Einführung ins E-Learning

E-Learning in ein paar Beispielen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video erläutert Ihnen Ralf Hilgenstock den Grundgedanken des E-Learnings und erklärt, was Lernplattformen, Autorensoftware und Webinare sind.

Transkript

Wann findet eigentlich Lernen statt? Es gibt eine alte Vorstellung vom Lernen und die sagt, vorne steht jemand, der einen Vortrag hält, sein Wissen weitergibt, und die Teilnehmer sitzen im Auditorium, hören zu und diskutieren den Inhalt. Diese Form vom Lernen ist mittlerweile wesentlich erweitert worden. Zwei Dinge sind nicht mehr grundlegender, oder verpflichtender Bestandteil von Lernsituationen. Das eine ist, man muss an einem speziellen Ort zusammenkommen. Und das zweite ist, man muss es zu einer bestimmten Zeit tun. Wesentlichen Anteil daran hat das Internet. Die Möglichkeit, mit Hilfe des Computers oder eines mobilen Endgerätes zu lernen. Informell, weil ich auf Webseiten surfe, weil ich auf YouTube unterwegs bin, weil ich Wikipedia oder irgendwelche Fachseiten aufrufe und mir dort Problemlösungen suche. Oder aber, weil jemand eine Plattform bereitgestellt hat, über die Lerninhalte zur Verfügung gestellt werden, z. B. innerhalb des Betriebes. Lernplattformen, Webinarplattformen, aber auch Tools und Werkzeuge, um Inhalte für diesen Zweck aufzubereiten, sind dafür wesentlich. In diesem Video möchte ich einige kurze Beispiele andeuten. Jane Hart ist eine englische Beraterin, die jährlich Learning Professionals befragt, was die wichtigsten Werkzeuge zum Lernen sind. Dabei wird eine Vielzahl von persönlichen Tools benannt. Es werden aber auch Werkzeuge benannt, mit denen Kursinhalte erstellt werden können, sog. Autorensoftware, oder Kursmanagement-Software. Und genau in diese Welt wollen wir nun ein wenig eintauchen. Wir befinden uns hier in einer Lernplattform. Es handelt sich um die Lernplattform Docebo. In Docebo finden die Teilnehmer ihre persönlichen Kurse und können diese Kurse aufrufen, um darin Lernstoff abzurufen. In einem solchen Kurs können ein oder mehrere Inhalte drin sein und die kann der Teilnehmer direkt abrufen. In diesem Fall wird ein web-based Training genommen zum Thema "Konstruktives Feedback". Der Teilnehmer kann durch die Lerninhalte durcharbeiten. Sie können mit ganz verschiedenen Formen gestaltet werden, auch mit Audio und Video integriert. Andere Lernplattformen, wie hier Beispiele aus der Lernplattform Moodle, von einem Institut, das Zertifizierungen in verschiedenen Sprachen anbietet, eine Bildungseinrichtung aus dem kirchlichen Sektor, oder hier mal genauer hineingeguckt in eine solche Lernplattform, in der in einem Kurs Online-Angebote zum Abrufen zur Verfügung gestellt werden, Webinare durchgeführt werden -- darunter versteht man live durchgeführte Onlinepräsentationen, an denen jeder Teilnehmer von einem beliebigen Ort teilnehmen kann -- oder aber Termine vereinbart werden usw. Solche Kurse können aus einzelnen web-based Trainings, wie wir es eben in Docebo gesehen haben, oder aber aus mehreren Aktivitäten bestehen, wie hier ein Kurs über Management. In diesem Kurs sind Skripte hinterlegt, sind web-based Trainings hinterlegt, besteht die Möglichkeit, zu diskutieren, aber auch Gruppenaufgaben zu übernehmen, oder aber auch einen Test auszuführen selbstverständlich. All solche Möglichkeiten können in Lernplattformen hinterlegt werden. Das Entscheidende ist, Teilnehmer können auf eine Lernplattform zu jedem Zeitpunkt zugreifen. Der Inhalt für diese Lernelemente kann in Form von Dateien bereit gestellt werden, Audios und Videos, kann innerhalb der Lernplattformen mit eigenen Autorenwerkzeugen erzeugt werden oder mit professionellen Werkzeugen, sog. Autorensoftware. Ich zeige Ihnen zwei Beispiele. Hier eine Übersicht über verschiedene Optionen und Musterproduktionen, die mit Articulate Storyline gemacht worden sind. Ein hochprofessionelles Werkzeug, mit dem ich wirklich sehr elaborierte Inhalte erstellen kann. Rufen wir einfach mal etwas auf. Dies ist wirklich ein Beispiel für eine hochprofessionelle Produktion. Das kann nicht jeder aus dem Stand heraus machen. Aufgrund dessen sind Tools entwickelt worden, mit denen man auch einfacher arbeiten kann. Ein Beispiel hierfür ist iSpring Suite. iSpring Suite integriert sich vollständig in Ihre PowerPoint Umgebung und ermöglicht es, auf der Grundlage von vorhandenen PowerPoint-Folien eLearning Content durch Erweiterungen zu erzeugen und anschließend in einer Lernplattform zum Ausspielen zu bringen. Für diese Art von Software ist auch der Begriff des Rapid eLearnings entstanden. Rapid eLearning meint hierbei weniger, dass das Lernen beschleunigt wird als vielmehr, dass das Erstellen von Lern-Content sehr stark vereinfacht wird, mit Templates gearbeitet wird und jeder, der z.B. mit einem Tool wie PowerPoint gut zurecht kommt, auch mit einem solchen Tool zur Erstellung von eLearning Content eine gute Figur macht. Eine weitere Option sind Live-Situationen. Wir befinden uns hier in Adobe Connect, exemplarisch eine Plattform, mit der Webinare, also Live-Onlineseminare durchgeführt werden. Im Unterschied zu dem, was wir vorher gesehen haben, passiert das tatsächlich live. D. h. der Zeitpunkt, zu dem ein Vortrag oder eine Diskussion oder eine gemeinsame Arbeitsphase erfolgt, ist festgelegt. Die Teilnehmer müssen jedoch nicht fest an einem Ort sein. Sie können sich von jedem beliebigen Ort über das Internet einklinken, können hören, können über ihr Mikrofon selber mitreden oder über einen Chat diskutieren, falls ihnen kein Mikrofon zur Verfügung steht. Ein Trainer, Dozent, Moderator hat die Möglichkeit, Content zu präsentieren, kann Möglichkeiten eines Whiteboards mitnutzen und damit aber auch Teilnehmern Rechte geben, sich daran mitzubeteiligen. Er hat darüber hinaus die Möglichkeit, auch Informationen und Elemente zu zeigen, die auf seinem PC in Anwendungen liegen und damit Demonstrationen zu machen. Solche Sessions können aufgezeichnet werden, so dass diese später von den Teilnehmern nochmal zur Wiederholung genutzt werden können. D. h. wir haben mittlerweile eine große Bandbreite von Tools und Werkzeugen zur Verfügung. Ich möchte Ihnen in den folgenden Videos zeigen, wie Sie damit im Detail arbeiten können, welche Möglichkeiten sind, aber auch, was zu berücksichtigen und zu bedenken ist, wenn man in diese Welt einsteigt.

Einführung ins E-Learning

Machen Sie Ihre ersten Schritte in die Welt des E-Learnings und erfahren Sie, was es damit und mit Begriffen wie Lernplattform, Autorensoftware oder Webinar auf sich hat.

1 Std. 16 min (15 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:06.10.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!