Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop Elements 15: Neue Funktionen

Ein Bild in ein "Foto-Gemälde" umwandeln

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit dem Assistenten für den malerischen Effekt verleihen Sie Ihrem Foto den Look eines künstlerischen Gemäldes.

Transkript

Eine weitere Neuerung in Photoshop Elements 15 ist die Möglichkeit Foto-Gemälde zu erstellen. In dem Fall kann man hingehen und mit dem Pinsel über ein Foto drübermalen, um ein Bereich ja quasi freizustellen. Und dann kann man diesen Bereich mit verschiedenen Effekten und Filtern versehen, sodass dieses nachher aussieht, wie ein gemaltes Bild. Ist ein ganz netter Effekt, den ich jetzt hier an diesem Beispiel, an einem Foto von mir zusammen mit meinem Hund demonstrieren möchte. Und zwar, gehen wir in dem Fall über den Assistenten und dann "Kreative Bearbeitungen". Und dann sehen wir hier Vorher - Nachher. Hier haben wir ein Hunde-Foto. Und hier sehen wir jetzt, wenn wir den Regler zur Seite schieben: so könnte das Ganze nachher aussehen. Hier ist dann einfach wild drübergemalt. Der Hintergrund ist in dem Fall dann eine Leinwand. Und so ist es eigentlich ein ganz netter Effekt. Der Effekt heißt in dem Fall "Malerisch" und den wollen wir uns mal ansehen. Wir werden, wie beim Assistenten üblich, auf der rechten Seite jetzt durch den Prozess durchgeführt. Hier oben wieder Vorher - Nachher, wie immer bei dem Assistenten. Und jetzt fangen wir als erstes mit dem Pinsel an. Wir aktivieren also den Pinsel und können jetzt festlegen, was angezeigt und was ausgeblendet werden soll. Als Nächstes wählen wir uns dann hier das entsprechende Werkzeug aus. Wir haben hier fette Striche, grobe Borsten, Konfetti und so weiter. Und ich fange jetzt hier mal mit "Fette Striche" an. Und der Pinsel ist riesig. Ich werde den einfach mal jetzt etwas verkleinern. Vielleicht... ah, das ist ein bisschen sehr klein. So, und dann male ich einfach mit diesem Pinsel hier über den Bereich, den ich zeigen möchte. So. Und wir sehen jetzt, es gibt hier irgendwelche Tupfer. Die finde ich nicht so schön. Außerdem hier oben, das sieht auch irgendwie ziemlich gleichmäßig aus, diese horizontalen Linien. Deswegen wechsle ich ganz einfach hier an der Stelle den Pinsel und male mit dem Pinsel hier vielleicht nochmal an eine andere Stelle, zum Beispiel hierhin, so, und hier unten hin. So, dann gehe ich hin und wähle vielleicht noch einen anderen, hier diesen runden Pinsel aus. Den mache ich ein bisschen kleiner, so. Es macht natürlich Sinn zwischendurch mal die Größe einfach zu wechseln. Und dann male ich hier noch über andere Bereiche, um diese freizulegen. So. Und mal gucken, der Rest sieht eigentlich ganz gut aus. Das Ergebnis sieht man vielleicht noch besser, wenn man jetzt zum nächsten Schritt geht. Indem wir jetzt hier sagen: Zeige mir das mal auf Schwarz, oder zeige mir das auf Weiß. So, das sieht schon ganz nett aus. Allerdings diese Tupfern gefallen mir immer noch nicht. Deswegen kann ich ganz einfach hingehen, nachträglich wieder den Pinsel selektieren. Gucken, welchen nehmen wir jetzt. Ah, vielleicht bleiben wir bei dem Pinsel einfach. Das lässt sich eigentlich ganz gut verwenden zum Korrigieren, diesen hier, genau. Und jetzt male ich einfach hier mit der entsprechenden Größe einmal noch hierhin, so. Und das soll das eigentlich gewesen sein. Schauen wir jetzt noch einmal das Ergebnis an. Ich sage jetzt hier mal auf Schwarz. So, das sieht eigentlich ganz nett aus. Vielleicht hier noch ein bisschen was korrigieren, hier die Striche, so. Aber an für sich ist das schon ganz nett. Oder hier unten vielleicht noch ein bisschen mehr von meinem Hund zeigen. Also, gehe ich nochmal hoch zu dem Pinsel. Machen wir ein bisschen weit, so. Und werden auch hier noch ein bisschen nachkorrigieren. Die Größe muss man immer wieder neu wählen, so. Und ich gehe jetzt einfach hin und... ...male jetzt einfach hier noch ein paar Mal so drüber. Gucken, ob das aussieht. Irgendwo hat man noch einen Strich. Wo hatte ich den gesehen? Ah, egal, vielleicht machen wir hier noch ein bisschen was mehr hin. So, zwischendurch, wie gesagt, mal die Größe ändern, oder auch nochmal den Pinsel ändern. So, damit das... nicht immer komplett gleichmäßig aussieht. Ja, jetzt werde ich einfach mal hingehen und mir das noch einmal anschauen. So, vielleicht hier könnte man noch die Striche wegnehmen. Na ja, das ist jetzt eine Geschmacksfrage, wie viel man hier noch freilegt oder nicht. In meinem Fall gehe ich einfach hin und mache nochmal kurz diesen hier. So, und vielleicht nochmal hier, dass es irgendwie nicht ganz so hart abgeschnitten aussieht. Hier noch ein bisschen. Mein Hund kriegt auch noch ein bisschen mehr Platz hier rein. Wenn man wieder das abziehen will... z.B. hier möchte ich nicht, dass die Kautsch durchscheint. Dann gehe ich einfach hin und ziehe hier wieder ein bisschen was weg, so. Ja, und jetzt schauen wir es uns nochmal an. Mit dem Ergebnis gebe ich mir jetzt zufrieden. Und dann gehen wir zum nächsten Schritt. Könnte ich jetzt noch Schwarz ausprobieren oder eine eigene Farbe. Ich finde, auf Schwarz sieht es eigentlich nicht schlecht aus, auf Weiß sieht es auch ganz gut aus. Wie gesagt, eigene Farbe. Und dann kann man hier auch noch eine Struktur hinzufügen. Das heißt, wenn wir wollen, dass das Ganze mehr nach Leinwand aussieht, dann gibt es hier verschiedene Leinwände. Zum Beispiel "Besonders schwere Leinwand". So, dann sieht man hier die Leinwandstruktur. Man kann diese natürlich noch verstärken. So, damit man noch deutlicher sieht. Oder abschwächen. Ich finde allerdings die Leinwand nicht so schön. Ich finde diese hier vielleicht einen Tick besser. Genau, so eine Leinwand oder vielleicht diese hier. Ja, und dann ziehen wir den Regler solange, bis wir mit dem Ergebnis zufrieden sind. Und dann können wir hier noch Effekte hinzufügen. Und hier haben wir sechs verschiedene Effekte zur Auswahl. Hier spielen wir einfach mal durch. Mal gucken, wie dieser hier aussieht. Da hat sich jetzt gar nicht viel geändert. Versuchen wir den Effekt mal. So, dann werden irgendwie die Konturen und der Kontrast halt deutlich erhöht. Gefällt mir jetzt nicht so gut. Vielleicht diese Variante, finde ich eigentlich ganz nett. Schauen wir hier noch mal ein Stückchen weiter. So, auch ganz Ok. Alle sechs probiert. Ich finde diese Version hier am besten. Ich find's bisschen stark. Aber das Schöne ist, dass wir in den nächsten Schritt hier hingehen können und jetzt im Experten-Modus zum Beispiel weiterarbeiten können. Und hier können wir ganz einfach die Deckkraft herabsetzten. Haben jetzt hier die Ebenen, die für das Ergebnis verantwortlich sind. Und ich gehe einfach hin und ziehe die Deckkraft ein bisschen runter. So gefällt mir es eigentlich ganz gut. Müssen wir mal ausprobieren. Ja, vielleicht irgendwie sowas hier. Man könnte jetzt theoretisch hier eine Maske noch weiterarbeiten, wenn uns irgendeine Stelle nicht so gut gefällt. Dann kann man einfach hierhin gehen und einen eigenen Pinsel nehmen. Und jetzt mit Schwarz und Weiß hier nacharbeiten. Das heißt, wenn ich zum Beispiel hier ein paar Punkte entfernen möchte, dann werde ich in dem Fall Schwarz nehmen, um mit dem Pinsel... natürlich mit einer entsprechenden Größe hier hingehen. Und dann kann man hier die Punkte, wenn man hier auf der Maske ist, halt noch hinzufügen oder abziehen. So fügen wir hier noch bei der Maske Bereiche hinzu und mit Schwarz nehmen wir diese wieder weg. Können uns auch noch ein bisschen hier nacharbeiten, wie gesagt, die Deckkraft verändern und auch die Struktur. Wir haben hier die Ebene, die für die Struktur verantwortlich ist. Man kann per Doppelklick hier reingehen und den Farbton ändern. Und hier über die Deckkraft die Struktur etwas zurücknehmen. Ja, wie wir sehen, kann man also über einen sehr einfachen Weg, über den Assistenten hier zu ganz netten Ergebnissen kommen. Man kann sich also hier künstlerisch ein bisschen austoben.

Photoshop Elements 15: Neue Funktionen

Lernen Sie die neuen Funktionen von Photoshop Elements 15 kennen. Erstellen Sie kreative Foto-Collagen, verändern Sie Gesichtszüge und wandeln Sie Ihre Fotos in Gemälde um.

1 Std. 6 min (13 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:04.10.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!