Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Word 2016: Formulare

Eigenschaften der Textfelder ändern

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Man kann den Text der Textfelder ändern, die Farbe, und auch eine Hintergrundschattierung einschalten.
09:01

Transkript

Und jetzt aber, tolle Sache! Hier haben wir neue Formularfelder, das heißt, hier wurden die Formularfelder über diese Steuerelemente, die mit Word 2010 eingeführt wurden, eingefügt, in das Dokument. Ja, wie macht man das? Und was gibt’s dabei zu beachten? Ich hole ein neues leerer Dokument her, wechsle in die Registerkarte "Entwicklertools" und stelle dort in der Gruppe "Steuerelemente" fest, oh! da gibt’s ja zwei "Aa"-Steuerelemente! Das eine ist beschriftet als "Nur-Text-Inhaltssteuerelement, das andere heißt "Rich-Text-Inhaltssteuerelement. Ich fange mal mit dem einfacheren von beiden an, wobei sie sind sehr ähnlich. Das zweite, oder die Unterschiede zwischen beiden werde ich gleich erklären. Bei dem ersten Steuerelement, Klick, fügen Sie es einfach ein, und schon haben sie ein Steuerelement. Machen wir nochmal, ein paar Zeilen tiefer, noch eins und am Ende nochmal eins, Klick, haben wir drei Stück. Diese Steuerelemente können Sie formatieren. Zu diesen Steuerelementen, wenn Sie markiert sind, gibt es "Eigenschaften". Über Eigenschaften gelangen Sie hier rein und können, beispielsweise, einen Titel eintragen. Zum Beispiel, möchte ich gerne den "Ort" wissen. Für die Programmierung ist der "Tag" interessant oder für Sie, wenn Sie hier Kommentare reinschreiben wollen, können Sie den "Tag" beschriften. "OK". Und jetzt taucht so ein kleiner Reiter, ein Kommentar, ein Quickinfo, ein Hilfetext auf, zu diesem Steuerelement, was Sie hier eintragen sollen, hier haben wir noch keinen, beziehungsweise, was Sie hier eintragen sollen. Interessant! Sie haben noch mehr Eingenschaften. Eine wichtige Eigenschaft ist die "Farbe" und Achtung! Farbe hat drei Varianten, drei Dimensionen. Die erste Farbe finden Sie hier. Wenn Sie hier, beispielsweise, auf die Farbe Rot wechseln, was passiert dann? Aha! Der Rahmen wird rot und wenn ich rausklicke, mit der Maus drüberfahre, sehen Sie, das ganze Feld wird rot unterlegt. So sieht man deutlich, dass es sich hier um ein Formularfeld handelt. Hier habe ich keine farbliche Unterscheidung, hier habe ich eine. Die zweite Farbe finden Sie in den Eigenschaften, bei "Formatvorlage", "Text formatieren". Dann hätte ich ganz gerne, entweder eine vorhandenen Formatvorlage -- nein, habe ich noch nicht -- oder wir machen eine "Neue Formatvorlage", die nenne ich auch mal "rot". "rot" ist eine Zeichenformatvorlage und "rot" soll natürlich rot formatiert werden. "OK", "OK", "OK". Was passiert? Passiert was? Sehen Sie was? Nein, noch nicht, Sie müssen erst Text eingeben. Angenommen, er wohnt in der "Hauptstraße"... Aha! ...dann erscheint der Text rot. Das heißt, normalerweise steht der Text in der Farbe, den diese Formatvorlage hier angibt, nämlich eben keinen, oder wenn Sie den Text eintragen, dann wird er in der entsprechenden Farbe formatiert. Dritte Variante: Sie können auch dieses Steuerelement markieren, dieses eine, über die Eigenschaften, umschalten, nicht als umgebendes Feld, sondern als "Start/Ende-Tag". Dann wird von diesem Steuerelement Anfang und Ende gekennzeichnet. Alternative: Sie können stattdessen auch von allen Feldern über den Entwurfsmodus, Anfang und Ende sichtbar machen. Das hat den großen Vorteil, jetzt kann ich nämlich hier diesen Text verändern. So kann ich reinklicken. Und statt "Klicken oder tippen Sie hier", kann ich einen eigenen Text, zum Beispiel, "Bitte geben Sie Ihren Namen an", hier reinschreiben. Machen wir noch einen Punkt. Den Text kann ich markieren und den Text kann ich jetzt mit einer Farbe formatieren. Ich nehme auch mal wieder Rot, damit man die Unterschiede deutlich sieht. Okay, was passiert? Am Anfang -- ich schalte mal diesen Entwurfsmodus wieder aus -- am Anfang steht der Text in roter Farbe drin, aber, wenn ich hier reinklicke und überschreibe das Ganze, "Rene Martin", sehen Sie, dann verwendet er die Standardfarbe, beziehungsweise, die Farbe, die über "Eigenschaften"-Formatvorlage festgelegt wurde. Das heißt also, drei Farben, entweder der Kasten, beziehungsweise Hintergrund wird gekennzeichnet, oder der Text, nachdem er eingegeben wurde, oder die Information, was eingegeben werden soll, steht in einer Farbe, also drei verschiedene Farbvarianten gibt es hier. Alle drei haben sicherlich ihre Berechtigung. Werfen wir nochmal einen Blick in die Eigenschaften und schauen an, was es noch alles gibt, was man brauchen kann. Titel ist klar, das ist der Text, der hier oben erscheint. "Anzeigen als:" "Umgebendes Feld" zeigt mir das Ganze so an, wie Sie’s bisher gesehen haben. "Start/Ende-Tag" dann macht er Anfang und Ende. Und was ein bisschen ungewöhnlich ist, "Ohne", dann sieht man gar nicht mehr, dass das ein Formularfeld ist. Dann unterscheidet Sie sich eigentlich nicht mehr von den anderen Feldern. Kann man natürlich wieder ausschalten, nein, du bist ein "Umgebendes Feld". "Inhaltssteuerelement beim Bearbeiten des Inhalts entfernen" kann interessant sein bei Formularen, die geöffnet werden, einmal schnell ausgefüllt werden, vielleicht ausgedruckt oder weitergeschickt, die keine lange Lebenszeit haben, also, die nicht tag- oder sogar wochenlang ausgefüllt werden. Dann kann man nach dem Bearbeiten das Steuerelement entfernen lassen. Beispielsweise hier, ich klicke in das Steuerelement rein. Ich schreibe meinen Namen mit "Accent". Meistens schreibe ich ihn ohne, weil ich zu faul bin. Und Sie sehen schon, was hier passiert. Aha! Hier hat er jetzt das Steuerelement gelöscht, weil ich den Inhalt geändert habe. Das kann interessant sein. Es gibt sicherlich Bedürfnisse, so eine Option zu haben. "Entwicklertools", "Eigenschaften", dort gibt’s auch noch "Das Inhaltssteuerelement kann nicht gelöscht werden". Sie können natürlich mit der Taste "Entfernen", oder auch über das Kontextmenü das Inhaltssteuerelement entfernen. Wenn Sie jedoch sagen, nein, nein, nein! du bist geschützt! Du darfst auf keinen Fall gelöscht werden! Dann kann ich es weder mit "Entfernen" noch hier über das Kontextmenü rauslöschen. "Inhalt kann nicht bearbeitet werden", kann auch interessant sein. Der Inhalt kommt von einer anderen Person, beziehungsweise, per Programmierung wird er eingefügt, und der Anwender darf ihn nicht aus Versehen ändern, beziehungsweise löschen. Und die letzte Option, "Wagenrückläufe zulassen", ist eine sehr interessante. Der Grund: In den älteren Steuerelementen, hier in diesen Ab-Feldern, konnte man immer ein "ENTER" einfügen. Das war manchmal ärgerlich, zum Beispiel, hier bei der Adresse, wenn das Adressfeld "Hauptstraße", der Anwender aus Versehen ein "ENTER" reinmacht. Dann wird das Feld größer und das ganze Adressfeld verschiebt sich nach unten. Das konnte man bei den alten Feldern leider nicht verhindern, ausschalten. Jetzt gibt’s eine Option. Die Standardoption ist, "ENTER" ist am Anfang verboten, hier können Sie kein "ENTER" drücken. Umgekehrt, wenn ich einen kleinen Inhalt schreiben will, dann kann ich sehr wohl den Wagenrücklauf zulassen, also die Enter-Taste. "OK", und jetzt kann ich unten drunter, "ENTER", auch noch mein "(Hintergebäude)" reinschreiben. Wunderbar! Sie sehen also, diese Textfelder sind etwas komplexer, vor allen Dingen auch etwas anders, als die alten Steuerelemente, beziehungsweise die ActiveX-Steuerelemente, haben also auch ihre Berechtigung. Schauen wir uns noch das andere Steuerelement an, das Rich-Textfeld. Im ersten Moment werden Sie hier bei dem Steuerelement weder vom Aussehen, noch von den Eigenschaften irgendwelche besonderen Einstellungen sehen. Aber, sobald sie Text eingegeben haben -- ich mache hier einfach mal einen kurzen Text rein -- dann stellen Sie hier schon fest, da ein "ENTER" bewirkt hier ein echtes "ENTER", hier bewirkt ein "ENTER", eine Umschalttaste. Also hier habe ich einen Zeilenumbruch, hier habe ich einen echten neuen Absatz, und deshalb auch Rich-Text, weil der Text kann komplexer formatiert werden. Ich kann hier, zum Beispiel, "rechtsbündig" für die eine Zeile einschalten, oder "zentriert" für die andere Zeile. Ich kann eine Aufzählung einschalten, Zeilenabstand und so weiter. Das ist hier nicht möglich. Wenn ich hier auf rechtsbündig gehe, wird der ganze Absatz nach rechts gerückt. Zeichenformatierung habe ich für beide Textfelder zur Verfügung. Aber, wie gesagt, es gibt einige Formate, die sind komplexer, die kann ich spezieller oder nur für Teile, innerhalb dieses Rich-Textfeldes anwenden.

Word 2016: Formulare

Gestalten Sie Formulare in Word 2016 und nutzen Sie die unterschiedlichen Steuerelemente. Als Bonus finden Sie auch noch Programmierbeispiele für besondere Zwecke.

2 Std. 21 min (35 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:09.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!