Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Rechtsgrundlagen für Blogger und Online-Redakteure

E-Commerce-Pflichtangaben

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein Shop mit angegliedertem Blog oder ein Blog mit Werbe- bzw. Verkaufsmöglichkeit? Egal, welche Ausprägung – im E-Commerce muss der Anbieter zahlreiche Pflichten erfüllen.

Transkript

Traditionell sind Blogs eher privater Natur. Es ist jedoch auch unproblematisch möglich dem eigenen Blog ein Shop-System zu spendieren oder anders gewendet, einem Webshop einen Blog anzugliedern. Im Bereich des E-Commerce sind auf alle Fälle folgende Punkte zu beachten. Auf jeden Fall die Anbieterkennzeichnung, sprich das Impressum, eine Datenschutzerklärung, das Markenrecht, Allgemeine Geschäftsbedingungen, eine Widerrufsbelehrung, und ein Widerrufsformular, jedenfalls für Verbraucherverträge, Produktkennzeichnungen, Preisangaben, Versandinformationen, der Bestellablauf, der "Kaufen"-Button, natürlich Punkte zum Vertragsschluss sowie besondere Hinweis- beziehungsweise Handlungspflichten, also etwa gemäß Batteriegesetz, Altölverordnung, Textilkennzeichnungsverordnung und viel mehr. Jedenfalls der Jugendschutz, es muss eventuell eine Trennung nach Kundenzielgruppe erfolgen, also Be-To-See und Be-To-Be. Zusätzliche Pflichten bei digitalen Gütern beziehungsweise Downloads, E-Mail-Werbung und anderen Werbemaßnahmen. Gegebenenfalls Informationspflichten im eigenen Ladenlokal. Besonderheiten von bestimmten Handelsplattformen wie z. B. Ebay, Amazon, Dawanda und so weiter. Und zu guter Letzt natürlich auch die Besonderheiten bei Cross-Border-Shops. Grade der grenzüberschreitende Handel birgt zahlreiche Risiken und sollte nur nach fachmännischer Überprüfung in die Tat umgesetzt werden.

Rechtsgrundlagen für Blogger und Online-Redakteure

Machen Sie sich mit den wichtigsten juristischen Eckpunkten im Redaktionsalltag vertraut.

1 Std. 25 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:22.02.2017

Dieses Video-Training berücksichtigt die Rechtslage in Deutschland und an gekennzeichneten Stellen in der Schweiz und in Österreich bis einschließlich September 2016. Es soll für die angesprochenen Rechtsbereiche sensibilisieren und ein entsprechendes Problembewusstsein schaffen. Eine Einzelfall-bezogene ausführliche Beratung durch einen hierauf spezialisierten Anwalt wird hierdurch nicht ersetzt.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!