Photoshop ist einfach!

Ebenen zusammenfassen

Testen Sie unsere 2007 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit Erfahrung und Können wachsen die Ebenenstapel während der Bearbeitung. Wenn nichts mehr geht: Nicht Reduzieren, sondern Zusammenfassen bringt – meistens – die Lösung!

Transkript

Je mehr Erfahrung ihr mit Photoshop habt, umso größer werden die Ebenenstapel an der Seite. Es ist durchaus möglich, dass ihr mit der Zeit mal auf 10, 20, 30 und später vielleicht mal auf 100 Ebenen kommt. Je mehr Ebenen man hat, umso wichtiger wird es natürlich, dass diese organisiert sind, sowohl mit Gruppen als auch mit Benennungen usw. Doch gerade als Anfänger verliert man da schnell den Überblick. Ich möchte jetzt z.B. irgendwie etwas machen, das sich auf alles auswirken soll und dann geht es nicht, weil hier irgendwelche Einstellungsebenen sind. Das sind die typischen Probleme eines Anfängers, und was der Anfänger in der Regel immer macht, er reduziert alle Ebenen nach unten. Das können wir jetzt auch machen, indem wir einfach wählen "Ebene" und dann gehen wir ganz nach unten und dann steht hier, dass man entweder alle sichtbaren Ebenen reduziert, also alle Ebenen, die gerade mit dem Augensymbol aktiv sind bzw. man kann auch alle Ebenen runter reduzieren. Das mache ich jetzt mal. Was dann passiert ist eigentlich, naja ok. Wir haben unser Bild noch, aber alle Einstellungen sind weg. Das bedeutet, wenn ich jetzt vielleicht die Tonwerte des Bildes oder die Farbinformationen doch ändern möchte, dann kann ich das nicht mehr machen. Daher sollte dieser Schritt gut überlegt sein. Nochmal, als Anfänger finde ich es ok, dass ihr ab und zu mal runter reduziert. Denn bevor man den Überblick verliert und etwas nicht machen kann, dann macht man es lieber auf diese Art und Weise. Runter reduzieren und weiter arbeiten. Es gibt aber noch einen besseren Weg. Ich nehme diesen Schritt einfach wieder zurück. D.h. ihr habt hier die ganzen Ebenen. Und anstatt runter zu reduzieren kann man nämlich hoch reduzieren, das geht auch. Das wissen viele Profis noch nicht einmal. Wie geht so etwas? Ihr könnt entweder einen Shortcut wählen, den ich euch empfehle. Der klingt zwar erst einmal sehr aufwändig, und zwar drückt ihr "Shift+Alt+Command+E" oder "Shift+Alt+Strg+E". ich will nicht wissen, wie viele jetzt auf ihre Tastatur geschaut und überlegt haben: Oh, wo sind denn diese ganzen Tasten? Es geht natürlich auch über das Menü. Und zwar wählt ihr einfach "Auswahl Alles auswählen". Dann ist wirklich alles ausgewählt, was in diesem Dokument ist, dann wählt ihr "Bearbeiten Auf eine Ebene reduziert kopieren". Das wird aber jetzt nur in der Zwischenablage stattfinden, und wenn ihr jetzt wählt "Bearbeiten Einfügen", dann habt ihr einen Screenshot gemacht. Ihr habt also alles, was man sieht nach oben reduziert. Und das ist wesentlich besser. als nach unten reduzieren, denn wenn ihr jetzt hier etwas macht und möchtet wieder zurück gehen, dann müsst ihr einfach nur diese Ebene löschen. Dann habt ihr zumindest diese Situation eurer Bildbearbeitung wieder. Ich empfehle euch definitiv den Shortcut "Shift+Alt+Command+E" oder "Shift+Alt+Strg+E" jedes Mal dann, wenn ihr die Ebenen zusammenfassen müsst, um z.B. eine Korrektur durchzuführen. Generell solltet ihr versuchen, die Ebenen nicht zusammen zu fassen. Das ist ein destruktiver Schritt. Das bedeutet wenn ihr diese ganzen Ebenen jetzt nach oben reduziert, und wenn ich jetzt diese Einstellung hier unten verändere, dann werde ich davon nichts im Bild sehen. Denn hier oben liegt Fläche füllend über alles ein Pixelbild. Das Pixelbild verdeckt nämlich alles, was darunter liegt. Daher bringen diese Ebenen nicht mehr ganz so viel. Sie sind nur dafür da, falls wir die obere Ebene wieder löschen und dann können wir auf den letzten Zustand hier zurückgreifen. Daher immer gut überlegen, bevor ihr zusammenfasst, aber setzt euch nicht unnötig unter Druck, weil jeder sagt "Nicht destruktiv arbeiten. Niemals zusammenfassen." Bevor ihr gar nicht weiter kommt, reduziert ihr die Ebenen zusammen. Am Besten nicht nach unten, sondern nach oben. Wie gerade gezeigt.

Photoshop ist einfach!

Lassen Sie sich von den endlosen Möglichkeiten in Photoshop überraschen und lernen Sie Funktionsprinzipien, Werkzeuge und Arbeitstechniken für ein perfektes Bildergebnis kennen.

6 Std. 5 min (67 Videos)
Prima
Bester Surfer
Verständlich erklärt. Macht sehr viel Spaß diese Dinge nachzubauen. Ein genialer Einstieg um irgendwann Profis das Wasser zu reichen. Weiter so.
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!