt, wo die "NTDS.DIT"-Datei abgelegt wird, die Protokolldateien und der Ordner "SYSVOL". Sie haben wieder die Möglichkeit auf WEITER zu klicken, Sie erhalten eine Übersicht. Dann im nächsten Schritt, wenn Sie auf WEITER klicken, werden die Voraussetzungs- überprüfungen durchgeführt und wenn das Resultat erfolgreich ist, diese Voraussetzungsüberprüfung, dann steht Ihnen nichts mehr im Wege die Heraufstufung des Servers zu einem Domänencontroller abzuschließen. Sie würden hier die Schaltfläche INSTALLIEREN auswählen, dann wird dieser Server zu einem Domänencontroller heraufgestuft. Ich mache das nicht. ich wollte Ihnen zeigen, welche Schritte Sie durchführen müssen, damit Sie einen Domänencontroller erhalten, damit Sie ein "Active Directory" haben, dass wir dann später indirekt einsetzen werden. Sie haben also in diesem Video einen Blick hinter die Kulissen erhalten. Ich habe Ihnen gezeigt, welche Systeme ich da im Einsatz habe. Ganz wichtig ist, dass Sie einen Domänencontroller im Einsatz haben und dass Sie dann zusätzlich noch die Möglichkeit haben ein, zwei neue virtuelle Systeme zu erstellen. Dass Sie also vielleicht genügend Hardware-Performance haben. Es ist nicht viel, dass benötigt wird. Wenn Sie 8 Gigabyte RAM haben, ist es optimal. 16 ist super, wenn Sie genügend Diskplatz zur Verfügung haben. Zum Beispiel mindestens 100 bis 200 Gigabyte. Wenn dies noch auf einer SSD ist, umso besser, dann haben Sie eine super Performance. Und Sie können dann die notwendigen Konfigurationen, die wir in diesem Videotraining durchführen, ganz locker mitverfolgen. In diesem Video haben Sie einen kleinen Einblick erhalten hinter die Kulissen, welche Systeme ich im Einsatz habe, damit Sie auch die Möglichkeit haben wirklich die Konfigurationen in diesem Videotraining mit mir gemeinsam durchzuführen.

MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 1) – Installieren von Windows Servern

Bereiten Sie sich mit diesem und fünf weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-740 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zu Windows Server 2016.

3 Std. 16 min (26 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!