Photoshop: Ebeneneffekte

Ebeneneffekt "Aussparen"

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Aktivierung einer Aussparung dient dazu, den Bereich eines Objekts auszusparen und an dieser Position den Inhalt einer anderen Ebene einzublenden.
04:42

Transkript

In diesem Film, möchte ich Ihnen die Funktion Aussparen etwas näher bringen. Und auch die ist wirklich alles andere als intuitiv. Die ist aber ganz nützlich, wenn Sie mal genau das Gegenteil brauchen von dem, was eine Schnittmaske kann. Denn mit einer Schnittmaske können Sie folgendes erreichen, dass Sie die Sichtbarkeit eines Objekts auf eine darunterliegende Ebene begrenzen. So wie hier dieser Schmetterling, der ist nur dort sichtbar, wo die Ebene darunter ebenfalls sichtbar ist. Aber was, wenn Sie jetzt die Ebene, die hier vorhanden ist, zwar überall sichtbar haben wollen, aber nur da nicht, wo das obere Objekt ist. Und genau da kommt die Option Aussparung ins Spiel. Wir machen das jetzt mal folgendermaßen, dass ich hier eine neue Ebene erstelle und diese mit schwarzer Farbe fülle. Und dann senken wir hier mal die Deckkraft auf, sagen wir, 50%, so ist das ganz gut zu sehen. Und ich blende zunächst einmal hier die Effekte aus, die auf der Schmetterlingsebene hängen. Denn sonst, wird das Ganze etwas kompliziert zu verstehen. Und jetzt deaktiviere ich mal die Effekte, und wir haben hier nur noch die reine Formebene des Schmetterlings. Und ich möchte jetzt gerne, dass dort, wo der Schmetterling ist, das dort dieser originale Hintergrund zu sehen ist. Ja, und wie geht das? Das geht, wie gesagt, mit Aussparung. Dazu müssen wir hier einen Doppelklick machen auf die Ebene und dann finden Sie hier die Option Aussparung. Da gibt's drei Optionen, einmal Ohne, das ist der Standard, dann gibt es eine leichte Aussparung und eine starke Aussparung. Und Sie haben gesehen, ich habe jetzt alle drei Optionen einmal aktiviert aber hier hat sich nichts geändert. Und das liegt daran, dass die Aussparung nur dann funktioniert, wenn hier keine Pixel sichtbar sind. Und die Pixel des Schmetterlings sind jetzt volldeckend. Wenn ich hier die Deckkraft senke, dann ist die ganze Ebene einfach unsichtbar, das möchte ich ja nicht, denn die Ebenenstile, wozu auch die Aussparung gehört, die sollen ja sichtbar bleiben. Was müssen Sie also tun? Genau, Sie müssen die Fläche senken. So, und sehen Sie, das ist schon passiert, ich habe jetzt AussparungStark, habe die Fläche auf Null gesetzt, kann hier auf OK klicken und wenn ich jetzt hier mit dem Schmetterling durchs Bild fahre, dann wird quasi ein Loch in alles was darunterliegt gestanzt. Ich kann also hier auch die Briefmarke einblenden. So. Und, ja, der Schmetterling, der haut da einfach ein Loch rein, so dass Sie bis auf den Hintergrund durchkucken können. Wie sieht das aus, bei der AussparungSchwach? Also bei Stark werden Sie immer bis auf die Hintergrund-Ebene durchkucken. Bei Schwach dagegen, bzw. Leicht, wie das hier heißt, da schauen Sie immer nur bis zum Ende der nächsten Gruppe. Wenn ich also jetzt hier Schwach aktiviere, dann scheint sich erstmal nichts geändert zu haben. Aber nehmen wir mal an, der Schmetterling und die Briefmarke stecken in einer gemeinsamen Gruppe drin. Dann würde ich die Beide jetzt mal einfach da reinstecken und sehen Sie was passiert. Wir haben hier die Briefmarke und wir haben hier den Schmetterling, aber der Schmetterling, der kuckt jetzt nur bis zu dieser Ebene 1 durch. Und das macht diese leichte Aussparung. Wenn ich jetzt mal wieder reingehe und das nochmal ändere, auf Stark, dann ist dem Schmetterling das Vorhandensein dieser Gruppe völlig egal und der schaut bis auf die Hintergrund-Ebene, bzw. und das mache ich gleich mal, wenn hier keine Hintergrund-Ebene vorliegt, dann müssten Sie hier, theoretisch, transparent sehen. Ich klicke also hier mal auf das Schloss, und voila da haben wir Transparenz. Ich kann also den Schmetterling jetzt hier durchs Bild bewegen und quasi alles unsichtbar machen. Das ist also sozusagen eine invertierte Schnittmaske. Sie können ein Objekt benutzen, um durch Ebenen hindurch zu schauen, um also den Bereich des Objekts auszusparen. Und genau so heißt diese Option. Wenn Sie das Ganze dann noch mit Effekten kombinieren, dann wird das sehr schnell sehr unübersichtlich. Ich gehe mal rein und aktiviere diese Effekte mal wieder. Und, Sie wissen ja, dass wir hier die Fläche auf Null haben und bei Fläche auf Null, bleiben alle Ebeneneffekte sichtbar. Was jetzt also passiert ist folgendes. Wir kucken bis auf den Hintergrund hindurch. Ich habe nämlich alles rückgängig gemacht. Wir haben jetzt wieder eine Hintergrund-Ebene. Und dann werden diese Ebenenstile angewendet. Wenn ich jetzt z.B. die Farbüberlagerung rausnehme, dann sehen Sie das. Wenn ich die Musterüberlagerung herausnehme, dann sehen Sie es noch viel deutlicher. Ja, und so können Sie mittels Aussparung, stark und schwach, hier sehr schnell gewünschte Effekte erzeugen und einmal, bis zum Ende einer Gruppe, alle Ebenen durchschlagen mit dieser Option, indem Sie die Option Leicht nehmen, bzw. bis zum Ende der Datei, was entweder die Hintergrund-Ebene oder Transparenz ist. Also viel Spaß mit der Option Aussparung.

Photoshop: Ebeneneffekte

Erfahren Sie, wie Sie die Ebeneneffekte und Ebenenstile in Photoshop in Ihren Grafiken und Fotos verwenden, um Schlagschatten, Konturen oder Licht- und Glanzeffekte zu erstellen.

3 Std. 22 min (34 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!