Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

InDesign CC Grundkurs

ECI-ICC-Farbprofil einbinden und verwenden

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sowohl die unter Mac OS X als auch unter Windows installierten Farbprofile sind für europäische Drucksachen nicht ideal. In diesem Film lernen Sie ein besser geeignetes kennen und Sie erfahren, wie dies installiert und verwendet wird.

Transkript

Den Schritt, den ich Ihnen nun in diesem Video ein bisschen näher bringen möchte, den muss nicht jeder machen. Und zwar - die Installation eines zusätzlichen ICC-Farbprofils. Je nachdem wie wichtig die Farbtreue bei Ihnen beim PDF-Export ist, würde ich Ihnen diesen Schritt allerdings trotzdem empfehlen. Dieses ICC-Farbprofil wird weder von Windows- noch von dem Macintosh-Betriebssystem mitinstalliert, noch installiert Adobe InDesign dieses Fahrprofil. Wo findet man nun dieses empfohlene Farbprofil? Auf der Internetseite der Europäischen Farbinitiative, kurz - ECI. Die Web-Adresse dazu lautet: www.eci.org Und auf der linken Seite finden Sie einen Punkt: Downloads Dort muss man jetzt einfach ein bisschen nach unten scrollen, bis man den Punkt findet: ICC-Profile der ECI. Und das hier ist eine knapp 16 MB große Datei. Die muss man herunterladen und auf seinem System entpacken. Im Übrigen ist es eine Datei, unabhängig davon, ob Sie unter Windows oder Mac arbeiten - das ist die gleiche Datei. Diese ICC-Farbprofile sind betriebssystemunabhängig. Wenn man das Ganze nun heruntergeladen hat, und in meinem Fall jetzt hier auf einem Mac das Ganze entpackt, dann findet man hier eine ganze Reihe von ICC-Profilen. Diese muss man jetzt installieren. Installieren ist jetzt ein sehr hochtrabender Begriff. Letztendlich geht es darum, diese in das richtige Verzeichnis einfach zu kopieren. Muss man jetzt alle ICC-Farbprofile kopieren? In der Regel wahrscheinlich nicht. Das hängt ein bisschen davon ab, bei welcher Druckerei Sie ausgeben und natürlich auch auf welchem Papier Sie ausgeben. Vermutlich werden Sie auf gestrichenem Papier in einer normalen Druckerei ausgeben. Und dann würde ich Ihnen das Farbprofil "ISO_coated_v2" empfehlen und zusätzlich noch das "ISO_coated_v2_300". Wofür steht die 300? Bei der 300 ist festgelegt, dass der maximale Farbauftrag, der von den vier Farben erreicht wird, maximal 300 % ist. Das ist bei dem v2-Profil nicht der Fall. Da ist es mehr. Und mit dieser Variante "v2_300" - da sollte wirklich jede Druckerei mit umgehen können. Und wenn Sie einen höherwertigen Druck haben wollen, dann kann man auf dieses "v2" gehen. Das bedeutet allerdings, dass man dann letztendlich in der Druckerei mehr Farbauftrag auf einer bestimmten Position haben kann, und dadurch müssen möglicherweise die Trocknungszeiten der Farbe ein wenig verlängert werden. Reden Sie dann im Zweifelsfall mit Ihrer Druckerei drüber. Die soll Ihnen sagen, was hier das richtige Profil ist. Wie gesagt, das Ganze muss jetzt kopiert werden. Wie gesagt, das Ganze muss jetzt kopiert werden. Und zwar - unter Mac OS X müssen Sie das in den Ordner: Library/ ColorSync/Profiles und dann hier hinein kopieren. Wenn Sie nicht unter Mac OS X arbeiten, sondern Sie arbeiten unter Windows, dann sieht der Pfad ein wenig anders aus: das Startlaufwerk: windows\system32\spool\drivers\color Und da muss dann ebenfalls dieses ICC-Farbprofil hinein kopiert werden. Und wenn das jetzt dort drin ist, dann können Sie das in InDesign möglicherweise nicht direkt aufrufen. Warum nicht? Weil Sie InDesign geöffnet hatten, während Sie das rüber kopiert haben. In diesem Fall schließen Sie einfach InDesign, rufen InDesign erneut auf, und dabei werden die Menüeinträge aktualisiert, und danach können Sie auch aus InDesign auf diese Farbprofile zugreifen. Wo kann man denn jetzt unter anderem auf diese Farbprofile zugreifen? Natürlich beim PDF-Export. Aber wo denn noch? Und zwar hier oben im Menü "Bearbeiten". Dort haben wir die "Farbeinstellungen". Und das sind jetzt die Farbeeinstellungen hier für dieses Dokument. Hier kann man jetzt wieder eine ganze Reihe von Dingen einstellen. Ich würde Ihnen empfehlen: nehmen Sie mal die Standardeinstellungen so, wie ich sie jetzt hier gemacht habe. Wie gesagt, da kann man trefflich drüber streiten. Man sollte hier das Häkchen bei "Erweitert" setzen, dann bei RGB lassen Sie es im Zweifelsfall mal auf dem Farbraum "sRGB". Möglicherweise könnte es sich für Sie lohnen, auch auf "Adobe RGB" zu gehen. Aber im Normalfall müsste "sRGB" für Sie das Richtige sein. Bei CMYK - da wählen Sie jetzt unserer "ISO_coated_v2" aus. Und hier unten bei RGB, bei den "Farbmanagement-Richtlinien" bei RGB dort stellen Sie bitte ein "Eingebettete Profile beibehalten". Und bei CMYK - dort wählen Sie bitte "Werte beibehalten (Profile in Verknüpfungen ignorieren)". Wie gesagt, da kann man jetzt trefflich drüber diskutieren, was jetzt hier die richtige Einstellung ist. Aber mit den Einstellungen werden Sie in dem Großteil der Fälle sicherlich klar kommen. Und dann kann man jetzt auf Okay klicken. Und damit hat man jetzt seine ICC-Farbprofile sowohl installiert, als auch in seinem InDesign eingerichtet, damit man dann hiermit am besten arbeiten kann.

InDesign CC Grundkurs

Machen Sie sich mit den Grundlagen zu InDesign CC vertraut, um anschließend Ihre Publikationen in gedruckter oder elektronischer Form zu veröffentlichen.

12 Std. 58 min (102 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!