Excel 2016 für Mac Grundkurs

Druckvorbereitungen treffen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Bevor Sie eine Excel-Tabelle ausdrucken, sollten Sie eine Reihe von Vorbereitungen treffen. Lernen Sie hier, wie Sie einen Drucktitel vergeben, einen Druckbereich definieren und welche Druckoptionen Sie festlegen können.
04:44

Transkript

Hier auf dem Bildschirm sehen Sie eine Arbeitsmappe in der Ansicht Seitenlayout. In dieser Ansicht können Sie prüfen, wie sich die Daten auf die Druckseiten verteilen, und Sie können eine Kopfzeile oder eine Fußzeile einfügen. In dem Fall habe ich das bereits erledigt, hier sehen Sie eine Kopfzeile, hier eine Fußzeile, und das Ganze ist ein dreiseitiges Dokument. Das Dokument enthält eine Tabelle, dann hier ein Firmenlogo, und auf der dritten Seite noch ein Diagramm. Wenn Sie so weit gekommen sind, möchten Sie wahrscheinlich Ihr Dokument endlich drucken. Aber vorher müssen Sie noch zwei wichtige Überlegungen anstellen. Die erste Überlegung ist, was genau möchten Sie drucken. Dazu wechsele ich wieder zurück in die Ansicht Standard, dazu klicke ich in der Statusleiste hier auf die Schaltfläche. Denn wenn ich die Arbeitsmappe einmal in der Ansicht Seitenlayout angezeigt habe, dann zeigt mir Excel auch in der Ansicht Standard, welche Daten auf welcher Seite gedruckt werden. Ich blättere hoch zum Dokumentanfang. Gut, welche Daten möchte ich drucken? Möchte ich alles drucken, das heißt, Tabelle und die grafischen Elemente oder möchte ich beispielsweise nur die Tabelle drucken. Ich will jetzt hier einfach nur die Tabelle drucken, dazu markiere ich sie, ziehe mit gedrückter Maustaste über die Tabelle, und dann wähle ich auf der Registerkarte Seitenlayout, die Schaltfläche Druckbereich und dann den Befehl Druckbereich festlegen, um den Druckbereich zu definieren. Sollten Sie später dann einmal alles drucken wollen, vergessen Sie nicht den Druckbereich auch wieder aufzuheben, dazu klicken Sie auch wieder auf der Registerkarte Seitenlayout auf die Schaltfläche Druckbereich und dann auf den Befehl Gut, der Druckbereich ist definiert, es ist klar was gedruckt werden soll. Die zweite Überlegung betrifft die Verteilung der Daten. Ich klicke hier mal auf die Zelle A1. Auf der ersten Seite wird der Firmenname gedruckt, und die Produktbezeichnungen. Auf der zweiten Seite fehlen diese Informationen, das heißt, auf der zweiten Seite fehlen wichtige Bezugsdaten. Und diese Daten können Sie aber über einen sogenannten Drucktitel liefern. Dazu klicken Sie auf der Registerkarte Seitenlayout auf die Schaltfläche Excel öffnet das Fenster Seite einrichten. Das steht jetzt hier ein bisschen im Weg, ich ziehe es mit gedrückter Maustaste zur Seite, hier oben sehen Sie den Druckbereich, den wir gerade vorher definiert haben, und hier unten können Sie den Drucktitel definieren. Sie können Wiederholungszeilen und Wiederholungsspalten angeben, das heißt, Zeilen und Spalten, die auf jeder Druckseite wiederholt werden sollen. In diesem Fall möchte ich nur eine Wiederholungsspalte wählen, und zwar die Spalte A, um den Firmennamen und die Produktbezeichnungen auf jeder Seite anzuzeigen. Dann klicke ich hier in das Feld Wiederholungsspalten links. dann auf die Schaltfläche Dialogfeld reduzieren, und dann markiere ich hier die Spalte A. Das wird hier oben übernommen, dann vergrößere ich das Ganze wieder, indem ich hier klicke, und Sie sehen die Wiederholungsspalte wurde übernommen. Zusätzlich kann ich dann noch Druckoptionen definieren, zum Beispiel ich kann wählen, ob Gitternetzlinien gedruckt werden, ob es ein Schwarzweißdruck sein soll, oder ob der Druck in Entwurfsqualität erfolgen soll, das heißt, ich spare damit Tinte, und ob die Zeilen- und Spaltenüberschriften ebenfalls gedruckt werden sollen. Mit Zeilen- und Spaltenüberschriften sind die Spaltenbuchstaben und die Zeilennummern gemeint. Zusätzlich kann ich die Seitenreihenfolge des Drucks ändern, Angenommen ich möchte das gesamte Arbeitsblatt drucken, dann würde ich das Ganze hier ändern, denn dann möchte ich zuerst von links nach rechts drucken, das heißt, erst wird meine Tabelle gedruckt und dann die grafischen Elemente. Gut, aber ich habe den Druckbereich ja hier oben festgelegt, ich drucke sowieso nur die Tabelle. Die Wiederholungsspalten sind definiert, und ich bestätige das Ganze durch klicken auf OK. In der Ansicht Standard kann ich hier dann gar nichts erkennen, aber wenn ich zur Ansicht Seitenlayout wechsele, dann kann ich sehen, dass es funktioniert hat. Die Spalte A wird auf der zweiten Seite wiederholt. Ich fasse kurz zusammen: Wenn Sie nur Teile eines Arbeitsblatts drucken wollen, dann können Sie die entsprechenden Daten markieren, und auf der Registerkarte Seitenlayout einen Druckbereich definieren. Sollen Zeilen oder Spalten auf der ersten Seite, auf allen Folgeseiten wiederholt werden, legen Sie auf derselben Registerkarte zusätzlich noch einen Drucktitel fest.

Excel 2016 für Mac Grundkurs

Meistern Sie die Tabellenkalkulation Excel 2016 für den Mac. Sie lernen den Umgang mit dem Programm von Grund auf kennen und erkunden die ganze Funktionsvielfalt des Programms.

7 Std. 43 min (101 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!