Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Dynamics NAV 2017 Grundkurs

Dynamics CRM Online und Dynamics NAV

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dynamics NAV 2017 bietet nahtlose Verzahnung von Dynamics CRM und Dynamics NAV. Dieser Film gibt einen ersten Einblick in die Möglichkeiten und zeigt die Einrichtung der Synchronisation.
11:49

Transkript

In den nächsten Minuten zeige ich Ihnen, wie die Integration zwischen Dynamics NAV und Dynamics CRM Online, oder wie es ja seit einigen Wochen heißt, Dynamics 365 Sales-Marketing oder Service, funktioniert. Bei Grundlagenthemen muss man natürlich ein bisschen vorsichtig sein, das Thema Integration von zwei unterschiedlichen Produkten ist natürlich ein sehr komplexes und weitläufiges, das heißt, in diesem Film kann ich wirklich nur andeuten, welche Möglichkeiten vorhanden sind, aber leider nicht alle Möglichkeiten oder alle Konfigurationsschritte hier wirklich im Detail zeigen. Aber ich denke, es wird ausreichen, damit Sie sich ein Bild machen können, welche Varianten hier wirklich zum Einsatz kommen, und damit Sie selbst für sich entscheiden können, ob das vielleicht ein interessantes Szenario ist oder eben nicht. Was Sie zunächst benötigen, um diese Schritte nachzuvollziehen, ist ein Office 365 Konto, das kann ruhig auch ein kostenloses Test- Konto sein, das können Sie auf der Webseite des Herstellers jederzeit registrieren. Ich empfehle Ihnen dabei einen "Office 365 Enterprise E3" Plan, der ist nicht zwingend erforderlich, aber hat sich für Testzwecke einfach bewährt. Was Sie außerdem zusätzlich noch benötigen ist ein Dynamics 365 Test-Konto, ich habe hier bereits das Register Lösungen geöffnet. Was ist jetzt Dynamics 365? Wir sprechen doch eigentlich von CRM und CRM Online. Gut, Microsoft hat in den letzten Wochen seine Brands ein bisschen überarbeitet, das heißt, die Dynamics Produkte wurden noch mehr, noch stärker in die Cloud integriert. Das ist im Moment ein bisschen regional unterschiedlich, wie stark das bereits erfolgt ist, deswegen habe ich diese Webseite auch einmal auf Englisch und einmal auf Deutsch geöffnet. Der Hintergrund ist, wir sind hier also wirklich regional im deutschsprachigen Bereich und auf der Webseite für Deutschland, Österreich und der Schweiz. Und hier sind wir eher im amerikanischen Bereich und da ist natürlich die Webseite auch in Englisch gehalten. Aber zurück ganz kurz zu Erklärung, Dynamics 365 für unser Beispiel jetzt, ist also nicht mehr und nicht weniger, als die Zusammenfassung der Business-Produkte von Microsoft bezogen auf Cloud-Lösungen. Das heißt, wenn wir hier auf "Lösungen" klicken, dann bekommen wir verschiedene Lösungen angeboten, die alle unter dem Brand, unter dem Namen "Dynamics 365" laufen. Also man würde das jetzt dann so sprechen, Dynamics 365 Sales, Dynamics 365 Customer Service und so weiter und so weiter. Was steckt da jetzt am Ende dahinter, wenn wir hier den Bereich "Sales", dann den Bereich "Marketing" und den Bereich "Customer Service" betrachten, dann sind das drei ehemalige Module aus dem Produkt CRM oder CRM-Online. Es ist auch wirklich funktional noch immer dieses Produkt, aber man hat es hier eben jetzt für das Angebot in der Cloud entsprechend aufgetrennt, ich kann also heute mir zum Beispiel nur den Sales-Bereich kaufen, beziehungsweise eben bei der Microsoft die anmieten. Das Gleiche betrifft den Customer Service Bereich, oder den Marketingbereich. Die anderen Bereiche, also zum Beispiel hier Field Service und Project Service Automation, sind Erweiterung auf Basis von CRM-Online, also würden auch jetzt in dieses Angebot fallen, dass wir jetzt inhaltlich integrieren. Der Bereich "Operations", war ehemalig Dynamics AX, also wurde hier jetzt unbenannt auf "Dynamics 365 Operations". Ja, und Customer Insights noch immer derselbe Punkt, wie auch bereits davor verfügbar. Was uns hier jetzt fehlt, ist eigentlich eine Lösung für Dynamics NAV, daher wechseln wir jetzt zunächst mal auf die englischsprachige Seite und klicken hier auf "Solutions", anstelle von Lösungen. Und Sie sehen, hier gibt es zusätzlich noch "Financials" und das wäre jetzt die Cloud-Lösung basierend auf Dynamics NAV. Dieser ist allerdings eben im deutschsprachigen Bereich, zum Zeitpunkt dieser Aufnahme noch nicht verfügbar, wird noch nicht angeboten, soll aber demnächst auch kommen, was demnächst auch immer bedeutet. Dazu gibt es natürlich verschiedene Vermutungen und Aussagen, aber da wir hier nichts Bestätigtes haben, möchte ich jetzt auch hier keinen Zeitraum nennen. Ich habe mich hier jetzt also entweder für Sales Customer Service oder Marketing entschieden, ich klicke da einfach mal drauf und habe dann in weiterer Folge folgende Schaltfläche verwendet, also diesen Punkt "TESTEN". Der Grund dafür ist relativ einfach, das ist CRM Online und es spielt auch gar keine Rolle, ob Sie jetzt "Sales" oder "Marketing" anklicken, denn Sie kommen dann im Laufe dieses Registrierungsprozesses auf eine Webseite, die so aussieht. Also nachdem Sie sich registriert haben, kommen Sie nochmals zusätzlich hier auf eine Webseite, die Ihnen eine Auswahl-Möglichkeit gibt, und hier sehen Sie jetzt nochmals die Module aufgelistet, also möchten Sie Vertrieb testen, das Kundenservice, Außendienst-Service, Project-Service oder Alle. Wenn Sie hier eines dieser Module anklicken, beziehungsweise auch, wenn Sie "Alle" anklicken, dann erhalten Sie eine adaptierte, eine angepasste Lösung. Wenn Sie sagen, nein, ich möchte das Produkt "Auto of the Box" so testen, als wenn jetzt keine Änderungen vorgenommen wurden oder werden, dann klicken Sie einfach auf "Keine davon", dann erhalten Sie ein CRM Online ohne Anpassungen. Sie erhalten dann im Wesentlichen die Punkte Vertrieb, KundensService und Marketing, aber eben ohne Anpassungen und so können Sie alle relevanten Punkte, die im CRM Online Standard beinhaltet sind, auch jederzeit testen. Ja, hier unten können Sie noch die Währung auswählen, die ist standardgemäß jetzt für meine Zone bereits auf "Euro" eingestellt. Dann klicken Sie auf SETUP ABSCHLIESSEN, jetzt wird Ihre Organisation eingerichtet und Sie werden auf die entsprechende Webseite weitergeleitet. Ja, jetzt gebe ich an dieser Stelle zu, das habe ich schon mal gemacht, das heißt, Sie sehen hier bereits Daten, die im Normalfall vielleicht gar nicht in Ihrer Testumgebung vorhanden sind, wie zum Beispiel die MBS-Training, aber ich wollte natürlich diesen Prozess zeitlich ein bisschen beschleunigen, so dass es für Sie einfacher ist meinen Schritten zu folgen. Wie geht es jetzt weiter, um das Ganze mit Dynamics NAV zu integrieren, benötigen Sie die URL Ihrer Organisation, die finden Sie hier oben, am besten Sie kopieren sich diese in den Zwischenspeicher, öffnen sich dann Dynamics NAV und Sie können hier rechts oben in die globale Anwendungssuche, Sie sehen ich habe es schon vorbereitet, den Begriff "CRM" eingeben, Sie können das auch ergänzen mit Verbindungseinrichtung, je nachdem, was Sie hier gerne eingeben möchten. Und dann können Sie entweder hier in die einzelnen Untermenüpunkte, wie die Aufträge und die Verkaufschancen wechseln, dass wären aber schon Elemente zum Synchronisieren, voher müssen wir natürlich die Verbindung einrichten. Ja und hier ist es ähnlich, wie mit meiner Testinstanz, aus Zeitgründen habe ich schon ein bisschen vorgearbeitet, aber Sie verpassen hier gar nichts. Warum nicht? Sie klicken einfach links oben auf "Unterstützte Einrichtung" und damit öffnen Sie einen kleinen Assistenten, der Sie jetzt duch die unterschiedlichen Einrichtungschritte führt. Zunächst gibt er ihnen kurz einen Hinweis, was alles jetzt so passieren wird, und dann geben Sie die URL an, die haben wir ja im Zwischenspeicher gehabt, wechseln weiter, geben Ihr Benutzernamen und Ihr Passwort ein, also ihre der Zugangsdaten, das Ganze wiederholen Sie hier unten einfach nochmals zum Importieren der Lösung. Was ist die Lösung, die impotiert wird? Das sind kleinere Anpassungen im CRM, die Ihnen dann das Wechseln zwischen CRM und NAV ein wenig einfacher machen, die Preisfindung, Lagerbestände aktivieren und so weiter. Ist aber ein optionale Schritt, ja und am Ende erhalten Sie dann nochmals eine kurze Zusammenfassung, beziehungsweise können Sie dann eben je nachdem, welche Schritte Sie davor gewählt haben, nochmal angeben, ob Sie die Verbindung sofort aktivieren wollen, ob Sie den Webdienst veröffentlichen wollen und so weiter und so weiter. Sie sehen an dieser Stelle, ich habe es ja auch schon bereits erwähnt, das ist jetzt kein Thema, dass ich für Echtzwecke einfach aktiviere, das kann ich für Testzwecke machen, aber in einer Echtumgebung sind da schon Besprechungen notwendig, die man mit seinem Administrator durchführt, um auch wirklich abzuklären, welche Daten sollen, wie synchronisiert werden und was soll jetzt an dieser Stelle aktiviert werden. Ich habe das Ganze ja bereits getan, Sie sehen, bei mir ist es schon aktiviert, alles wird überprüft, die Aufgaben-Warteschlangen laufen, das heißt, an dieser Stelle könnte ich jetzt entweder eine vollständige Synchronisation durchführen oder aber, was ich Ihnen jetzt zeigen möchte, ist hier der ganz simple Fall und einfache Fall, mit dem ich gerne arbeite: Ich habe hier einen Debitor, den öffne ich mir durch einen Doppelklick, der wurde bereits in das CRM übernommen, das heißt, ich kann hier im Menüband bereits auf die Schaltfläche "Konto" klicken, erhalte jetzt den zugehörigen Debitor innerhalb von CRM oder wie sie jetzt heißt, Dynamics 365, und zwar im Bereich der Firmen. Ja und die Daten werden da jetzt aufgrund einer zeitlichen Steuerung im Hintergrund bereits synchronisiert und abgeglichen. Diese Schritte können Sie auch jederzeit gerne selbst wiederholen, das heißt, Sie gehen dazu folgendermaßen vor: Sie gehen zurück auf die Debitorenkarte, wechseln vielleicht auf einen anderen Debitor, wenn Sie sich hier die Einrichtung sehr einfach machen wollen, entfernen Sie vorab den Verkäufer Code, zumindestens für den Testzweck. Ja und klicken Sie dann auf "Konto", jetzt weist uns das System darauf hin, dass natürlich dieser Datensatz, in CRM eben noch nicht existiert, ob wir den jetzt koppeln wollen, das bestätigen wir mit JA, und jetzt habe ich die Möglichkeit, entweder die NAV-Daten sozusagen in das CRM zu übergeben und dort neu zu erstellen, oder in die umgekehrte Richtung, wenn es bereits hier jetzt schon Firmen gebe, in CRM, dann kann ich auch eine andere Firma auswählen. Das ist in meinem Fall ja jetzt nicht vorhanden, das heißt, ich klicke hier auf "Neu erstellen", bestätige mit OK, die Daten werden jetzt in Dynamics CRM, beziehungsweise Dynamics 365 angelegt, die Synchronisierung ist abgeschlossen und schon kann ich hier in CRM weiterarbeiten. Ja, das war ein sehr einfaches Beispiel und ein kurzer Eindruck, wie Sie hier Dynamics CRM, oder vielleicht gewöhnen Sie sich bereits daran, Dynamics 365 und zwar Selbstmarketing oder Service mit Dynamics NAV integrieren. Ich kann soviel schon vorwegnehmen, dass es natürlich auch unterstützt sein wird, in weiterer Folge Dynamics 365 Financials, also die NAV-Version, die dann Cloud-basiert kommen wird, mit dem Dynamics 365 selbst zu integrieren und zwar auf die gleiche Art und Weise. Sie können das, das habe ich vorher übrigens noch gar nicht erwähnen, auch im englischsprachigen Bereich jederzeit testen, also es gibt auch bei dieser Financialsversion eine Testversion, allerdings müssen Sie dafür einen kleinen Trick verwenden, und zwar wenn Sie sich für Office 365 registrieren, dann dürfen Sie nicht angeben, dass Sie jetzt aus dem europäischen Bereich sind, also Deutschland, Österreich, Schweiz zum Beispiel, sondern Sie müssen dann angeben, dass Sie ein US-Konto wollen, also ein Office 365 Test-Konto für den amerikanischen Bereich, und dann steht Ihnen auch die Dynamics 365 Financial Version zur Verfügung. In diesem Film ging es also darum, wie Sie Dynamics 365 Sales Marketing Service innerhalb von NAV, noch als Dynamics CRM bezeichnet, gemeinsam mit Dynamics NAV verwenden und zwar indem Sie es direkt integrieren. Dazu können Sie diesen Assistenten verwenden oder auch die einzelnen Felder natürlich manuell ausfüllen. Ab diesem Zeitpunkt sind die Daten in beiden Systemen vorhanden, das ändert aber nichts daran, dass Sie ein Konzept und natürlich für dieses Konzept entsprechende Besprechungen benötigen, damit hier wirklich die richtigen Daten, zu richtigen Zeit auch korrekt synchronisiert werden.

Dynamics NAV 2017 Grundkurs

Lernen Sie den Umgang mit der Unternehmenssoftware Dynamics NAV 2017 an praktischen Beispielen kennen.

4 Std. 52 min (50 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Dynamics NAV Dynamics NAV 2017
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.04.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!