Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Raspberry Pi für Profis

E-Mails von der Kommandozeile aus senden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Raspberry Pi versendet E-Mails automatisch direkt aus der Kommandozeile des Platinencomputers. Hierfür müssen zunächst zwei Softwarepakete installiert und Konfigurationsdateien angepasst werden.
04:17

Transkript

In diesem Video geht es darum, wie wir Mails aus der Kommandozeile von Raspberry verschicken. Zunächst einmal brauchen wir zwei verschiedene Softwarepakete, einmal "ssmtp" und "mutt". Mit "sudo apt-get install" installieren Sie beides. Und dann müssen wir als nächstes eine Konfigurationsdatei anpassen, "etc/ssmtp/ssmtp.conf". Ich habe mich hier mal auf meinem Raspberry eingeloggt. "sudo nano" und dann trage ich hier genau noch einmal diesen Pfad ein. Wichtig ist, dass der mit einem Schrägstrich beginnt. Und dann habe ich hier auch schon die Konfigurationsdatei, die können wir jetzt mal durchgehen. "root=postmaster", das bleibt gleich. Als "mailhub", da geben wir etwas Neues ein, und zwar ist das in meinem Falle "mail.ec-elements" ".com:587". Das sind die Informationen von meinem Provider, der hat hier eben seine Mail versendet. Hier könnte beispielsweise Google Mail oder ähnliches eingetragen werden. Dann haben wir hier die "rewriteDomain", da nehmen wir mal das Kreuz heraus, das soll kein Kommentar sein. "webevangelisten.de", das ist die Domain, unter der nachher die Mail verschickt werden soll. Dann gehen wir mal weiter, wir haben hier den Hostname "raspberrypi". Das ist der Name meines Raspberrys, auf dem ich mich hier eingeloggt habe. Das bleibt gleich. Und dann schauen wir mal weiter. "fromLineOverride=YES", da nehmen wir auch den Kommentar heraus. Und dann sagen wir, "AuthUser" das ist "raspi", das ist mein Benutzername in meinem Mailkonto, und "AuthPass", das ist auch "raspi", also Benutzername und Passwort sind jeweils "raspi" auf meinem Mailserver. Mit "Strg+O" speichere ich das Ganze ab, mit "Strg+X" gehe ich heraus. Jetzt gebe ich dem Ganzen noch die entsprechenden Rechte mit "sudo chmod 774" und dann gebe ich diesen gesamten Pfad noch einmal zur "ssmtp.config" hin. Jetzt sind die Rechte angepasst. Und als nächstes müssen wir noch die "revaliases" setzen. Das mache ich auch mit "sudo nano" und dann gehe ich in die Datei "ssmtp/revaliases", die ist momentan noch leer. Und da sagen wir, wenn ich als Benutzer "root" von meinem Raspberry eine Mail verschicken möchte, möchte ich das über die E-Mail-Adresse "raspi@webevangelisten.de" machen und das Ganze soll auch über "mail.ec-elements" ind meinem Fall verschickt werden. Das Ganze nicht nur für "root", sondern auch für den Benutzer "pi". Hier schreibe ich das Gleiche noch einmal, "raspi@webevangelisten.de". So, mit "Strg+O" speichere ich das Ganze ab und mit "Strg+Z" gehe ich heraus. Jetzt teste ich einmal die erste E-Mail mit einem ganz berühmten "echo": "Hallo Welt". Und diesen Befehl pipe ich an den Befehl "mail-s", für "subject". Das soll ein "Test" sein und dann schicke ich das mal an mich selber, "raspi@webevangelisten.de". Holen wir uns das Ganze mal hier herein. Da habe ich mich vertippt. Diese Mail kann nicht ankommen. Also noch einmal mit einer richtigen E-Mail-Adresse. Ich bekomme keine Fehlermeldung, das heißt die Mail wurde verschickt. Jetzt schauen wir mal hier ins Postfach und laden das einfach mal neu und Sie sehen, hier habe ich eine E-Mail bekommen mit dem Betreff "Test" und dem Inhalt "Hallo Welt". Das heißt, wenn Sie E-Mails von der Kommandozeile aus verschicken wollen, dann brauchen Sie erstens ein E-Mail-Postfach bei einem Provider. Von dem brauchen Sie den E-Mail-Server, Benutzername und Passwort. Und die beiden Programmpakete "ssmtp" und "mutt". Dann können Sie von der Kommandozeile Ihres Raspberrys E-Mails verschicken.

Raspberry Pi für Profis

Sehen Sie, wie Sie den Minicomputer Raspberry Pi im W-LAN betreiben, damit ins Internet gehen, ihn per E-Mail steuern, SMS versenden, QR-Codes entziffern und vieles mehr.

1 Std. 38 min (27 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.06.2014
Aktualisiert am:01.04.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!