Logic Pro X Grundkurs

Effekte auf Spuren in Logic Pro X anwenden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Durch die Verwendung von Sends kann ein Kanal an einen Hilfskanal geschickt werden. In diesem lassen sich bestimmte Effekte auf eine Spur anwenden.

Transkript

Eine weitere Aufgabe beim Abmischen betrifft die Verwendung von Sends. Diese sind ja auf meinem Mixer beispielsweise hier aufgelistet, also direkt unter den Audioeffekten, als einzelne Slots, die ich auch belegen kann mit einem einfache Klick hier herein. Mittels dieser Sends ist es möglich, einen Kanal an einen Hilfskanal zu schicken und in diesem spezielle Effekte anzuwenden. Überlegen wir folgendes Szenario: Wir haben hier unsere Abmischung, in die wir mal kurz hereinhören. Das klingt schon ganz gut. Ich würde aber jetzt noch gerne ein Delay hinzufügen, also praktisch ein Echo für meine Gitarre. Die erste Möglichkeit, die mir dabei einfällt, ist natürlich hier im Output einen Effekt hinzuzufügen. Was passiert dann aber? Die Summe all meiner Kanäle wird zusammengefasst und dieses Delay angewendet. Wenn wir das einfach mal testweise machen. Ich gehe hier auf Delay Echo Stereo und wähle hier einen entsprechenden Wert, zum Beispiel ein Viertel. Und wir testen das Ganze. So kommt ein wirres Durcheinander als Soundteppich heraus, das wir eigentlich nicht mehr verstehen und auch nicht mehr ein Stück gutheißen können. Deswegen werde ich das jetzt gleich wieder entfernen an dieser Stelle. Kein Plug-In. Die zweite Möglichkeit, die wir haben, ist, in einem Kanal einen weiteren Effekt hinzuzufügen. Wir wollen ja unsere Gitarre mit diesem Delay versehen. Also kann ich einfach hier hereinklicken und dann das Delay von hier aus aufrufen. Allerdings füge ich dann einfach zu meiner Anordnung an jetzt schon vorhandenen Effekten, die diesen Gitarreverstärker und das Pedalboard sowie ein paar Filter umfasst, noch einen weiteren Effekt hinzu. Dieser Effekt ist dann praktisch auf diesen einzelnen Kanal gemünzt. Aber es könnte sein, dass Sie in Ihrem Audioprojekt mehrere Spuren haben mit ein und derselben Gitarre. Entweder um bestimmte Teile voneinander zu trennen oder eben mit etwas anderen Effektanpassungen zu arbeiten. Wäre es nicht sinnvoll, wenn wir hier eine praktische Zusammenfassung hätten? Und genau dafür sind solche Sends hier. Aktuell sind solche Sends bereits eingerichtet, weil Sie bei den Patches für Gitarre und Bass bereits vorhanden sind. Deswegen, hier gibt es diesen Bus 5 beispielsweise. Der erscheint dann hier als Hilfskanal mit dem Input Bus 5. Und dort werden solche Effekte hinzugefügt. Wenn Sie selbst einen solchen Bus anlegen wollen, klicken Sie einfach mal hier herein, und wählen dann hier unten Bus. Automatisch wird diese Liste hier unten ergänzt. Das heißt, ich sehe, welche jetzt schon in Verwendung sind. Und hier gibt es auch schon klingende Namen für diese einzelnen Busse. Und ich kann aber hier mit Bus 7 zum Beispiel einen neuen freien anlegen. Wenn Sie jetzt genau aufgepasst haben, ist Ihnen aufgefallen, dass hier jetzt ein Aux-13-Kanal hinzugekommen ist, der als Input Bus 7 hat. Nun kann ich auf diesen Bus einen weiteren Effekt hinzufügen, indem ich einfach hier hereinklicke und aus der Liste zum Beispiel ein Delay wähle. Ich wähle hier Echo Mono und stelle einen bestimmten Wert ein, zum Beispiel einen Viertel. Und könnte hier noch meine Werte anpassen. Jetzt können wir den Anteil, der von diesem Kanal in den Bus geschickt werden soll, einfach mit diesem Lautstärkeregler uns ansehen. Ich lasse das Ganze nochmal abspielen und schalte nur die Gitarre auf Solo. Jetzt möchte ich also dieses Echo anwenden und erhöhe damit den Pegel für den Bus. Und Sie hören schon diesen Effekt direkt in seiner Anwendung. Dabei ist zu beachten, dass dieser Echoeffekt auf dem Aux-13-Kanal, also auf unserem Bus 7 im aktuellen Fall post-faded eingestellt ist. Das bedeutet, dieser Fader hier wird noch durchlaufen und dann erst wird es an diesen Bus 7 geschickt. Wenn wir uns das nochmal anhören, und ich das hier lauter oder leiser schalte, so merken wir das auch direkt in der Anwendung dieses Delays. Sie können aber einen Send auch pre-faded einstellen. Dazu klicken Sie einfach hier in diese Spur auf den Bus im rechten Bereich und wählen hier Pre-Fader. Dies wechselt jetzt die Darstellung. Das heißt, ich bekomme diese Lautstärke- regelung auf der linken Seite. Und das bedeutet jetzt einfach, dass praktisch an dieser Stelle, also über dem Panning noch und über der Lautstärkeregelung des Kanals, dieser Effekt angewendet wird, beziehungsweise an den Bus 7 geschickt wird und dort eben verarbeitet. Hören wir uns das jetzt mal an. So haben Sie eben das Eingangssignal für diesen Gitarresound jetzt in diesem Echo enthalten, und dann die zusätzlichen Effekte und die Lautstärkeregelung für diesen Kanal, die nachträglich durchlaufen werden. Das ist vielleicht in diesem Fall jetzt ein wenig extrem, aber ich kann ja einerseits die Lautstärke hier herunterziehen, den Audioeffekt noch weiter anpassen, und es soll auch nur als Demonstrationszweck in diesem Demoprojekt gelten. Die Arbeit mit Bussen ist jedenfalls sehr übersichtlich, wenn Sie das Prinzip verstanden haben, dass sie pro Kanal eingestellt werden können und in Ihrem Mixer auch komfortabel verwaltet. Achten Sie dabei darauf, dass Sie die Busse selbst eingeblendet lassen. Das kann ich hier über Bus und Aux entsprechend erreichen. Also hier sind die Aux-Kanäle eingeblendet, die von diesen Bussen versorgt werden.

Logic Pro X Grundkurs

Nutzen Sie die Digital Audio Workstation (DAW) Logic Pro von Apple und lernen Sie, wie Sie Ihre Musikproduktion von der Aufnahme bis zur fertig abgemischten Audiodatei umsetzen.

4 Std. 57 min (40 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!