Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Logic Pro X: Neue Funktionen

Edit: Comps, Take-Ordner und Regionen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eine weitere Verbesserung ist der Umgang mit Comps in Logic Pro X: Jetzt können Sie beispielsweise Crossfades zwischen Comp-Abschnitten in Take-Ordnern grafisch bearbeiten und vieles mehr.
02:46

Transkript

Eine weitere Verbesserung ist der Umgang mit Comps. Wo man hier früher umschalten hat müssen zwischen Quick Swipe Comping und Take Editing, kann man das nun in Form von Klickzonen realisieren. Das funktioniert folgendermaßen. Man geht auf "Logic Pro X""Einstellungen""Allgemein" und im Reiter "Bearbeitung" findet sich ein neuer Eintrag nämlich "Klickzone für Quick Swipe und Takebearbeitung". Dieser angehakt und das Fenster geschlossen, und das Handling verändert sich folgendermaßen. Dieser Quick Swipe Comping beziehungsweise Take Editing Button hier oben verschwindet, aber im oberen Bereich der Wellenform finden sich nun alle Tools und Möglichkeiten von früher des Take Editings wieder, also man kann das Pfeil aufziehen, man kann es schneiden, man kann es verschieben oder kopieren oder Teil daraus löschen. Und im unteren Teil der Wellenform nämlich hier kann man den aktiven Take wieder umstellen, zwischen den aufgenommenen Takes, beziehungsweise ein Takes, die sich innerhalb des Comps befinden. Eine weiter Neuerung ist die Möglichkeit, die Fades zwischen den Takes zu verändern. Dann sieht hier oben im fertigen Comp die Crossfades beziehungsweise Fade-ins und Fade-outs. Wenn ich jetzt hier das Tool umstelle in dem Fade-Tool und mit der Maus vorsichtig hier an den Rand gehe, dann sehe ich, ist die Maus verändert, und ich ein Standardfade drüber bekomme. In der Mitte des Fadebereichs verändert sich der Maus-Cursor wieder, und hier kann ich den Schwerpunkt des Fades entweder in den ersten oder darauffolgenden Pfeil verschieben beziehungsweise die Fadekurve verändern. Eine weitere Neuerung ist in Darstellen der Wellenformen beziehungsweise in MIDI-Dateien zu sehen. Wenn ich jetzt hier zum Beispiel am Rand eines Clips bei einer Region aufziehe, zu sich sehe ich noch immer leicht ausgegraut rechts von dem Maus-Cursor in dem Fall, die Audio-Information beziehungsweise auch die MIDI-Information, die noch da ist, die aber nicht mehr abgespielt wird. Sobald ich jetzt die Maus beziehungsweise der Maus-Cursor loslasse, verschwindet der Bereich wieder. Wenn ich jetzt wieder dieses Pfeil angreife und die Region angreife und die Region grenze, nach links und nach rechts verschiebe, sehe ich, wie wird die komplette Audio-lnformation eingeblendet. Das ist eigentlich ganz praktisch. Und wie schon erwähnt, Gleiches gilt für MIDI-Dateien.

Logic Pro X: Neue Funktionen

Lernen Sie die neuen Funktionen von Logic Pro X kennen und sehen Sie, wie Sie sie in der Praxis einsetzen.

1 Std. 22 min (20 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:29.03.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!