Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Premiere Pro CC 2014: Schnitttechniken

Durchgehende Schnitte anzeigen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Premiere Pro CC verfügt über die Funktionalität, um durchgehende Schnitte innerhalb des Schnittfensters anzuzeigen und diese miteinander zu verknüpfen.
03:47

Transkript

Wenn ich in Premiere einfach einen Schnitt hinzufüge, gehen wir dafür mal auf Sequenz, Schnitt hinzufügen, man sollte sich hier auch STRG+K bzw. Befehlstaste+K merken, vielleicht als Cut, auch wenn das mit C geschrieben wird, und Schnitt auf allen Spuren hinzufügen, STRG+Umschalt+K dann sieht man ja hier, dass dort ein Schnitt entsteht, der ja eigentlich gar nicht sichtbar ist. Wenn ich das abspiele kann man sehen, der Schnitt ist im Bild nicht wirklich sichtbar, Aber ich kann mir ihn hier darstellen lassen, damit ich unterscheiden kann, wann das ein Schnitt ist der nicht sichtbar ist und wann das ein Schnitt ist, der sichtbar ist. Gehen wir dafür in das kleine Schraubenschlüssel-Menü. Da sehen wir, wir können hier durchgehende Schnitte anzeigen. Das kann man aktivieren und deaktivieren, dieses Durchgehende Schnitte anzeigen, dann bekommt man hier so ein kleines Symbol. Wenn man da mit einem Rechtsklick drauf geht, kann man sagen: dieses Through Edit, also diesen durchgehenden Schnitt, möchte man wieder verknüpfen. Es kann z.B. beim Schneiden passieren, Wenn man sagt: jetzt will ich hier einmal schneiden, sage jetzt hier: STRG+K und möchte das für alle Spuren machen, STRG+Umschalt+K denn wichtig ist: die Zielspur war hier eben nicht definiert, hätte ich sie eingeschaltet, ich gehe mal auf rückgängig, dann hätte STRG+K eben auf allen Spuren geschnitten. Jetzt hat man z.B. mit dem Ripple Werkzeug, mit dem gehe ich jetzt mal hin, und drücke STRG+Pfeil Links ein paar mal dann sieht man jetzt, der Schnitt ist natürlich sichtbar. In dem Fall, weil es hier kurz springt. Schaltet man jetzt wieder hin und her, sieht man jetzt, dass in dem Moment der Schnitt unsichtbar wird, und jetzt kann ich ihn natürlich auch wieder verknüpfen. Wenn ich das aber für viele Through Edits mache, z.B. wenn ich hier auch noch mal sage: STRG+Umschalt+K dann ist das sehr mühsam, und deswegen habe ich mir auch hier selber einen Tastaturbefehl definiert, mit STRG+ALT+Umschalt+T kann ich alle diese Through Edits auf einmal wieder zurücksetzen. Gehen wir dafür kurz in die Tastatur- befehle. Bearbeiten, Tastaturbefehle, und ich suche mal hier nach dem Wort verknüpfen, Da sehen wir den entsprechenden Befehl, ich will ihn gar nicht vorlesen, weil Alle über Edits verknüpfen ist momentan ein Übersetzungsfehler, der aber hoffentlich im Dezember 2014 bereinigt wird. Also wenn Sie das Training ausprobieren, dann steht hier hoffentlich etwas Sinnvolleres STRG+ALT+Umschalt+T in meinem Tastaturbefehlsset und bei MAC ist das Wahltaste+Umschalt- taste+Befehltstaste+T, also ganz ähnlich. Es gibt auch einen recht sinnvollen Anwendungsbereich für solche Through Edits wo man sie wirklich braucht ab und an mal. Und zwar, wenn ich jetzt hier meinen Ton leiser machen möchte, kann ich sagen STRG+K von da bis da STRG+K, jetzt hier in dem Bereich, und möchte gerne in diesem Bereich die Cliplautstärke absenken. Das geht ja mit den Tasten Ö und Ä, kann man das schnell verändern oder auch Umschalt +Ö und Ä Einen weichen Übergang erreicht man, indem man diese Clips hier auswählt und sagt: Sequenz, Audioüberblendung anwenden, STRG+Umschalt+D bzw. Command+Umschalt+D, dann habe ich jetzt hier kleine Tonblenden und auf diese Art und Weise eben auch einen Unterschied in der Lautstärke. Ich habe das hier über Keyframes gemacht, aber man kann das aber mit solchen Through Edits machen, wenn man möchte. Und da sind Through Edits mal sinnvoll, ansonsten, in der Regel möchte man sie wieder löschen, weil sie ja einfach im Bild gar nicht sichtbar sind. Aber sie entstehen während dem Schnitt und hierüber kann man Sie dann eben Anzeigen oder ausblenden lassen.

Premiere Pro CC 2014: Schnitttechniken

Lernen Sie Schnitttechniken, die Sie beim Roh- und Feinschnitt mit Premiere Pro anwenden können, um unterschiedliche Projekte noch schneller fertig stellen zu können.

3 Std. 22 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!