Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop: Ebeneneffekte

Ebeneneffekte "Schein nach innen" und "Schatten nach innen"

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video bietet einen detaillierten Überblick über die Effekte Schein nach innen sowie Schatten nach innen.
04:16

Transkript

Schein bzw. Schatten nach innen machen eigentlich nichts anderes als Schein und Schatten nach außen. nur eben nach innen. Und was genau heißt das jetzt? Lassen Sie uns das mal anschauen. Ich mache einen Doppelklick auf die Textebene und aktiviere einfach mal den Schein nach innen. Und da sehen wir erst mal nichts, und woran liegt das? Das liegt daran, dass wir hier weiße Schrift haben und einen sehr hellen Farbton, der im Modus Negativ multiplizieren hier verrrechnet werden soll. Und bei Negativ multiplizieren passiert immer folgendes. Wenn ich mit Weiß etwas negativ multipliziere, erhalte ich immer Weiß. Also ich kann einstellen, welche Farbe ich möchte, selbst Schwarz oder Grün oder irgendwas, das bleibt Weiß. Ich muss hier also eine andere Füllmethode wählen, wenn ich das mit den weißen Buchstaben vereinen will. Oder aber ich nehme einfach eine Farbüberlagerung. Und voila, da sehen wir unseren Schein nach innen. Und den kann ich jetzt in der Größe verändern, genauso wie Sie den Schein nach außen in der Größe nach außen verändern können. Sie haben hier die Möglichkeit, das Präziser zu machen. Sie können als Quelle die Mitte nehmen und damit quasi den Effekt umkehren. Einmal geht der Schein jetzt hier von der Mitte aus und einmal von der Kante. Und dann müssen Sie einfach kucken, was passt besser. Auch diesen Stil können Sie benutzen, um mehrfache Konturen zu erzeugen. Also einfach hier Unterfüllen auf ein Maximum, die Größe runter, und schon haben wir eine innere Kontur, die wir auch z.B. in die Mitte setzen können, wenn wir's möchten, indem wir die Quelle Mitte benutzen. Also das ist der Schein nach innen, und auch hier können Sie mit der Kontur arbeiten und so verschiedene Effekte, wie diesen hier bspw. erzeugen. Und das macht schon richtig Spaß eigentlich, damit zu arbeiten. Also das ist wieder ein Effekt, Schein nach innen, der in alle Richtungen gleichmäßig funktioniert, solange Sie nach innen zeigen in diesem Fall. Bei Schein nach außen ist es genau andersrum. Also wir haben hier keine Richtung, die wir hier irgendwo verändern können. Anders sieht das aus beim Schatten nach innen. Der hat, wie der richtige Schatten, einen Winkel. Also ich kann den hier verändern, Sie sehen das auch. Und das sieht jetzt erst mal so komisch aus. Ich nehme mal die Farbüberlagerung wieder raus. Aber sobald ich die Farbüberlagerung rausgenommen habe, sehen Sie, was der eigentlich macht. Der simuliert quasi eine ausgestanzte Schrift in diesem Moment. Und wenn man hier den Schatten richtig positioniert, dann sieht das richtig gut aus. Und hier können Sie natürlich auch super mit einer verringerten Fläche arbeiten. Dazu müssen Sie nicht erst hier auf OK klicken und diesen Dialog verlassen, sondern Sie klicken einfach auf Mischoptionen und reduzieren dann hier die Fläche. Und dann bleibt nur noch hier die Schrift übrig. Und die sollte man dann natürlich noch etwas sichtbarer machen, indem man sie bspw. mit Kontur hier kombiniert oder mit Abgeflachte Kante und Relief. Nur die muss dann auch entsprechend angepasst werden, ob sie nach unten oder nach oben sein soll je nachdem, was Sie hier vorhaben. Also im Zweifel, holen Sie hier einfach ein bisschen von der Originalfarbe wieder zurück, um die Schrift sichtbar zu lassen. Und so haben Sie sehr schnell diesen Stanzeffekt, allein mit Schatten nach innen. Die Optionen hier funktionieren genauso wie alle anderen. Sie können mit Abstand den Abstand verändern, nur da würde ich Ihnen vorschlagen, machen Sie es lieber direkt im Bild, indem Sie dort klicken und ziehen. Und Sie können Unterfüllen, d.h. den Verlauf der Weichheit, den Sie mit der Größe einstellen, unterbinden und damit eine harte Kante erzeugen. Und Sie können auch hier eine Kontur erzeugen. Das ist natürlich für diesen Stanzeffekt eher nicht nötig. Dazu brauchen Sie auch eine Größe, also eine Weichheit dieser Kante, damit hier die Kontur überhaupt zu sehen ist. Und da können Sie zwar solche Effekte erzeugen, aber ob die jetzt hier so sinnvoll sind, weiß ich nicht. So sieht's doch ganz cool aus. Da haben Sie halt noch diese Ecken an den abgerundeten Buchstaben, aber der eigentliche große Vorteil von Schatten nach innen ist es, solche plastischen Effekte zu erzeugen, wie Sie sie vorhin gerade gesehen haben. Und zwar diese hier, wenn ich mal die Größe der Weichheit auf Null setze, und die Deckkraft etwas senke, dass Sie hier diesen Ausstanzeffekt erzeugen können mit diesen Schatten. Also das ist der Schatten nach innen und der Schein nach innen. Die funktionieren, wie gesagt, genauso wie Schein nach außen und Schatten nach außen nur in umgekehrter Richtung.

Photoshop: Ebeneneffekte

Erfahren Sie, wie Sie die Ebeneneffekte und Ebenenstile in Photoshop in Ihren Grafiken und Fotos verwenden, um Schlagschatten, Konturen oder Licht- und Glanzeffekte zu erstellen.

3 Std. 22 min (34 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!