Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Printproduktion verstehen

Druckfähiges Dokument in InDesign anlegen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Schon das Anlegen eines neuen Dokuments birgt Fehlerquellen für die spätere Druckabsicht in sich. Zwar kann man inzwischen alle anfänglichen Einstellungen nachträglich ändern, trotzdem ist es sehr wahrscheinlich, dass der anfängliche Fehler nicht korrigiert wird. Deshalb sollte man auch von Beginn an auf Genauigkeit achten und Fehler vermeiden.

Transkript

Wenn man ein neues Dokument in InDesign anlegt, dann liegen hier bereits die ersten Falschtricke. Hier liegen bereits die ersten Dinge, die man falsch machen kann, wenn man das Dokument später in den Druck geben möchte. Zum Glück, muss man fairerweise sagen, kann man hier mittlerweile alle Dinge, die man jetzt hier beim Erstellen eines neuen Dokumentes eingestellt hat, auch nachträglich ändern. Aber sind wir mal ganz ehrlich, im Alltag macht man es ja dann doch nicht. Im Alltag ist es so, dass man hier die Sachen einstellt und wenn hier was falsch eingestellt ist, fällt es einem nicht auf, und irgendwann ist das Malheur passiert. Deswegen machen wir es direkt von Anfang an richtig, dann müssen wir auch nachträglich nichts mehr umstellen. Das allererste, auf das man hier achten muss, ist hier oben das "Zielmedium". Hier hat man drei unterschiedliche Varianten: "Druck", "Web" und "Mobil". Ich empfehle Ihnen dringend, hier "Druck" auszuwählen, selbst wenn Sie sich im Moment noch nicht sicher sind, ob das Dokument später mal gedruckt wird oder vielleicht nur auf Ihrer Webseite landet. Der Alltag zeigt, wenn man hier "Druck" auswählt und das Dokument später so exportiert, dass es nur auf der Webseite erscheinen soll, ist es deutlich weniger problematisch als umgedreht. Sie wählen also hier "Web" aus, wollen es aber später in die Druckerei geben. Also, im Alltag wählen Sie sicherheitshalber hier "Druck" aus, es sei denn, Sie wissen genau, was Sie tun. Hier unten, dort haben wir den "Anschnitt und Infobereich". Da die Schnittmaschinen nie hundertprozentig exakt schneiden können, empfehle ich Ihnen hier dringend, immer einen "Anschnitt" anzulegen. Traditionell wird hier ein "Anschnitt" von 3 Millimeter ausgewählt, und zwar hier einmal komplett um die Seite herumlaufend. Sollten Sie später ein Dokument ausgeben wollen, bei dem kein "Anschnitt" gefordert ist, ist das kein Problem. Wir können beim Export den "Anschnitt, wenn man so will, wieder entfernen. Aber, wenn er am Anfang nicht angelegt wurde, dann vergisst man ihn sehr, sehr schnell. Ich klicke jetzt hier mal auf "OK", um dieses Dokument anzulegen. Dann sehen Sie, haben wir jetzt hier das weiße Blatt und hier diese rote Linie. Das ist unser "Anschnitt". Jetzt ist es natürlich wichtig, dass wir nicht nur den "Anschnitt" anlegen, wir müssen den "Anschnitt" auch verwenden. Und dazu platziere ich jetzt hier mal ein Bild. Aus meinem letzten New York-Urlaub habe ich hier ein Foto gemacht, und stellen wir uns einfach mal vor, das wollen wir jetzt als Hintergrundbild benutzen. Was wir jetzt natürlich nicht machen dürfen, ist, dieses "Anschnitt", hier oben, auf die Seitenkante zu legen. Also beispielsweise jetzt hier. Ich ziehe dieses Bild einmal auf und Sie sehen hier oben X- Y-Position: 0 Millimeter. Das Bild liegt also genau hier oben auf der Seitenkante. Um uns das besser anzuschauen, zoome ich mich hier einmal herein. Jetzt haben wir zwar einen "Anschnitt" angelegt aber wir benutzen den "Anschnitt" nicht. Das sollten wir natürlich nicht tun. Deswegen müssen wir jetzt die Grafik hier oben nach links verschieben. Und jetzt sehen Sie, haben wir hier oben: -3 Millimeter, -3 Millimeter, und dadurch kann man jetzt sehr, sehr gut sehen, dass das Dokument im "Anschnitt" liegt. Jetzt habe ich aber in diesem Fall die Grafik jetzt hier wirklich verschoben. Das heißt, hier auf der rechten Seite, da fehlt mir jetzt etwas. Jetzt muss ich natürlich auch noch Bild und Rahmen skalieren, sodass das auch rechts oben im "Anschnitt" liegt. Möchte man einmal sehen, wie das Ganze denn später ausschaut, kann man selbstverständlich jederzeit hier in die Vorschau wechseln und dann wird jetzt hier so gemacht, als würde das Papier exakt an der richtigen Stelle geschnitten werden. Und jetzt kann man auch sehen, na, da oben liegt nichts, was möglicherweise verloren geht. Also nicht, dass Sie hier eine wichtige Information sich in den "Anschnitt" gelegt haben. Darüber hinaus sollte man ohnehin vom Seitenrand so zwei, drei Millimeter Abstand halten, nicht dass Sie da direkt in den Bereich hier oben etwas hinein schreiben, was später zum Verständnis der Seite wichtig ist. Weil, wenn die Schneidemaschine später über dieses Dokument drüber gegangen ist, können Sie sich drauf verlassen, dass ein A4-Blatt auch wirklich 210 Millimeter breit ist, aber ob diese 210 Millimeter bezogen auf diesen Bereich jetzt einen Millimeter weiter links oder einen Millimeter weiter rechts liegen, das kann im Zweifelsfall nicht hundertprozentig garantiert werden. Sie haben gesehen, wenn wir ein Dokument anlegen, dann ist da drauf zu achten, dass wir hier einen "Anschnitt" definieren und ganz wichtig, es reicht nicht aus, den "Anschnitt" zu definieren. Die Objekte müssen auch in den "Anschnitt" gelegt werden.

Printproduktion verstehen

Lernen Sie in diesem Kurs die unterschiedlichen Aspekte einer Printproduktion kennen, um zu verstehen, was Sie bei der Erstellung druckfähiger Dokumente beachten müssen.

2 Std. 35 min (51 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!