Illustrator CC für Webdesigner: Kernkonzepte

Eigenen Webdesign-Arbeitsbereich in Illustrator einrichten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Video demonstriert, wie Sie den Arbeitsbereich von Illustrator nach Ihren persönlichen Vorlieben und Anforderungen konfigurieren und verwalten können.

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen, wie Sie Illustrator so konfigurieren und einrichten können, dass Sie, ja, schnell Zugriff auf die Werkzeuge haben, die Sie für Ihren Designprozess benötigen. Standardmäßig, wenn Sie Illustrator geöffnet haben, dann finden Sie hier die Werkzeugpaletten auf der rechten Seite und Schnellauswahlwerkzeuge auf der linken Seite, gespeichert in einem Arbeitsbereich Grundlagen. Auch hier, wenn man dort raufklickt, sieht man, man hat die Auswahl zwischen Drucken und Proofen, Layout malen, ja ein bisschen auch zu dem, was unserer Anforderung fürs Webdesign schon nahe kommt, nämlich der Auswahl Web. Ich wähle dir das mal aus und dann sieht man, hier schlägt uns nun Adobe vor, was wir alles für das Webdesign benötigen und oder benötigen können ist ja ein Vorschlag. Da haben wir hier die Bibliotheken, wir haben Informationen, Transformieren oder hier zum Beispiel auch Verknüpfungen, genauso wie hier unten die Farbfelder. Wenn Sie nun nicht möchten, dass Sie Farbfelder und zum Beispiel auch Farbe haben, also ich nehme zum Beispiel mal die Farbe raus, die brauche ich nicht und schließe das Panel, genauso wie zum Beispiel auch die Farbhilfe, nehmen wir die auch mal raus, schließen wir die. Dann haben wir hier noch das Farbschema, Farbfelder, ja und hier unten Symbole, das ist auch etwas was ich häufig benötige danach die Pinsel, die Pinsel brauche ich auch nicht, genauso wenig wie zum Beispiel die Grafikstile und dann würde ich ganz gerne das Aussehen innerhalb der Symbole anordnen. Also greife ich mir mit gedrückter linker Maustaste diese Palette und ziehe sie einfach in das obere Kästchen hinein. Das Gleiche mache ich mit den CSS-Eigenschaften, also linke Maustaste gedrückt halten, rausziehen und dann an die Stelle, wo es hin soll. Sie sehen, da gibt's so eine blaue Farbmarkierung. Wenn ich jetzt loslasse, dann habe ich quasi die Bereiche in so einem Kasten drin. Ja, und weiter unten haben wir noch die Ebenen und die Zeichenfläche. Das finde ich ganz okay. Hier oben könnte ich mich noch mit auseinandersetzen, Verknüpfungen brauche ich zunächst mal nicht, Bibliotheken lasse ich mal drin, Info und Transformieren lasse ich ebenfalls drin. Wenn Sie weitere Elemente benötigen, finden Sie die hier unter Fenster und dann haben wir hier die ganzen Möglichkeiten, die Sie auswählen können. Also so ist zum Beispiel auch ganz interessant, die Kontur zum Beispiel. Ich wähle mal die Kontur aus, jetzt öffnet sich hier ein Fenster, das ist schon angeordnet gewesen hier vorne in einer Liste. Oder wenn Sie ein Element zurückhaben wollen, was sie gelöscht haben, also zum Beispiel die Farbhilfe, so, dann haben wir die wieder und die könnte man jetzt zum Beispiel dann auch wieder hier dem Block zuordnen. Ordnen Sie es einfach so an, wählen Sie sich die Werkzeuge heraus mit denen Sie häufig arbeiten, mit denen Sie zurechtkommen und dann haben wir hier vorne noch die Leiste. Die schaue ich mir auch kurz an. Da haben wir einmal Konturen, das ist okay. Also auch wenn Sie draufklicken, klappt das Ganze Panel auf, dann haben wir hier den Verlauf, Transparenz, Kontur, das ist okay, Deckkraft, das lasse ich auch mal, dann alles was zu Zeichen und Text gehört, aber OpenType zum Beispiel, das brauche ich nicht, das schmeiße ich raus, nutze ich nicht, zumindestens nicht während dem Webdesignprozess. Dann haben wir hier Attribute und Variablen. Das ist für mich jetzt auch nicht so besonders im Designprozess. Auch das nehme ich hier komplett raus. Und der letzte hier im Bunde das sind die Aktionen, etwas wo ich zum Beispiel in Photoshop ganz viel mit arbeite, ist aber hier für mich auch eher uninteressant, also schmeiß ich es raus und dann bleibt das Ganze über. Abschließend möchte ich jetzt hier die Panels nicht geöffnet lassen, sondern auch allein wegen der Fläche des Bildschirmes, klappe ich, dass hier durch Klick auf diesen Pfeil, auf diesen Doppelpfeil zu und habe nun auf der rechten Seite alles so entworfen, wie ich mir das vorstelle. Hier links ist es normalerweise so, dass ich das Ganze in einer Linie habe, um einfach mehr Fläche zu bekommen. Das aber auf dieser, jetzt fürs Training kleinen Auflösung, nicht möglich, und deswegen haben wir das hier so nebeneinander dargestellt. Das können Sie aber auch durch Klick auf diesen Button erreichen, auf diesen Doppelpfeil nach Links. Ja, um das nun auch dauerhaft abzulegen, können Sie das über diesen Menüpunkt, neuer Arbeitsbereich. Alternativ natürlich auch über den Menüpunkt Fenster und Sie sehen, da kommen Sie auch in den Arbeitsbereich hinein, also es ist genau das Gleiche, neuer Arbeitsbereich. Das kann ich mir nun abspeichern unter dem Namen Webdesign Workflow. und damit ist meine persönliche Oberfläche in dieser Hinsicht konfiguriert. Wenn ich nun umschalte oder ich brauche etwas anderes zum Beispiel für ganz normale Grundlagen wieder, dann haben wir diese Darstellung. Schalte ich das Ganze nun auf mein Webdesign Workflow, das finden Sie hier ganz oben immer in der Liste, also Sie sehen abgetrennt von den anderen Standardeinstellungen ganz oben. Dann haben wir diese Einstellung. Auch hier besteht jederzeit die Möglichkeit, Dinge zu verändern. Also man kann es rausziehen und entsprechend auch löschen, wenn man dann aber trotzdem zu seinem alten Workflow oder zu seiner alten Konfiguration zurückkehren möchte, dann setzt man einfach zurücksetzen, Webdesign, Workflow und dann habe ich es wieder so, wie es auch gespeichert war. Und über die Arbeitsbereiche, die man verwalten kann, also auch hier, ich breche noch mal ab. Sie sehen, Arbeitsbereich verwalten, da kommen Sie an die Liste der einzelnen Einstellungen, die Sie gespeichert haben und können diese natürlich entweder löschen oder umbenennen und haben somit Zugriff auf die dort enthaltenen Einstellungen. Damit steht Ihnen alles zur Verfügung und Sie können Ihr Illustrator sich so konfigurieren, wie Sie es für Ihren Webdesign Workflow am besten benötigen. Ordnen Sie die Paletten so an, wie es Ihrer Arbeitsweise entspricht. Speichern Sie sich das ab. Es ist ein bisschen Arbeit am Anfang, aber ich kann es wirklich nur empfehlen, denn je schneller Sie sich gewöhnen, wo welche Werkzeuge sind, umso schneller können Sie agieren, umso weniger müssen sie drüber nachdenken und können eben entsprechend diese ganze Energie auf Ihren Designentwurf setzen und in diesen Arbeitsprozess stecken.

Illustrator CC für Webdesigner: Kernkonzepte

Lernen Sie die grundlegenden Begriffe des Webdesigns kennen und konfigurieren Sie Illustrator für den teamfreundlichen Webdesign-Einsatz.

1 Std. 49 min (18 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:31.05.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!