Photoshop für Designer: Vektorformen

Eigene Symbole in Photoshop erstellen und/oder aus Illustrator importieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Begleiten Sie den Trainer, wie er mit Photoshop einen Pfad als "Eigene Form" speichert. Alternativ lässt sich ein Logo aus Illustrator z. B. als Smart-Objekt, Pfad oder Formebene in Photoshop importieren. Derart eingefügte Formen können Sie per Eigene-Form-Werkzeug jederzeit bearbeiten und mit dem Vorgaben-Manager verwalten.
04:47

Transkript

In Photoshop kann man ja mit eigenen Symbolen arbeiten. Aber wie kann man sich, solche eigenen Symbole erstellen, damit man sie später auch wieder verwenden kann? Genau darum geht es jetzt. Schauen wir uns einmal an, was ich damit meine. Ich erstelle mir da einfach mal so eine freie Form, egal was das jetzt ist, hier als Pfad. Und möchte jetzt vielleicht diesen Pfad als Symbol haben. Dazu muss der Pfad aktiv sein und jetzt kann ich auf "Bearbeiten" gehen, "Eigene Form festlegen" und nenne das jetzt einfach "Form spezial". Drücke auf "OK". Jetzt kann ich diese Form hier wieder löschen und kann jetzt über das Eigene-Form-Werkzeug hier die Form ganz unten auswählen und kann jetzt mit dieser Form z. B. wieder eine Formebene erstellen und damit jetzt wieder weiterarbeiten. Jetzt ist natürlich diese Form nicht das absolut speziellste Spezialding, deswegen lösche ich das weg und gehe mal in Illustrator. Hier in Illustrator habe ich meine Logos geöffnet. Ich nehme mir jetzt einfach einmal hier dieses Logo, kopiere das, Cmd+C, gehe zurück in Photoshop und kann hier das Logo einfügen, Cmd+V. Da gibt es jetzt verschiedene Möglichkeiten: Und zwar als "Smart Object", das brauche ich jetzt nicht, wenn ich ein eigenes Symbol erstellen will, eine eigene Form. "Pixel" braucht man sowieso gar nicht, wenn man mit Vektoren arbeitet bzw. so schlimm ist es auch nicht, ab und zu, aber im Normalfall verwende ich eigentlich immer Smart-Objekte. Im jetzigen Fall, wo ich eben hier aus meinem Logo eine eigene Form, also so ein Symbol, erstellen möchte, kann ich es als "Pfad" oder als "Formebene" einfügen. Ich füge es jetzt einmal als Formebene ein und habe jetzt hier das Logo, das ich jetzt auch mit einem Doppelklick in der Farbe ändern kann, so wie ich es möchte. Ich nehme einfach mal hier diese Farbe. Jetzt möchte ich daraus eine eigene Form erstellen: "Bearbeiten" "Eigene Form festlegen". Hier eben aufpassen, dass auch der Pfad wirklich aktiv ist bzw. die Ebene aktiv ist. Das passt, also "Eigene Form festlegen", "MD Logo", drücke hier auf Enter, kann jetzt diese Form löschen, denn im Eigenen-Form-Werkzeug unter "Form" habe ich jetzt diese Form abgespeichert und kann darauf jederzeit wieder zugreifen. Kann mir hier also einfach wieder ein Form erstellen, wichtig, die Shift-Taste gedrückt halten, dass die Proportionen erhalten bleiben, und jetzt kann ich da einfach-- Nehme einfach hier so ein gelb-grün oder hier so ein gelb und kann hier jetzt so eine Form erstellen. Das ist hier jetzt diese Form. Man sieht, ich habe hier wirklich die Vektoren und könnte jetzt beispielsweise auch hier die Form anpassen. Also ganz praktisch. Das mache ich jetzt aber wieder rückgängig. Wenn ich jetzt Formen erstellt habe, möchte ich die vielleicht auch speichern und das geht auch, indem ich jetzt über "Bearbeiten" in die "Vorgaben" gehe und hier in den "Vorgaben-Manager". Im "Vorgaben-Manager" gibt es verschiedene Bereiche der Vorgabe. Es gibt hier "Pinsel", "Farbfelder", verschiedenes weiteres und hier die "Eigenen Formen". Wenn ich da jetzt mehrere Formen erstellt habe, kann ich mir die eben auch abspeichern. Aber es reicht hier, wenn man jetzt auch nur diese Formen markiert, die man hier vielleicht abspeichern möchte, so irgendwie. Aber ich möchte da jetzt nur das Logo speichern, kann hier jetzt auf "Speichern" klicken und lege das jetzt in die "Custom Shapes". Das ist hier der Speicherort, den Photoshop vorschlägt. Das ist hier jetzt in der "Library" "Application Support" "Adobe" "Adobe Photoshop" "Presets" "Custom Shapes" und ich nenne das jetzt einfach mal "MD Logo", klicke hier auf "Speichern" und kann da jetzt den gesamten Inhalt hier einfach mal löschen. Auf "Fertig" klicken. Das heißt wiederum, dass ich hier in meiner eigenen Form eigentlich nichts mehr da habe, außer eben das letzte Logo. Ich setze das einfach einmal zurück und sage "Formen zurücksetzen". Jetzt sieht man auch, da sind die verschiedensten Formen. Da kann ich jetzt das Trade-Mark-Symbol z. B. drüberschreiben oder was auch immer. Ich habe jetzt einfach eine eigene Form erstellt. Jetzt möchte ich aber wieder auf meine Form zurückgreifen können und da kann ich jetzt einfach sagen, ich möchte diese "Formen laden" und Photoshop springt da genau an diese Position und hier sieht man "MD Logo.csh" für Custom Shape und kann es jetzt einfach öffnen und habe da jetzt wiederum dieses Logo, also diese Form oder diese Formen, falls ich mehrere Formen gespeichert hätte, vorliegen und kann mit denen wieder weiterarbeiten.

Photoshop für Designer: Vektorformen

Lernen Sie, was Vektorformen sind, wie Sie sie erstellen und bearbeiten und wie Sie die gelernten Techniken in der Praxis umsetzen.

2 Std. 10 min (21 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:10.11.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!