Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Access: Datenbank-Coaching – Beispiel Kundenverwaltung

Ein Blick auf's fertige Datenmodell

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit einer Umstrukturierung der angezeigten Tabellen wird das Datenmodell noch übersichtlicher und lässt sich leichter verstehen.

Transkript

Damit ist das Datenmodell umgesetzt, ich habe jetzt also zumindestens als Excelliste oder als Excelvorlage schon eine Idee, wie es in einer relationalen Datenbank aussehen sollte. Aber es gibt trotz allem noch ein bisschen was zu verbessern, es scheint vor allem optischer Natur, dass hier Pfeile sich überschneiden. Das lässt sich nicht immer vermeiden, aber hier schon, indem ich nämlich diese Tabellen auch auf die linke Seite lege, mit den zugehörigen Nachschlagetabellen noch weiter links, dann kann ich diese Tabelle-Kunden nach hier drüben schieben und dann sieht es so aus. Hier ist die Tabelle Ansprechpartner, diese Tabellen sind nach links geschoben und noch weiter links Ihre Nachschlagetabellen, und die Tabelle Kunden ist von links nach rechts gewandert. Damit wird auch noch ein klein bisschen deutlicher, wie das Modell aufgebaut ist, es sortiert sich im Prinzip um die Tabelle Ansprechpartner herum, die sind sozusagen der Dreh und Angelpunkt, die haben drei Nachschlagetabellen, und auch wenn es überraschen mag, die Kuden sind dabei nicht wichtiger als die Anreden oder die Ansprechpartnertypen es sind, in diesem Sinne nur Nachschlagetabellen, und an den Ansprechpartnern hängen die eigentlichen Daten, nämlich die Kontaktdaten, die Gespräche und die Ansprechpartner zu Serienbrief. Und die wiederum haben wieder drei Nachschlagetabellen. Deswegen ist es mir wichtig die Tabellen so kreuzungsfrei hinzulegen, man sieht an der Stelle einiges mehr, was sonst vielleicht untergeht, wer wem übergeordnet ist, wobei solche Tabellen natürlich eigentlich eher nebeneinander liegen müssten, denn Sie haben vielleicht schon bemerkt, dass ich die Nachschlagetabellen immer höher anbringe, als die Massendaten, wie sie dann heißen, denn diese enthalten wenig Daten, diejenigen mehr. Je tiefer ich komme, desto mehr Daten stehen da drin. Und auch diese drei stehen eigentlich auf gleicher Höhe, nur wenn Sie die nebeneinander anordnen, da wo sie eigentlich hingehören würden, dann würden die Pfeile durch die Texte gehen. Wenn sie dahinterliegen, geht das vielleicht gerade eben noch, aber da sie hier in Excel davorliegen, wird es dann einfach unleserlich. Da muss man paar Abstriche machen, da fehlt mir sozusagen die dritte Dimension, dass man die hintereinander legen kann, aber wenn man sich ein bisschen daran gewöhnt hat, sind die Nachschlagetabellen immer die, die höher liegen, also aus Sicht der Kontaktdaten sind die Ansprechpartner die Nachschlagetabellen, und je tiefer die Tabellen liegen, wobei diese drei gleich tief liegen, das sind also die drei tiefsten sozusgaen, desto mehr Daten sind daran enthalten. Wenige Kunden, viele Ansprechpartner, sehr viele Kontaktdaten, sehr viele Gespräche, sehr viele Verknüpfungen zwischen Ansprechpartner und Serienbrief. Damit haben wir das Datenmodell komplett umgesetzt, und jetzt könnte es an die Umwandlung in einer Access Datenbank gehen, also jetzt geht sozusagen die Feinarbeit, die Fleißarbeit los, aber es ging hier nur darum zu zeigen, wie Sie aus der ursprünglich flachen Excelliste ein relationales Datenmodell machen, was alle diese Anforderungen erfüllt. Ich hoffe, dass Sie zur ähnlichen Lösung gekommen sind und weiterhin viel Spaß daran haben, solche Datenmodelle umzusetzen und dabei Übung zu bekommen, wie das funktioniert, und drücke Ihnen die Daumen, dass das weiterhin fehlerfrei bleibt.

Access: Datenbank-Coaching – Beispiel Kundenverwaltung

Aufgaben und Lösungen für den Datenbankentwurf. Diesmal am Beispiel einer einfachen Kundenliste, die zu einem Datenmodell für die Kundenverwaltung weiterentwickelt wird.

1 Std. 0 min (20 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:25.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!