Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Final Cut Pro X: Video-Effekte

Effekt-Bibliothek von Final Cut Pro X

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video stellt der Trainer die Effektebibliothek von Final Cut Pro X vor. Lernen Sie verschiedene Einstellungsmöglichkeiten im Informationsfenster kennen und erfahren Sie, wie Sie Ihre Voreinstellungen als neuen Effekt speichern können.
05:37

Transkript

In diesem Video möchte ich Ihnen einmal die bunte Effektewelt von Final Cut Pro 10 vorstellen. Die Effekte finden Sie hier rechts unter dieser Schaltfläche und dann öffnet sich auch schon die Effektebibliothek. Diese erreichen Sie auch mit dem Shortcut "Cmd+5". Damit können Sie sie deaktivieren und auch aktivieren. Die Effekte sind eingeteilt in Videoeffekte und Audioeffekte und Final Cut bringt von Haus aus schon 123 Videoeffekte mit. Diese sind in verschiedene Kategorien eingeteilt wie Aussehen, Farbe, Keying, Masken und noch mehr. Und wenn Sie mal sehen wollen, wie diese Effekte auf Ihrem Clip aussehen würden, dann müssen Sie nur mit der Maus über einen Effekt fahren und Sie sehen es schon im Viewer, es wird automatisch angezeigt. Ich werde jetzt einmal diesen Effekt "Alte Welt" nehmen, mit der gedrückten Maustaste, und um diesen auf den Clip anzuwenden, einfach per Drag-and-drop direkt auf den Clip ziehen. Jetzt schließe ich mir einmal mein Effektefenster und öffne mir hier oben mein Informationsfenster und dort unter den Videoeinstellungen finden Sie schon bei den Effekten "Alte Welt". Falls Sie mal mehrere Videoeffekte haben, tauchen die hier alle Stück für Stück auf. Und mit der oberen Kategorie "Effekte" können Sie dann auch alle auf einmal deaktivieren. Jeder Effekt hat dann verschiedene Einstellungsmöglichkeiten. In diesem Fall können wir hier zum Beispiel die Stärke ein wenig verringern des Effektes, so vielleicht auf, na ja, 45 %, dann ist der nicht ganz so stark. So. Sie können diese Effekte aber auch immer nur auf bestimmte Bereiche anwenden, mit zum Beispiel einer Formmaske. Wenn ich jetzt eine Formmaske hier aufziehe, so wird jetzt dieser Effekt nur auf unsere Dame angewandt. Diese Formmaske möchte ich jetzt aber einmal wieder entfernen und Ihnen auch noch zeigen, wie Sie Effekte abspeichern können. Wir haben ja jetzt hier zum Beispiel die Stärke auf knapp 45 % gelegt und wenn Sie mal ganz viele Videoclips haben, auf denen dieser Effekt immer nur mit 45 % soll, dann macht es natürlich sehr viel Sinn, dieses auch abzuspeichern. Und das können Sie hier unten machen, indem Sie auf "Voreinstellung für Effekte sichern" klicken. Dann vergeben Sie hier oben als Erstes einen Namen, dieser Effekt heißt ja "Alte Welt". Dann schreib ich dahinter "45%", dann weiß ich, was ich damit meine. Dann können Sie noch eine Kategorie auswählen. Aktuell würde Final Cut diesen Effekt in "Aussehen" speichern. Sie können ihn aber auch überall anders reinlegen und Sie können auch eine neue Kategorie erstellen. Die nenn ich jetzt mal "Meine Effekte", sage "Erstellen", und es wird in diese Kategorie gespeichert, dann können Sie auswählen, was Sie alles speichern möchten. Wir möchten natürlich bei den Effekten unseren Effekt "Alte Welt" speichern. Sie können aber auch Transformationseinstellungen abspeichern, wenn Sie zum Beispiel sagen, diesen Effekt wende ich immer nur an, wenn ich das Bild auch gleichzeitig um 10 % hochskaliere, dann können Sie natürlich auch das Skalieren mit abspeichern oder Sie beschneiden einen Film usw., das ist alles machbar. Wenn Sie jetzt sagen "Sichern", ist dieser Effekt schon gespeichert und wir schauen einmal in unserer Effektebibliothek nach. Dort haben wir jetzt eine neue Kategorie namens "Meine Effekte" und dort gibt es jetzt "Alte Welt 45%". Ich werde jetzt einmal den Effekt von meinem Clip löschen und hier wieder neu per Drag-and-drop drauflegen, und Sie sehen, bei der Stärke ist immer noch die 45 %, nicht ganz, es sind 45,31, aber Sie wissen schon, was ich damit meine. Was Sie noch machen können, ist direkt in der Effektebibliothek Effekte als Standardeffekt festlegen. Wenn ich jetzt zum Beispiel grundsätzlich auf jeden meiner Clips den Effekt "Hitzewelle" drauflegen möchte, dann sieht das jetzt hier schon sehr, sehr stark verändert aus, dann kann ich mit einem Rechtsklick auf diesen Effekt sagen, "Videoeffekt-Standard erstellen". Und nun hab ich die Möglichkeit über "Bearbeiten" "Hitzewelle hinzufügen" oder mit dem Shortcut "Alt+E". Das heißt, wenn ich jetzt meinen Clip in der Timeline aktiviere -- lösche mal den alten Effekt bzw. deaktiviere ihn, wähle meinen Clip wieder aus und drücke die Taste "Alt+E", so wird automatisch der Effekt "Hitzewelle" hinzugefügt. Selbstverständlich können Sie jeder Zeit diesen Standardeffekt abändern, kann jetzt auch zum Beispiel sagen, "Jahreszeiten" soll mein Standardeffekt sein, dann ändert sich das natürlich unter "Bearbeiten". Jetzt steht hier "Jahreszeiten", aber der Shortcut ist gleich geblieben und wenn ich jetzt "Alt+E" drücke, habe ich auch noch den Effekt "Jahreszeiten" auf meinem Clip. Wenn ich jetzt alle auf einmal aktiviere, dann sieht man kaum noch was vom Bild und es sieht schon ein wenig merkwürdig aus. Aber was ich Ihnen noch zeigen möchte, ist ja hier oben mit Effekte, was ich eingangs schon sagte, deaktiviere ich alle Effekte auf einmal. Selbstverständlich können Sie auch noch weitere Effekte installieren, also von Drittherstellern, die tauchen dann hier auch unter ihren eigenen Kategorien auf.

Final Cut Pro X: Video-Effekte

Sehen Sie, wie Sie mit den Effekten von Final Cut Pro X Ihre Videos optisch aufwerten und eigene Templates für zukünftige Projekte erstellen.

46 min (6 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:12.05.2017
Laufzeit:46 min (6 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!