Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

High-End-Retusche mit Photoshop: Beauty-Porträt

Dunkle Haut

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Gerade auf dunkler Haut wirken Unregelmäßigkeiten, Fältchen oder Poren besonders stark. Wie man in derartigen Fällen für homogenes Hautbild sorgt, verrät diese Anleitung zum Einsatz des Hochpass-Filters.

Transkript

Besonders bei dunkler Haut fallen Unebenheiten in der Haut oder Hautporen besonders auf. Also weil die Haut dunkler ist, kommen deswegen diese etwas größeren Hautporen zum einen vielleicht oder etwas härtere Hautporen, aber auch klein Fältchen, die jeder hat auf der Hand, sind hier noch deutlicher zu sehen. Ich habe hier sehr hartes Licht verwendet, weshalb natürlich diese kleinen Fältchen hier, und man sieht, dass sie eine Lichtkante haben, noch viel, viel deutlicher zu sehen sind. Das ist generell ein sehr schönes Licht, aber in diesen Bereichen hier muss ich das schon sehr nacharbeiten, dass ich da ein homogenes Hautbild hinbekomme. Und das mache ich mit der schon erlernten Technik, und zwar habe ich hier den Hochpass. Da sind die Details drin. Hier kann ich retuschieren ganz normal auf dieser Hochpassebene. Diese Hochpassebenen sind die Gleichen, das heißt, der Inhalt ändert sich in beiden Ebenen, und hier kann ich die Haut auch weicher zeichnen. Ich habe das hier schon gemacht. Da sieht man zu einer Haut die Augenringe ein bisschen entfernt. So hier bei den Feine-Details habe ich die Details oder die Poren auf der Nase etwas verkleinert. Vielleicht kann man hiermit sogar noch ein kleinen stärker werden. Aber was ist denn, wenn ich jetzt Dinge nicht nur verkleinern möchte, sondern Strukturen rausnehmen möchte oder weicher zeichnen möchte. Und genau dafür gibt es auch einen Trick. Dazu dupliziere ich mir mal diesen Hochpass hier und nenne den Keine Details. So, mit diesem Hochpass möchte ich mir jetzt dieselbe Dateibeschaffenheit konstruieren, wie es hier ist, aber ohne diese ganzen feinen Details. Dafür habe ich anfangs hier festgelegt, wie stark ich den Hochpass hier drauf anwenden möchte und habe denselben Wert als Gaußschen Weichzeichner hier verwendet. Hier habe ich dann auch drauf geachtet, dass ich eine Weichheit nehme, wo diese Details auch verloren gehen. So, und welchen Wert habe ich da benutzt, das immer derselbe Wert ist als Hochpass sowie als Graußscher Weichzeichner, sehe ich hier, es ist einer von neun. Jetzt wende ich nämlich hier oben auch einen Graußscher Weichzeichner an von neun. Ich setze den Ordner mal auf Normal, indem wir uns mal das im Vergleich anschauen können, was hier jetzt passiert ist. So. Und zwar habe ich hier oben jetzt den identischen Hochpass, also alles, was Höhen und Tiefen betrifft wie in dem Hochpass hier unten, nur mit dem Unterschied, dass ich hier oben keine Details drin habe. Ich sehe, die Höhen und Tiefen sind dieselben, nur keine Details. So, jetzt muss ich noch dafür sorgen, dass ich diese Körnung, die im Bild ist, dass ich die auch hinbekomme. Also wenn ich mir jetzt diesen Keine Details nehme und den voreinbrushe, dann sehe ich natürlich, je nachdem, wie stark ich ihn reinnehme, dass da keine Struktur drauf ist. So, ich kann hier das mal zeigen, dass man das sieht. Damit setze ich hier erst mal den wieder auf Lineares Licht, blende mal den Keine Details aus und gehe jetzt mal in einen Bereich, wo man gut Strukturen erkennen kann beziehungsweise man gut ein Korn erkennen kann. Hier auf dieser Fläche kann man gut das Korn erkennen, welches das Foto hat. Und wenn ich mir das jetzt hier reinmalen würde, an der Stelle brauche ich es natürlich nicht, aber es gibt Stellen, da fällt es durchaus auf, wenn ich dieses Rauschen nicht habe, wenn ich mir es jetzt reinmalen würde, dann sehe ich, da ist jetzt aber keine Poren drauf. Wir sehen uns auch ganz gleich, dass sie ein Korn ist, und dieses Korn wäre jetzt hier weg. So, ich muss mir versuchen, dieses Korn zu erzeugen, welches eigentlich im Bild ist. So und damit gehe ich wieder mal in diesen Bereich. Dazu eignen sich gut Hintergrundverläufe, wo man die Körnung gut erkennen kann, und mache mir hier ein Korn drauf. Zuerst wird wahrscheinlich viel zu heftig sein. Ich vermute mal, ein Korn von 2 wird da schon reichen. Und jetzt noch mit dem Graußschen Weichzeichner nur das Korn weichgezeichnet. 0,3 ist vielleicht auch schon genug. So. Und jetzt schaue ich nochmal und vergleiche mir diese beiden Ebenen an, die Details und dieses, und ich sehe, die Körnung ist jetzt hier auf beiden Bildern ungefähr identisch. So, ich stelle es hier auf Lineares Licht und nehme es hier raus. So und jetzt kann ich mir ganz leicht, wo ich die Hautstrukturen weicher haben möchte, kann ich mir hier das ganz leicht reinmalen und kann so die Strukturen weicher zeichnen. Da möchte ich sie auch weicher haben. Und so ist hier die Steigerung. Ich habe die Details, kann die Details feiner machen, also feine Details oder keine Details, und sie damit ganz rausnehmen.

High-End-Retusche mit Photoshop: Beauty-Porträt

Lernen Sie, wie Sie ein Bild professionell retuschieren, von der Frequenztrennung über die Retusche von Augen und Haaren bis hin zur richtigen Strukturierung der zahlreichen Ebenen.

2 Std. 28 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:08.08.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!