Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Word für Studierende und Wissenschaftler

Ein Bild von Text umfließen lassen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ist für eine Abbildung in einem Word-Dokument die Layoutoption "Mit Textumbruch" gewählt, eröffnen sich weitere Möglichkeiten, das Bild auf der Seite bzw. innerhalb des umgebenden Textes zu platzieren.
05:39

Transkript

Wenn ich bei der Bildpositionierung in Word mit der Layoutoption "Mit Textumbruch" arbeite, muss ich bei der Platzierung zwei Entscheidungen treffen. Erstens, wie verhält sich der umgebende Text? Zweitens, wo auf der Seite soll das Bild stehen? Nach dem Sie mit Ihrer wissenschaftlichen Arbeit sicher kein profesionelles Layout abliefern müssen, stelle ich Ihnen hier die Grundzüge dieses Themas vor. Zunächst zum umgebenden Text. Die Optionen finden Sie bereits, wenn Sie bei einem markierten Bild hier die Schaltfläche "Layoutoptionen" anklicken. Sie sehen, im Augenblick ist das Bild noch mit der Einstellung "Mit Text in Zeile" formatiert. Das ändere ich jetzt und gehe mit Ihnen die Optionen für die Textplazierung bei der Einstellung "Mit Textumbruch" durch. Kommen wir zur ersten Einstellung: "Quadrat". Hier wird der Text um das Bild herum angeordnet und bildet dabei die Form eines Rechtecks. Die Einstellung wird natürlich besonders deutlich, wenn der Text im Blocksatz formatiert ist. Die zweite Variante, "Eng", umschließt die Grafik. Das allerdings wird nur dann deutlich, wenn diese keine rechteckige Form hat. Hätte ich also in der Abbildung die Figur der Autorin freigestellt, dann würde sich der Text entlang dieser Umrisslinien der Figur orientieren. "Transparent" ist eine Spezialeinstellung, die ich an dieser Stelle gerne vernachlässigen möchte. Interessant dagegen ist die Option "Oben und unten". Hier bleibt der Platz rechts und links neben dem Bild frei. Weitere Spezialeinstellungen sind noch "Hinter den Text" bzw. "Vor den Text". Diese Optionen spielen für eine wissenschaftliche Arbeit sicherlich keine Rolle, denn einmal wird der Text über dem Bild eingeblendet und ist in der Folge kaum lesbar; bei der zweiten Variante wird das Bild über dem Text angezeigt, sprich, der Text ist überhaupt nicht sichtbar. Ich gehe einfach einmal davon aus, dass für wissenschaftliche Arbeiten die Einstellungen "Quadrat" bzw. "Oben und unten" die wichtigsten sind. Die zweite Entscheidung, die ich in dem Zusammenhang treffen muss, ist, wie bereits erwähnt, die Positionierung des Bildes auf der Seite. Dazu gibt es einige Standartoptionen, die ich auf der "Bildtools"-Registerkarte unter der Schaltfläche "Position" finde. Unter dem Eintrag "Mit Textumbruch" kann ich nun entscheiden, ob mein Bild am linken oberen Seitenrand, oben in der Mitte oder am rechten oberen Seitenrand stehen soll bzw. entweder in der Seitenmitte oder am unteren Ende der Seite. Ich entscheide mich hier jetzt dafür, das Bild in der Seitenmitte direkt zu platzieren. Doch neben diesen Standartpositionen habe ich in Word natürlich auch noch die Möglichkeit, das Bild frei auf der Seite zu platzieren. Dazu ändere ich jetzt einmal ein wenig die Größe meiner Darstellung auf der Arbeitsoberfläche. Das Verschieben des Bildes geht dabei wie immer in Word: Ich berühre das Bild mit dem Mauszeiger, bis ein kleiner Vierfachpfeil erscheint. Ich klicke in das Bild und verschiebe es mit gedrückter Maustaste an die neue Stelle. Gleichzeitig erscheinen auf dem Bildschirm diese grünen Führungslinien, die beim Verschieben zentrale Bildpositionen anzeigen. Hier zum Beispiel den rechten Seitenrand oder den linken Seitenrand, hier habe ich ein Drittel der Seite und hier habe ich das Bild, von der Höhe her, direkt in der Mitte der Seite platziert. Sobald ich mit der Bildposition einverstanden bin, lasse ich die Maustaste los. Damit habe ich Ihnen die wesentlichen Optionen für die Platzierung von Bild und umgebenden Text in diesem Video vorgestellt. Einen Hinweis möchte ich am Ende noch geben. Vor allem, wenn Sie Bilder frei auf der Seite platzieren, bevor Ihre Arbeit inhaltlich abgeschlossen ist, sollten Sie die Bildpositionen am Ende immer noch einmal genau kontrollieren. Auch wenn es eine Einstellung von Word gibt, die da heißt "Text verschieben", wechselt dies automatisch, je nach gewählter Layoutoption. Daher bleibt auch die aktuelle Textumgebung natürlich nicht immer erhalten. Vielleicht überlegen Sie sich daher, die Bilder zunächst mit dem Layout "Mit Text in Zeile" in Ihre Arbeit einzufügen und sich das Layouten für die abschließende Formatierung zu reservieren.

Word für Studierende und Wissenschaftler

Erstellen Sie wissenschaftliche Arbeiten gekonnt und effizient mit Microsoft Word (für Windows) und diesem Video-Training.

5 Std. 4 min (62 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!