COBOL Grundkurs

Editieren, kompilieren und linken

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video klärt etwas detaillierter über das Editieren von Quellcode und den Prozess des Übersetzens und Linkens auf. Daneben werden ein paar wichtige Anweisungen in der Konsole, die Sie dabei benötigen, vorgestellt.

Transkript

Ich habe nun mein COBOL unter MinGW installiert, und zwar in dem Laufwerk F, das heißt, ich wechsle jetzt erstmal das Laufwerk, das ist natürlich speziell im Windows, und gehe in das Verzeichnis hinein. Bei GnuCOBOL hier unter MinGW, da muss man eigentlich nur eine Umgebungsvariable setzen, dazu gibt es ein Script, das heißt "set environment" und danach läuft GnuCOBOL. Sie können den Compiler von überall her aufrufen, das heißt, die Path-Angabe wird gesetzt und es werden auch alle Bibliotheken so eingebunden, dass sie zur Verfügung stehen. Ich kann also danach in mein Projektverzeichnis gehen, wo ich mein COBOL-Source habe und diesen kompilieren. Sie sollten auf jeden Fall für ein Programm ein eigenes Verzeichnis, ein Projektverzeichnis anlegen. Auch das mache ich jetzt wieder einem CD-Befehl, und das ist mein Projektverzeichnis, in dem ich gerade arbeite. Ein sehr wichtiger Befehl ist DIR. Damit bekommen Sie den Inhalt eines Verzeichnisses angezeigt. Der funktioniert unter Linux, unter Windows so gut wie identisch. Sie sehen, dass es jetzt hier zwei COBOL-Quellcodedateien gibt, und die möchte ich kompilieren. Die Compiler heißt "cobc". Wichtig ist, dass dieser mit einer großen Anzahl von Optionen konfiguriert werden kann. Wenn Sie eine ausführbare Datei anlegen wollen, was sehr oft der Fall ist, dann geben Sie die Option "-x" an und dann den Namen der Datei, also der Quellcodedatei mit Dateierweiterungen, die Sie kombinieren wollen. Der Quellcode wurde kompiliert, aber mit Problemen oder mit Dingen, die Sie sich ansehen müssten, oder Sie bekommen eine Fehlermeldung und dann wurde der Quellcode überhaupt nicht kompiliert. Wenn ich jetzt wieder ein DIR-Befehl ausführe, und dann sehen Sie, dass es hier eine EXE gibt und die wurde gerade neu erzeugt durch das Kompilieren. Dort ist also nicht nur der Compiler gelaufen, sondern der Linker wurde implizit aufgerufen und hat benötigte Ressourcen dazugebunden. Bei dieser ganzen Aktion hat der Compiler erstmal Objectcode erzeugt und der Linker eben dann Ressourcen dazu und erst aus diesem Resultat wurde dann der vollständige EXE-Code-Respektive, eine DLL oder eine andere dynamisch ladbare Bibliothek oder etwas anderes. Nun muss man beachten, dass jedes zugrundeliegende Betriebssystem seinen eigenen Prozess hier durchspielt, aber im Grunde ist er strukturell immer gleich. Sie schreiben ein Quellcode, Sie kompilieren ihn, Ressourcen werden hinzugebunden durch einen Linker und dann wird das Programm ausgeführt. Und da wir grundsätzlich in einer Konsole arbeiten, sind gewisse Grundbefehle dort, wie CD, DIR oder auch CLS ein sehr interessanter Befehl zum Beseitigen des Inhaltes der Konsole. Sehr wichtig, auch die sind natürlich betriebssystemspezifisch, aber im Grunde stehen sie sowohl unter Windows, als auch Linux identisch zur Verfügung.

COBOL Grundkurs

Lernen Sie die Programmiersprache COBOL mit ihren Grundfunktionen kennen und schreiben Sie eigene Programme.

3 Std. 4 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:21.11.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!