Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop-Tipps: Jede Woche neu

Eigene Pinselsets zusammenstellen

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Name ist Programm: Mr. Photoshop alias Olaf Giermann greift tief in die Photoshop-Trickkiste und zeigt Ihnen seine liebsten Techniken und Effekte. In interessanten Lektionen und Mini-Tutorials erklärt er besondere Photoshop-Funktionen im Einsatz, zeigt spannende und außergewöhnliche Techniken und hilft Ihnen, gängige Probleme zu verstehen, zu lösen und zu vermeiden.
07:58
  Lesezeichen setzen

Transkript

Photoshop bringt von Haus aus eine Menge von Pinselvorgaben mit. Und Sie kennen das vielleicht. Nur wegen bestimmten Pinseln, die Sie immer wieder nutzen, wechseln Sie dauernd zwischen verschiedenen Pinselsets. Falls Sie das nervt, aber Sie nicht wissen, wie Sie Ihre Lieblingspinsel in einer eigenen Pinselvorgabe speichern können, dann sind Sie hier genau richtig. Zunächst einmal möchte ich Ihnen erstmal zeigen, was denn das Problem ist. Und zwar kennen Sie das vielleicht, wenn Sie viel malen, - und nehme ich hier mal das normale Pinsel-Wekrzeug und erstelle mir eine neue leere Ebene hier ganz oben im Ebenenstapel - dann haben Sie sicherlich immer bestimmte Lieblingspinselspitzen. Also eine ist natürlich der ganz normale Standardpinsel, der hier rund und weich ist, bei dem man dann die Kantenhärte auch verändern kann. Mit dem kann man wirklich sehr, sehr viel anfangen. Und, ja, das wäre eine Variante. Und wenn Sie sich dann mal hier die Pinselvorgaben anschauen, dann finden wir da eine ganze Menge, die interessant sind, also zum Beispiel rund und weich, das ist der, den ich Ihnen gezeigt habe. Sie können dann hier mit einem Klick direkt zu dem harten Pinsel wechseln. Ich klappe das hier mal dauerhaft auf. Sie können dann hier diese Borstenpinselspitzen verwenden, und so weiter. Also, das wären die Standardpinselspitzen, die Sie hier immer vorfinden in der Pinselvorgabenpalette, wenn Sie noch nichts verändert haben. Ja, und welche Pinsel braucht man davon? Also, bei mir ist es so, dass ich in der Regel diese ersten Sechs ständig benötige, für Maskierung, und für Nachbelichtung, und Abwedeln, und so weiter, und die anderen hier vor allem fürs Malen, aber davon auch nicht jeden. Zum Beispiel diesen Spitzenpinsel, den benutze ich sehr oft, diesen stumpfen, gefächerten Pinsel, den benutze ich sehr oft, dann hier unten den Spritzerpinsel, der ist sehr praktisch oft, den Graspinsel, der ist natürlich essenziell. Und hier gibt es eine ganze Menge davon. Und noch mehr Pinselspitzen finden Sie hier, zum Beispiel diese Faux-Spitzen. Die können Sie entweder anfügen, oder diese Pinsel, die hier sind, ersetzen. Und oft ist es dann so, wenn man die anfügt, hat man hier eine elendslange Liste, wo Sie ewig scrollen müssen, bis Sie dann beispielsweise hier die Wunschpinselspitze gefunden haben. Ich gucke grade hier, welche da ganz sinnvoll wäre, zum Beispiel wenn Sie hier so etwas malen möchten, dann ist das natürlich ganz toll. Aber dann brauchen Sie vielleicht wieder eine andere Spitze. Gehen in die Aquarellpinsel! Ach, hier oben, die möchten sie nicht verlieren. Was tun Sie also? Sie fügen wieder an. Und so wird diese Liste immer länger und immer unübersichtlicher. Aber das muss nicht sein. Sie können natürlich hier "Ersetzen" klicken, bloß dann werden Sie schnell herausfinden, dass Sie sich jederzeit wieder hier in diesem Menü befinden und Spitzen dazu laden, oder die Sie hier, wie gesagt, ersetzen. Und dann haben Sie hier auch interessante Pinsel, "Kreuzschraffur" für kleine Sternchen, und so weiter. Aber aus all diesen Pinseln können Sie natürlich auch eigene Sets zusammenstellen. Und das geht hier jetzt so direkt nicht. Alles, was Sie wissen müssen, ist, wo Sie diese Möglichkeit finden. Und die ist versteckt unter Bearbeiten Vorgaben und hier im "Vorgaben-Manager". Den aktivieren Sie einfach, und dann können Sie wie hier in der Pinselvorgabenpalette über das Zahnrädchen diese ganzen Vorgaben laden. Ich kann also zunächst einmal die Pinsel zurücksetzen. Möchten die Sie zurücksetzen? Ja. So, und jetzt habe ich hier diese Standarspinselspitzen und kann jetzt hier verschiedene aussuchen, die ich gerne zu einem eigenen Pinselset zusammenstellen möchte. Aber ich möchte ja auch aus den anderen Vorgaben gerne einige Pinsel haben. Also nehme ich mal die verschiedenen Spitzen, füge diese an. Und schauen wir mal, was wir noch nehmen könnten. Wir nehmen mal hier noch die natürlichen Spitzen, fügen diese an, und einen nehmen wir noch, wir nehmen hier mal die "Kalligraphipinsel" und auch die fügen wir an. So, und jetzt können Sie sich aussuchen, was Sie davon brauchen und was nicht. Und wenn hier diese Miniatur zu klein ist, um zu beurteilen, welche Pinsel davon Ihre sind, dann können Sie das hier jederzeit umstellen. Einmal hier in "Miniatur und Pinselstrich" können Sie direkt abschätzen, wie zum Beispiel diese "Borstenpinselspitzen" sich auswirken, oder Sie wählen hier 'Große Liste', dann können Sie direkt lesen, was diese Pinsel machen, beziehungsweise wie diese heißen. Dass zum Beispiel das hier ein Buntstift sein soll, dass hier ein Kohlenstift und so weiter. Oder Sie gehen hier auf "Große Miniatur". Und da sehen Sie diese Borstenpinselspitzen, die Bleistiftpinselspitzen, und diese Air-Brush-Pinselspitzen auch deutlich genauer, und können damit eher abschätzen, was diese machen. Ich persönlich mag ganz gerne hier "Miniatur und Pinselstrich". So, und wie laden Sie jetzt hier, beziehungsweise speichern Sie, Ihr eigenes Set? Ja, Sie müssen zunächst einmal die Pinsel auswählen, die Ihnen gefallen. Also, bei mir ist das einmal der hier. Jetzt machen Sie das genauso, wie im Finder oder im Explorer, wenn Sie mehrere zusammenhängende Pinselspitzen auswählen möchten, halten Sie einfach die Shift-Taste gedrückt. Und mir gefallen die Pinsel bis hier zum Beispiel. Mit gehaltener Command- beziehungsweise Steuerungs-Taste können Sie dann einzelne Pinsel hinzufügen, zum Beispiel diesen hier. Dann gefällt mir hier der Sternchenpinsel ganz gut. Hier der Pinselstrich, der gefällt mir gut, und ich möchte vielleicht noch hier so ein Sternchen haben, also so ein Scheeflocke. Dann möchte ich hier gerne so ein Kohle- und Bleistift haben, Die wähle ich mir jetzt alle aus, mit gehaltener Command-Taste beziehungsweise gehaltener Shift-Taste, mehrere zusammen hier natürlich, wie ich es gesagt hatte. Der Graspinsel, der ist essenziell. Und wenn ich dann alle Pinsel habe, die mir gefallen, dann brauche ich diese nur noch zu speichern. Ich klicke also hier auf "Speichern", lande automatisch im richtigen Ordner, der übrigens versteckt ist unter der "Library", also hier auf dem Mac ist das unter meinem Namen, unter dem Trainernamen in diesem Fall, dann in der Bibliothek Application Support Adobe Adobe Photoshop CC 2014 Unter den "Presets", und da bei den "Brushes". Da landet also dieses Presets. Bei den Windows-Versionen ist das ganz ähnlich verschachtelt. Nur finden Sie das da unter 'Eigenen Dateien' und so weiter. Aber hier ist es halt in dieser Library versteckt. Und jetzt brauch ich nur noch einen Namen vergeben. Und dann nenne ich da Ganze mal "OlafsLieblingspinsel", und klicke auf "Sichern". So, und das war es schon. Und jetzt taucht hier unten dieses neue Preset auf, "OlafsLieblingspinsel". Ich kann hier also auf "Fertig" klicken, und kann mir jetzt meine Lieblingspinselspitzen hier reinladen. Ich gehe also über das Menü, bei den "Pinselvorgaben", gehe hier ganz nach unten, und da sollten die eigentlich auftauchen. Tun sie aber wahrscheinlich erst, wenn ich Photoshop neu gestartet habe. Beziehungsweise ich kann sie hier auch laden über "Pinsel laden". Und da sind Sie hier auch schon, "OlafsLieblingspinsel". Wie gesagt, die sollten normalerweise, wenn Sie Photoshop neu gestartet haben, hier auch in diesem Drop-Down-Menü auftauchen. Aber ich lade die jetzt mal hier auf diesem Weg, klicke auf "Öffnen", und habe dann hier unten meine Pinselspitzen angefügt. Und ich möchte die aber nicht dazu laden, sondern gerne ersetzen. Und deshalb hätte ich hier gleich diesen Befehl benutzen können, weil wenn Sie laden, laden Sie dazu, und wenn Sie zurücksetzen, sind Sie bei den Standardpinselspitzen. Möchte ich nur meine Pinsel, muss ich "Pinsel ersetzen" nehmen. So, also nochmal das gleiche Spiel: "Öffnen" und jetzt habe ich hier nur noch meine Pinselspitzen - einmal diese Standardpinsel, dann diese Borstenpinselspitzen, Bleistift, Dünngras und so weiter. Und kann hier jetzt direkt los legen, Sternchen vergeben, die Augen funkeln lassen, natürlich dann mit weißer Farbe. So, und ich kann hier mit dem quadratischen Kohlefilter mit Kohle malen, und Kohle ist natürlich schwarz. Und habe jetzt hier auf einen Blick alle meine Pinsel zur Verfügung. Und so, macht das Ganze dann wirklich Spaß. Und Sie haben gesehen, wie Sie sich ein eigenes Pinselset zusammenstellen können, wie gesagt über Bearbeiten Vorgaben Vorgaben-Manager. So geht es. Und ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Malen mit Ihren neuen Pinselsets.