Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2016 Grundkurs

Drei Schaltflächen zur Schnellformatierung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In Excel 2016 stehen Ihnen drei Schaltflächen zur Schnellformatierung von Diagrammen zur Verfügung. Wie Sie damit die Grobstruktur des Diagramms festlegen, erfahren Sie in diesem Video.
08:27

Transkript

Nachdem wir nun das Diagramm erstellt haben, möchte ich es als Nächstes natürlich auch formatieren. Die erste Möglichkeit, wie man ein Diagramm formatieren kann, fällt uns sofort ins Auge, wenn man das Diagramm anwählt. Nämlich rechts, die drei Schaltflächen. Über die drei Schaltflächen lege ich das Aussehen des Diagramms fest, im Gegensatz zur Task Pane, wo ich eher die einzelnen Elemente des Diagramms formatiere. Ein konkretes Beispiel: Ich kann über das "+" Zeichen, zum Beispiel, den Diagrammtitel hinzufügen oder auch verschwinden lassen und später werde ich Ihnen dann zeigen, mit der Task Pane hier diesen Diagrammtitel formatiert. Wir wollen jetzt eben die einzelnen Punkte bei den drei Schaltflächen durchgehen. Aber ich kann Ihnen jetzt schon sagen, so viel brauche ich gar nicht zu erklären, denn man sieht relativ schnell an der Vorschau, was mit dem einzelnen Punkt gemeint ist. Fangen wir gleich an: und zwar, was ist mit den Achsen gemeint? Wenn ich da drauf klicke, sehen Sie, verschwinden beide Achsen. Das heißt, hier unten gibt es die Achsenbeschriftung der Länder nicht mehr und es gibt auch keine Angaben der Zahlen mehr. Wenn ich beide wieder anhake, sieht man beide wieder. Man kann das hier über den Pfeil noch detaillierter steuern. Ich kann nämlich einmal sagen, ich möchte hier die primäre horizontale Achse sehen oder nicht. Wenn Sie gar nicht wissen, was eine horizontale Achse ist, kein Thema. Probieren Sie es einfach aus. Klicken Sie einfach drauf. Aha! Sie verschwindet jetzt. Klicken Sie wieder drauf, ist die primäre horizontale Achse wieder da. Deswegen brauche ich das bei vertikal gar nicht erst zu erklären. Ich gehe eins weiter und sage jetzt mal: Ich hätte jetzt gerne die Achsentitel angezeigt. Mache ich hier wieder den Haken, werden beide Achsentitel angezeigt, Sie sehen es schon an der Vorschau. Möchten Sie eine von beiden nicht haben, auch kein Thema, sage ich zum Beispiel, beim horizontalen Achsentitel: Den möchte ich nicht sehen. Und schon verschwindet er. Und den vertikalen Achsentitel, den kann ich ausfüllen, indem Sie hier reinklicken, dann sagen Sie Strg+A für "Alles markieren" und dann schreibe ich einfach: "Mio. Euro" und damit weiß ich, dass meine Umsätze in Millionen Euro sind. Perfekt, wenn Sie fertig sind, klicken Sie einfach "Raus" und weiter geht es über das "+"-Zeichen zum nächsten Punkt: Der Diagrammtitel. Hatte ich ja schon erwähnt, an- und ausklicken, kein Thema. Sollte ich vielleicht noch ganz kurz erwähnen, dass man den natürlich auch ergänzen kann, also "Umsatz 2017 konstant". Wenn Sie fertig sind, können Sie das noch ein wenig verschieben. Das mag ich eigentlich sehr gerne, dass der Diagrammtitel nicht über dem Diagramm steht, sondern eher in dem Diagramm. Wenn Sie noch ganz viel Lust haben, klicken Sie rein in die Diagrammfläche und dann kann ich auch hier die Diagrammfläche ein bisschen größer machen. Vielleicht danach noch den Titel ein bisschen anpassen, wunderbar und schon sieht das vielleicht ein bisschen aufgeräumter aus. Ja weiter geht es! Was bedeutet Datenbeschriftung? Wenn Sie hier wieder drauf klicken, auch kein Problem, dann sehen Sie, können Sie sich die einzelnen Zahlen anzeigen lassen. Sie haben natürlich wieder die Möglichkeit über den Pfeil die Optionen ein bisschen einzustellen. Da war meine Maustaste leider ein bisschen störend, also ich kann, zum Beispiel, sagen, ich möchte es am Ende innerhalb haben, am Anfang innerhalb ja und hier, ich denke mir, mehr brauche ich gar nicht zu sagen wenn man drauf geht, sieht man schon alles. Vielleicht zur Datenbeschriftung einen kleinen Trick. Und zwar kann ich, zum Beispiel, einzelne Werte anwählen und jetzt sehen Sie, habe ich, zum Beispiel, alle Werte von Müller angewählt. Wenn ich eine Sekunde Pause mache, das ist auf Grund meiner langen Ausführung schon längst geschehen, kann ich danach ein zweites Mal, zum Beispiel, auf die 90 klicken. Jetzt sehen Sie, habe ich jetzt wirklich nur die 90 angewählt. Und die anderen Müller-Werte sind nicht mehr dabei. Jetzt kann ich diesen Einzelwert mal verschieben, dort hin, und jetzt sehen Sie, kommt da automatisch eine Linie. Da habe ich aber noch einen anderen Riesenvorteil, ich kann nämlich danach noch reinklicken. Vielleicht mache ich es ein bisschen größer, das ist ein bisschen leichter, ich klicke da nochmal rein, kann dann sozusagen danach ein Leerzeichen machen und schreibe: "Das ist der Spitzenwert!", kann dann noch das Rechteck anpassen. Jetzt sehen Sie, habe ich hier die Möglichkeit, diesen Wert noch zu ergänzen. Und das Faszinierende ist, dass das Diagramm weiterhin aktiv ist, das heißt, wenn ich aus diesem 90 zum Beispiel 80 mache, sehen Sie, passt sich das Diagramm an. Es passt sich auch die 80 an, aber mein Text bleibt stehen. Man kann es sogar noch ein bisschen auf die Spitze treiben, wenn ich dieses Rechteck nämlich nochmal anklicke... Achtung, wenn Sie das anklicken, müssen Sie aufpassen, sind alle wieder angehakt. Ich möchte aber nur das Obere hier verändern, deswegen eine Sekunde Pause, schon längst geschehen, dann ein zweites Mal drauf klicken und dann kann man auf "Format" und dann hier auf "Form ändern" gehen und dann sagen: Ich möchte jetzt das ein bisschen hervorheben eben durch diesen Doppelrahmen. Klicken Sie hier drauf und schon sehen Sie, bekommt das hier einen Doppelrahmen Ja, das noch als kleine Ergänzung. Wir wollen aber auch weiter machen und schauen uns mal an, was Datentabelle bedeutet. Das ist sozusagen jetzt hier fast doppelt gemoppelt, nämlich, wenn ich die Datenbeschriftung mir anzeigen lasse und dann noch unten die Datentabelle einfüge, dann kann man fast sagen: Ist ein bisschen "too much." Aber manchmal sehr hilfreich, wenn man eben die Datenbeschriftung, zum Beispiel gar nicht sehen möchte. Fehlerindikatoren ist relativ unwichtig. Im Gegensatz dazu sind die Gitternetzlinien für mich, zum Beispiel, sehr wichtig, denn ich schalte sie immer aus, ich mag die persönlich nicht. Das sieht für mich ein bisschen eleganter aus, aber natürlich, wer möchte, darf die auch gerne wieder einschalten und sogar noch ein kleines bisschen hier mit Hilfsgittern ausstaffieren. Fühlen sie sich einfach frei und nehmen das, was Ihnen gefällt. Ja, ganz wichtig natürlich auch, gerade wenn ich die Datentabelle eingeschaltet habe, dann stört natürlich die Legende, dann kann man die wieder ausblenden, auch kein Thema, denn das haben wir hier stehen. Oder ich kann auch sagen, ich möchte die Legende dann doch lieber rechts stehen haben oder oben oder wo auch immer. Wichtig ist natürlich auch, dass man die Legende... Ich schalte mal am besten die Datentabelle ab, sonst ist es wieder bisschen zu viel des Guten, dass man die Legende natürlich auch per Hand verschieben kann. Ich habe das vorhin schon bei den Diagrammtiteln gezeigt und dann hier einfach ein bisschen hierhin verschieben, dann hat man Platz. Perfekt! Und schon sieht das wieder ein bisschen aufgeräumter aus. Ja, das waren die wichtigsten Elemente eines Diagramms. Dann wollen wir uns mal gleich dem Pinsel widmen. Da brauche ich auch nicht viel zu erwähnen. Nämlich hier hat man verschiedene vorgefertigte Designs von Microsoft. Die kann man alle mal durchprobieren. Ich würde sagen: Ich wünsche Ihnen einfach viel Spaß! Suchen Sie sich das raus, was Sie möchten. Perfekt wäre natürlich, wenn Sie sofort die Einstellung finden, die Ihnen gefällt, dann können Sie das Video auch abbrechen. Und wir sehen uns dann vielleicht später noch einmal. Deswegen darf ich hier auch gar nichts groß weiter erwähnen und gehe sofort zum Filter, denn der, muss ich sagen, ist schon sehr pfiffig. Ich habe hier die Möglichkeit, einzelne Elemente abzuwählen. Deswegen steht hier auch ein Filter-Symbol. Jetzt wo ich sage, ich möchte den Müller doch nicht haben, dann ist der zwar abgehakt, aber noch nicht angewendet. Sie müssen nämlich, ganz wichtig, hier unten den "Anwenden"-Button klicken, sonst funktioniert das nicht. Wenn Sie, zum Beispiel, Frankreich und die Schweiz nicht dabei haben, sage "Anwenden." Und schon sehen Sie, kann ich schnell und ganz angenehm hier mir nur einzelne Auswertungsdaten anzeigen lassen. Ja, das Video mit den drei Schaltflächen kann man ganz kurz zusammenfassen. Alles fast selbsterklärend. Und wenn man etwas herumprobiert, ist man schon fast Diagrammmeister. (Sprecher) Das ist bei weitem nicht alles. Noch viel mehr Kurse finden Sie auf LinkedIn Learning. Starten Sie noch heute mit einem kostenlosen Testzugang auf linkedin.com/Learning

Excel 2016 Grundkurs

Erlernen Sie Excel 2016 (für Windows) von Grund auf – von der ersten Dateneingabe bis zur Auswertung mithilfe von Pivot-Tabellen.

8 Std. 6 min (106 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!