Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Visual Studio Grundkurs 2: Die Programmiersprachen

Eigenheiten der Beispiel-App

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video führt die Beispiel-App Robo-Speech ein. Das Ziel dieses Videos ist es, die Features zunächst zu erklären und im Anschluss zu demonstrieren.

Transkript

In diesem Video möchte ich Ihnen die Beispielanwendung vorstellen, die mein Kollege Walt Ritscher für die englische Ausgabe dieses Video-Trainings geschrieben hat, um die Visual Studio Programmiersprachen zu zeigen. Das Ziel des Videos ist es, die Anwendung auszuführen und die verschiedenen Funktionalitäten zu demonstrieren, damit Sie wissen, was die Anwendung macht. Indem ich Ihnen diese Demo jetzt zeige, sparen wir Zeit im weiteren Verlauf. da wir danach die Demo nicht immer für jede Sprache wiederholen müssen. Das gibt uns mehr Zeit uns später auf den Code zu konzentrieren. In Visual Studio habe ich die Projektmappe namens "FourLanguages" geöffnet. Sie beinhaltet fünf Projekte. An der Endung des jeweiligen Projektes können wir ausmachen, in welcher Sprache es geschrieben wurde. Eins ist in C++. Eins ist in C#. Eins ist in F#. Eins in Visual Basic und das andere nochmal in C#. Jedoch wird dieses Mal etwas benutzt, was sich WPF oder 'Windows Presentation Foundation' nennt; was uns ermöglicht, die Anwendung im Fenstermodus zu starten. Die ersten vier sind Konsolenapplikationen, was bedeutet, dass sie in der Windows-Eingabeaufforderung laufen. Alle Programme hier sind .NET-Anwendungen. Daher nutzen sie auch eine Bibliothek aus der .NET-Framework-Klassenbibliothek, nämlich die Speechlibrary. Auf diese wurde eine Referenz hinzugefügt. Um eine .NET-Bibliothek zu referenzieren, müssen wir auf den Pfeil neben dem Projekt klicken, den Abschnitt "Verweise" finden und rechts klicken. Danach drücken wir "Verweis hinzufügen". Danach suchen wir die richtige Referenz unter "Assemblys", "Framework" und dann suchen wir oben nach "speech". Wir haken das Kästchen an und drücken "OK". Sobald ich die Referenzen hinzugefügt habe, können wir sie auch sehen, indem ich bei "Verweise" auf den Pfeil klicke und hier ist es auch schon. Bei den anderen Projekten habe ich es schon hinzugefügt. Wenn wir mal zu dem "CPlus"-Projekt gehen und unter "Verweise" gucken, sehen wir, das es schon da ist. So, es wird Zeit das Programm zu starten, um mal zu gucken, was es überhaupt so macht. Ich nehme einfach mal das C# Projekt und stelle sicher, dass ich es als mein Startup-Projekt eingestellt habe. Das mache ich, in dem ich Rechtsklick drücke und es als Startprojekt festlege. Danach gehe ich in das Debug-Menü und wähle aus, dass ich es ohne debuggen starten will. Ich möchte kein Debugger an das Programm hängen, während ich es vorführe. In dieser Demo möchte ich Ihnen zeigen, wie wir diese Kopfzeile schreiben. Das wird mir ermöglichen, Ihnen zu zeigen, wie man eine "for"- und "while"-Schleife benutzt. Diese werden es uns ermöglichen, diese Linien hier oben zu machen. Wir werden auch die Farben hier in der Mitte der Eingabeaufforderung ändern und in die Nachricht werden wir schreiben. So, drücken wir erstmal "m" und Enter. Danach sagt unser Programm: "Männliche Stimme ausgewählt". "Geben Sie den Text ein, der wiederholt werden soll:" Ich werde gleich mal einen Zungenbrecher eingeben. Leider habe ich nur das englische SDK installiert. (synthetische Stimme) "A tutor who tooted a flute tried to tutor two tooters to toot. Said the two to their tutor, is it tougher to toot or to tutor two tooters to toot?" Wie Sie hören, sagt das Programm alles, was ich eintippe. Ich kann Kommas schreiben, um es kurz pausieren zu lassen. (synthetische Stimme) "Hello, how are you" Um es zu beenden, gebe ich "ende" ein und drücke Enter. (synthetische Stimme) bye bye Dazu benutzen wir eine "while"-Schleife. Wenn Sie eine grafische Schnittstelle oder Fenster-App wollen, sehen Sie sich doch das "RoboSpeech_WPF"-Projekt an. Ein Beispiel, was ich Ihnen zeigen möchte, ist, wie Sie Ihren Code in Module oder Klassen aufteilen können. Deswegen wird Ihnen vielleicht auffallen, dass ich zum Beispiel in der C#-App, eine "Programm.cs" und eine "LogoRenderer.cs" habe. Das ist auch das, was das Banner macht. In der "C++"-Applikation" habe ich eine "LogoRenderer.cpp". Außerdem habe ich noch einen "Header"-Ordner für die gleiche Datei. In F# können wir den Code genauso aufteilen. Hier haben wir eine "Programm.fs" und eine "LogoRenderer.fs". Mittlerweile glaube ich, dass es jeder verstanden hat. Ich teile meinen Code und rufe dann den Code auf. Ich zeige es Ihnen am Besten einmal in der C#-App. In der "Programm.cs"-Datei rufe ich die "DrawHeader"-Methode auf, welche es hier im "LogoRenderer" gibt.

Visual Studio Grundkurs 2: Die Programmiersprachen

Entdecken Sie die Programmierpsrachen C#, Visual Basic .NET, C++ und F# und wie Sie in Visual Studio damit lauffähige Programme erzeugen.

1 Std. 13 min (14 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:16.11.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!