GIMP 2.8 Grundkurs

Ebenenmasken - Die Grundlagen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ebenenmasken funktionieren wie eine Schablone: Mit schwarzer und weißer Farbe bearbeiten Sie sie, um Objekte freizustellen oder Bilder verschmelzen zu lassen.
03:38

Transkript

In diesem Video möchte ich Ihnen gern zeigen, was eine Ebenenmaske im Prinzip ist. Eine Ebenenmaske ist eine Möglichkeit, Objekte freizustellen oder zum Beispiel zwei Bilder ineinander verschmelzen zu lassen. Aber zuerst muss ich mal versuchen, Ihnen das Prinzip der Ebenenmaske näherzubringen. Dazu habe ich bereits zwei Ebenen angelegt, nämlich eine grüne, oberhalb liegende, und eine darunterliegende, gelbe Ebene. Ich werde jetzt auf der grünen Ebene eine Ebenenmaske anlegen. Ich habe dazu zwei Möglichkeiten. Entweder ich gehe auf Ebene Maske Oder ich klicke mit der rechten Maustaste direkt in die Ebene und sage 'Ebenenmaske hinzufügen'. Jetzt bekomme ich die Möglichkeit, zwischen unterschiedlichen Ebenenmasken zu wählen. Ich bleibe aber gleich bei der ersten Variante: Weiß (volle Deckkraft). Und ich sage HINZUFÜGEN. Sie sehen, dass in der Ebene ein zweites Symbol dazugekommen ist, das Symbol der Ebenenmaske. Wenn Sie auf der Ebenenmaske arbeiten wollen, müssen Sie schauen, dass die Ebenenmaske auch aktiv ist. Das erkennen Sie daran, dass sie in dem Fall keinen schwarzen Rand hat. Denn einen weißen Rand auf weißem Grund sieht man nicht gut. Wenn ich jetzt aber auf die grüne Fläche wechsle, merken Sie, eine nicht aktive Ebene hätte einen schwarzen Rand. Jetzt mache ich aber meine Ebene wieder aktiv. Um jetzt die darunterliegende Fläche sichtbar zu machen, beziehungsweise freizustellen, verwende ich das Pinselwerkzeug und schwarze Farbe. Mit schwarzer Farbe legen Sie jetzt sozusagen auf der Schablone die Teile frei, die Sie haben wollen. Das Geniale daran ist, sollten Sie sich einmal vermalt haben, reicht es, dass Sie mit weißer Farbe wieder drübermalen und damit die Maske wieder auftragen. Sie können in einer Ebenenmaske – ich wechsle wieder – auch Auswahlen einsetzen. Ich aktiviere die elliptische Auswahl, sage 'Kanten ausblenden', dann kriege ich nämlich einen verschwommenen, schönen Rand, ziehe die Auswahl auf, fülle sie mit schwarzer Farbe und habe jetzt die darunterliegende gelbe Ebene durchscheinen. Wenn ich mit meinen Bearbeitungen auf dieser Maske fertig bin, klicke ich wieder mit der rechten Maustaste und sage 'Ebenenmaske anwenden'. Und jetzt sehen Sie, dass ich auf der grünen Ebene einfach transparente Flächen freigestellt habe, durch die die darunterliegende gelbe Ebene durchscheinen kann. Würde ich jetzt zum Beispiel auf der gelben Ebene noch mit, sagen wir, roter Farbe Muster malen, können Sie die auch nur dort sehen, wo sie von der grünen Fläche nicht verdeckt werden. Versuchen Sie einfach, die Ebenenmaske wie eine Schablone zu sehen und Sie werden keine Probleme haben, sie in Ihrer Arbeit einzusetzen.

GIMP 2.8 Grundkurs

Starten Sie durch mit GIMP 2.8 und finden Sie den perfekten Einstieg in das beliebte Bildbearbeitungstool, um anschließend alle Aufgaben rund um die Fotografie zu bewältigen.

8 Std. 24 min (140 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!