Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop CC 2017 Grundkurs: Design

Effektkombinationen speichern und wiederverwenden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mühevoll und sorgsam zusammengestellte Effektkombinationen können Sie für die weitere Verwendung unter den Stilen speichern und – ausgesprochen flexibel – zwischen verschiedenen Ebenen ganz oder teilweise übernehmen.

Transkript

Hier habe ich jetzt einen Effekt auf einem Text und jetzt möchte ich auf einen zweiten Text den gleichen Effekt haben. Das heißt, ich kopiere mir einfach einmal hier die gesamte Ebene nach unten und schreibe da einfach einmal "Text" rein. Und man sieht, dass der Text automatisch den Effekt mitkopiert. Wenn ich jetzt aber zum Beispiel einzelne Bereiche nicht haben möchte, kann ich die hier einfach ausblenden. So der Reihe nach, je nachdem, was ich jetzt eben sehen will oder nicht. Ich kann natürlich auch den gesamten Effekt löschen, dann ist er weg. Ich kann aber jetzt zum Beispiel, wenn ich den Effekt wieder haben will, den Effekt von der Schein-Ebene nach oben ziehen und habe jetzt den Effekt auf der Text- Ebene. Auf der Schein-Ebene ist er aber nicht mehr. Damit es jetzt hier von der Reihenfolge auch passt, schiebe ich das schnell nach oben. Also die Schein-Ebene hat keinen Effekt mehr, die Text-Ebene hat einen Effekt. Wenn ich das kopieren möchte, aber nicht verschieben, dann muss ich die Alt-Taste gedrückt halten und mit gedrückter Alt-Taste wird der Effekt jetzt eben kopiert. Wenn ich jetzt einzelne Bereiche nicht haben will, wie zum Beispiel hier diesen Schein nach innen, oder auch diesen Glanz, dann kann ich die einfach ausblenden, ich kann jetzt aber auch einzelne Effekte direkt löschen und die sind dann einfach nicht mehr drauf. Wenn ich jetzt ein Effekt speichern möchte für später, dann gibt es dafür auch eine Möglichkeit. Und zwar kann ich jetzt über die "Fenster", die Stile einblenden, die habe ich jetzt hier und das Icon mit dem fx zeigt schon, da, da geht es um Effekte. Und in diesen Stilen werden eben wie gesagt Effekte gespeichert. Ich bin jetzt auf der Textebene und kann da einfach einmal auf "Neu" klicken, und lasse da jetzt einfach einmal den Namen "Stil 1", ich möchte jetzt aber nicht der Bibliothek hinzufügen und bestätige das mit "OK". Und hier habe ich jetzt den ersten Stil gespeichert. Jetzt gehe ich auf die zweite Ebene, auf diese Schein-Ebene, klicke auch auf "Neu", speichere das als "Stil 2". Was ich jetzt tun kann ist auch auf bestehende Stile zuzugreifen. Klicke da einfach einmal durch, man sieht, wie hier jetzt verschiedene Stile schon vorgefertigt sind, die für verschiedene Anwendungen natürlich gut funktionieren. Einige dieser Stile sind auch wirklich für Buttons, also für den Web-Bereich konzipiert worden. Dann kann ich hier bei den Stilen auch ins Flyout gehen. Man sieht´s dass es hier jetzt zum Beispiel auch einen eigenen Punkt für Schaltflächen gibt. Und den öffne ich einmal und füge ihn an die bestehenden Ziele an. Die Schein-Ebene werde ich jetzt einfach einmal löschen. Und auch die Text-Ebene, die brauche ich nicht mehr, ich habe die Stile gespeichert. Und jetzt erstelle ich mir hier über das Rechteck-Werkzeug im Modus "Form" hier so ein Rechteck, das passt hier so ganz gut und ich kann jetzt noch die Eigenschaften anpassen. Und zwar möchte ich hier die Ecken abrunden. Ich runde die einmal so leicht ab und da ich jetzt in die Effekte gehe, kann ich da jetzt von diesen Buttons verschiedene Buttons einfach auswählen. Also da einfach einmal durchprobieren, was es hier so an verschiedenen Buttons gibt, die man hier direkt drauf anwenden kann, oder eben meinen Stil, den ich zuvor hatte. Hier ist es auch wichtig, dass ich ja da eine schwarze Farbe habe, das heißt, ich muss die Farbe natürlich entsprechend anpassen. Ich nehme mir hier so ein Grün, ich kann hier dieses Gelb nehmen. So und dann ist dieser Knopf oder dieses Rechteck hier wiederum nach innen versenkt. Wenn mir jetzt zum Beispiel der Verlauf nicht gefällt, dann kann ich den natürlich auch wieder ausschalten oder auch einschalten. Oder ich nehme mir einen anderen Stil, den ich ja schon gespeichert habe, "Still 1". ist dieser hier, "Stil 2" ist dieser hier. Sehr interessant ist auch Folgendes. Wenn ich jetzt eine Ebene habe und auf dieser Ebene mit einem Pinselzeicher, ich mache hier diesen Pinsel einmal sehr-sehr hart, und zeichne einfach einmal mit, ja, so einem Gelb. So und wenn jetzt auf dieser Ebene, die ja hier jetzt diese Pixel drauf hat, meinen Stil an, dann habe ich hier sofort diesen Stil einfach überlagert, weil einfach auf die gefüllten Pixel dieser Effekt angewendet wird. Wenn ich da jetzt weiterzeichne, wird natürlich sofort dieser Effekt auch wiederum auf diese Zeichnung angewendet und so wird das Ganze einfach kombiniert. Wenn ich jetzt mit dem Radiergummi-Werkzeug Bereiche wieder wegradiere, dann wird das natürlich wiederum weggenommen und abgezogen. Das heißt, so kann ich Elemente miteinander kombinieren. Eine weitere Möglichkeit zum Kombinieren ist Folgendes. Ich lösche einmal diese Ebene und lösche einmal hier diesen Effekt weg und erstelle mir da jetzt verschiedene andere Formen, zum Beispiel hier einen Kreis. Das ist jetzt eine Ellipse und jetzt beispielsweise noch hier dieses Polygon, das ist ein Stern. Was jetzt einfach nur drei verschiedenen Elemente sind. Wenn ich die jetzt miteinander markiere und gruppiere, kann ich auch einen Stil auf eine Gruppe anwenden. Das heißt jetzt, dass der Inhalt hier innerhalb der Gruppe ist, und dieser Stil, den ich angewendet habe, lebt jetzt quasi für diese drei Elemente gemeinsam. Das heißt wiederum, wenn ich diese Elemente zusammenschiebe, dass die dann so agieren, als würde das jetzt eine Ebene oder eine Form sein, mit verschiedenen Inhalten. Ich kann daher zum Beispiel dieses Polygon ausblenden, oder hier auch diese Ellipse ausblenden oder das Rechteck ausblenden und der Stil passt sich so einfach an. Also das waren jetzt verschiedene Möglichkeiten, wie ich hier mit diesen Ebeneneffekten arbeiten kann, diese verschieben kann oder auch als Stil speichern kann und später wieder auf Elemente anwenden kann.

Photoshop CC 2017 Grundkurs: Design

Lernen Sie die wichtigsten Photoshop-Funktionen und -Techniken für Designer kennen – von Text- und Formebenen über Smart Objekte bis hin zu Zeichenflächen.

6 Std. 4 min (60 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:21.03.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!