Illustrator CC Grundkurs

Druckgrafiken erstellen

Testen Sie unsere 1921 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Adobe Illustrator verfügt über einige Funktionen zur Textformatierung und eignet sich dadurch ebenfalls bestens zur Erstellung von Druckgrafiken.
10:40

Transkript

Wie man in Illustrator jetzt Druckgrafiken erstellen kann, möchte ich ganz kurz herzeigen, indem ich jetzt schnell eine Visitenkarte baue. Ich erstelle mir mal ein neues Dokument. Das nenne ich Visitenkarte. Ich sage jetzt bei der Größe, die Breite soll 85 sein, die Höhe 55 und der Anschnitt, das ist der Bereich, den die Druckerei braucht rundherum, 3 mm. Und jetzt natürlich der Farbmodus CMYK. Und das passt eigentlich soweit. Ich bestätige das einmal mit OK. Ich habe jetzt meine Zeichenfläche, in der ich arbeiten kann. Mit Command + R kann ich das einmal überprüfen. Ich sehe, in Millimeter, Rechtsklick war das jetzt. 85x55. Command + R ich blende die Lineale wieder aus. Jetzt möchte ich hier sozusagen meine Daten haben und das haben wir eigentlich schon gebaut. Doppelklick. Und ich nehme mir einfach dieses Logo, markiere alles, Command + C, das war die logo.ai-Datei. Ich schließe da mal. Mit Command + V füge ich das jetzt ein und da sieht mal gleich, das scheint ein wenig zu groß zu sein. Command + -, das mache ich ein wenig kleiner. Und was kann man jetzt machen? Ich habe eben hier links jetzt mein Logo mit meinen Logoelementen, diese hier. Die kopiere ich einmal mit Command oder Strg. + G. Ich schiebe das rüber und hier ist jetzt meinen Text. Den mache ich ein wenig kleiner. Gut, soweit kann ich mal anfangen, dass ich jetzt mein Logo oder meine Visitenkarte entsprechend baue. Ich nehme hier mal das Logo, gebe ich das in der Mitte und skaliere das einmal ein wenig kleiner. So. Und da fällt jetzt gleich einmal auf, das schaut nicht mehr so gut aus, den hier sind jetzt meine Konturen auf 3 Punkt gleich dick geblieben. Wenn ich das jetzt genau in dem Verhältnis haben möchte, wie es vorher war, dann sollte ich das jetzt einmal rückgängig machen und ich kann jetzt beim Transformieren einstellen, dass Konturen und Effekte mit skaliert werden sollen. Das heißt, wenn jetzt die Konturen hier eben 3 Punkt ist, dass die, wenn ich jetzt kleiner skaliere, also in den Proportionen entsprechend mit skaliert wird und so jetzt kleiner ist. Ja und das schaut da schon mal besser aus. Jetzt ist natürlich dieses Element noch irgendwo auf meiner Zeichenfläche. Und das mache ich jetzt so, dass das in der Mitte sein soll. Zwar gehe ich jetzt auf Fenster Ausrichten, bekomme ich hier jetzt das Ausrichtenbedienfeld und mit einem Klick auf das Doppelfeilchen, kann ich das jetzt ganz groß machen. Und hier unten Ausrichten an der Zeichenfläche sagen. Denn dann kann ich diese Gruppe an der Zeichenfläche genau horizontal zentriert, links, rechts oder wo auch immer, platzieren. Aber ich möchte das jetzt ehe in der Mitte haben und schiebe es jetzt mit gedrückter Shift-Taste nach oben. Das gleich mache ich mit dem Text, aber zuvor passe ich die Größe hier noch an. Da sage ich, ok, ich gehe hier auf, sagen wir mal, nehmen wir einfach 14 Punkt. Ich platziere das auch wiederum in der Mitte und schiebe es jetzt einfach mit der Cursor-Taste nach oben. Jetzt kann ich mit Command + 0 einmal einzoomen, dass ich hier ein wenig näher bin. So. Und das Logo kann noch ein wenig kleiner sein. Sagen wir mal so. Richtig schön kleines Logo mit genug Weißraum rundherum. Ein bisschen weiter oben. Gut jetzt möchte ich natürlich noch ein Adressblock oder so da unten einfügen. Ich kopiere mir einfach den Text nach unten. Mit einem Doppelklick auf dieses Symbol hier kann ich den Text von einem Pfadtext in einen Flächentext umwandeln. Ich mache das größer. Ich nehme jetzt den Text hier drin und mache diesen Text kleiner. Sagen wir mal 8 Punkten, sollte für eine Visitenkarte passen. Und jetzt schreibe da einfach mal alles rein, was ich brauche. Nehme ich einmal die Adresse: Am Stadtplatz 2, zum Beispiel. Enter. Das ist in der Stadt 123 ich nenne die einfach Stadtsadt und das Land ist jetzt einfach Stadtstaat zum Beispiel. Ich könnte das natürlich auch klein schreiben, aber ich lasse das einmal so. Gut und dann brachen wir natürlich noch eine Internetadresse. Die schreibe ich jetzt noch darunter. Ich nehme wieder das Element von hier oben mit gedrückter Alt-Taste und Shift-Taste, damit ich es genau nach unten gerade verschiebe. Ich gehe hier herein und sagen einfach: www.colorbox.inc zum Beispiel. Gut natürlich soll das Zeichen um einiges kleiner sein. Vielleicht so in der Richtung. Und von der Ausrichtung wiederum in der Mitte. Den Text mache ich jetzt noch ein wenig kleiner. Sagen wir mal so. Und von der Anordnung möchte ich den Text jetzt einmal zentriert haben. Passt. Ja. Gut und damit es jetzt ein wenig sozusagen zusammen hält, nehme ich jetzt den Informationsblock, das ist der, und schaue, dass der eine gewisse Größe hat. 7 Punkt. Nehmen wir 8 Punkt. Hier unten sage ich auch nochmal Zeichen hier runter auf 8 Punkt. Und damit jetzt leichter zum Verschieben ist, markiere ich jetzt den Text, sage Command + C, gehe ich hier in meinem Textblock, als in meinem Block für die Adresse rein und füge hier den Text entsprechend ein. Ich gebe ihn hier in die Mitte. Jetzt möchte ich, dass der Absatz ein weniger den Abstand von da oben hat. Das kann ich hier jetzt sagen unter Absatz Abstand vor Absatz und füge hier ein wenig einen Abstand ein. So. Gut und jetzt habe ich einmal die Vorderseite so grob gebaut. Mit der Position bin ich nicht ganz zufrieden, ich schiebe das noch ein wenig drauf. Und jetzt möchte ich einmal die Rückseite bauen. Machen wir mal so. Das Schöne an Illustrator ist, dass ich jetzt ganz einfach eine zweite Seite erstellen kann. Dazu gehe ich einfach ins Zeichenflächenwerkzeug, das findet man hier links, Zeichenflächenwerkzeug. Und ich erstelle mir hier einfach eine Zeichenfläche Nummer 2, indem ich jetzt auf dieses kleines Abreissblock-Symbol klicke und gebe mir die zweite Zeichenfläche hier nach rechts. Jetzt markiere ich mir die erste Zeichenfläche und sage einfach mal Vorne. Zweite Zeichenfläche sage ich hier einfach Hinten. Passt. Mit dem schwarzen Pfeil gehe ich hier wieder raus. Ich habe jetzt zwei Zeichenflächen entsprechend hier. Gut und jetzt möchte ich irgendwie die Grafikelemente von der Vorderseite mit der Rückseite oder auf der Rückseite wieder aufnehmen. Ich kopiere mir jetzt einfach mal den Block hierüber, mache den groß und löse die Gruppe mittels Objekt Gruppierung aufheben einmal auf. Ich sage, ok, den Deckel hier oben brauche ich nicht mehr. Alle die ganzen Blocke rundherum, so. Den auch nicht mehr. Und das war zu viel, rückgängig. Da habe ich nämlich nochmal eine Gruppe, die löse ich jetzt auch einmal auf. Einfach mit Command Shift. + G. Deckel kommt weg. Jetzt die rechten Bereiche schiebe ich mir jetzt einmal so hin, dass sie wieder genau gerade aus hier rauskommen. Dafür nehme ich mir jetzt einen weißen Pfeil und schiebe die einfach nach unten bis ich jetzt genau sozusagen hierher gefangen werde. Das passt soweit. Und dieses Element möchte ich jetzt auf der Rückseite platzieren. Jetzt bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich das sozusagen in der Horizontal haben möchte, oder in der Vertikal. Also vertikal, ich mache es nochmal rückgängig, es wäre jetzt dann so. Aber ich glaube, vertikal wäre es irgendwie besser, weil das nimmt sozusagen die Form von der vorderen Seite besser auf. So, genau, ich glaube, so mache ich es. Und jetzt damit es für den Druck auch passt, muss ich natürlich die Flächen, die jetzt auf den Engformat liegen, in den Anschnitt ziehen. Dass heißt, das hier jetzt nach links. Das hier jetzt nach links. Diese beiden Flächen mit gedrückter Shift-Taste markiert nach rechts. Die gesamten Flächen hier nach unten und die Flächen von oben entsprechend nach oben. Und das ist eben ganz wichtig, weil der Anschnitt hier, diese 3 mm, der wird in der Druckerei entsprechend weggeschnitten. Und damit jetzt die einzelnen Bereiche gleich groß sind, auch nachdem wo sie dann weggeschnitten werden, ist es einfach wichtig, dass ich jetzt sozusagen da in den Anschnitt rausgefahren bin. Weil das sieht jetzt gleich groß, wenn ich das rausschiebe sieht man, es ist entsprechend größer. Damit ich ein wenig mehr Ordnung in meinen Ebenen habe, markiere ich mir diese Elemente und sage Command + G, damit ich hier eine Gruppe für die Rückseitengrafik habe. Und diese Gruppe, das ist mein Logo, das nenne ich jetzt auch Logo. Das ist jetzt der Text von meinem Logo, also die Überschrift. Und hier unten der Text. Ja und so kann ich das ganze Ding eigentlich schon speichern. Command + S, Visitenkarte.ai. Ich speichere das ab. Wenn ich hier jetzt eine PDF kompatible Datei erstelle, dann ist es eigentlich schon alles, was ich brauche. Aber ich gehe jetzt wirklich auf Nummer sicher und sage Datei Kopie speichern. Jetzt sage ich, ok, Visitenkarte, das Kopie lösche ich weg. Ich möchte aber nicht das .ai speichern, sondern als Adobe PDF. Ich bestätige das, also aufpassen, dass ich wirklich alle Seiten speichere. Ich habe jetzt verschiedene Möglichkeiten. Ich speichere das jetzt einfach mal als PDF/X-1a:2001 Nein, gehen wir auf einen Standard X-4:2008, das passt auch. Hier sieht man, die Illustrator-Bearbeitungsfunktionen können hier nicht mehr beibehalten werden. Es macht aber nicht, weil ich habe es ehe als Kopie gespeichert. Ich klicke Als PDF speichern, bestätige das mit OK. Ich habe jetzt in einem Ordner, ich schaue mal, wo das drin liegt, eine PDF-Datei und diese PDF-Datei kann ich jetzt an meine Druckerei weiterschicken. Und diese entsprechend ausdrucken lassen. Als man sieht so einfach ist es, dass ich jetzt meine Illustrator-Datei als PDF speichere und die dann entsprechend drucken kann.

Illustrator CC Grundkurs

Verleihen Sie Ihrer Kreativität Flügel und erfahren Sie, welche vielfältigen Werkzeuge und Möglichkeiten Ihnen Illustrator CC für die Umsetzung Ihrer Projekte zur Verfügung stellt.

9 Std. 8 min (80 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!