Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Inventor Grundkurs

Drehung / Rotation

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Rotationssymmetrische Teile oder Bearbeitungen werden anhand einer Mittellinie mithilfe des Werkzeugs "Drehung" erstellt.
05:13

Transkript

Mit Hilfe einer Rotationsbearbeitung werden wir nun beginnen, die Felge für unseren Roller zu modellieren. Starten wir dafür mit einer Einzelteilvorlage, also mit der "Norm.ipt"-Datei. Genau wie bei einer Extrusion, dient auch bei der Rotation oder Drehung eine 2D-Skizze als Basis für die Bearbeitung. Ich erstelle diese 2D-Skizze auf der XY-Ebene im Koordinatensystem, und als ersten Schritt müssen wir nun eine Mittellinie für unsere Drehung definieren. Im ersten Schritt zeichne ich eine Linie, die horizontal verläuft und in der Nähe des Ursprungspunktes liegt. Mit Skizzen-Abhängigkeiten möchte ich nun diese Linie bestimmen. Das heißt, ich verwende hier die Skizzen-Abhängigkeit "Koinzident" und ich suche mir den Mittelpunkt dieser Linie. Wenn wir mit der Maus über diese Linie fahren, finden wir hier grün dargestellt genau den Mittelpunkt der Linie. Diesen Mittelpunkt wähle ich nun aus, und der soll ganz genau deckungsgleich mit dem Nullpunkt im Koordinatensystem sein. Anschließend bemaße ich diese Mittellinie mit einer Länge von 30 Millimetern und nun werden wir diese normale Linie in eine Mittellinie umwandeln. Ich markiere diese Linie mit einem Linksklick, und hier oben in der Befehlsgruppe "Format" haben wir nun die Möglichkeit, aus unserer normalen Linie eine Mittellinie zu erstellen. Sie sehen, diese Linie wird nun auch strichpunktiert dargestellt. Als nächstes möchte ich nun diese vertikale Ursprungsachse oder Ebene projizieren. Ich verwende hierfür den Befehl "Geometrie projizieren", erweitere im Modellbrowser den Ursprungsordner und suche mir die entsprechende Achse. In meinem Fall ist das die Y-Achse. Mit einem Linksklick auf diese Y-Achse, wird hier die Achse auch schon grün dargestellt. Nun können wir die Kontur, die wir über diese Mittellinie anschließend drehen möchten, erstellen. Ich zeichne hier mal ungefähr die Kontur, wie Sie aussehen soll, und beginne nun, diese Kontur mit Skizzen-Abhängigkeiten zu definieren. Ich verwende beispielsweise die Abhängigkeit "Symmetrisch" für diese beiden schrägen Kanten über diese projizierte Mittelachse. Anschließend können wir auch schon bemaßen, und hier sehen wir auch gleich den Vorteil der Mittellinie. Wenn ich nun von dieser Kante zur Mittellinie bemaße, springt Inventor automatisch auf das Durchmesserzeichen, oder auf die Durchmesserbemaßung. Hätten wir diese Linie nicht in eine Mittellinie umgewandelt, müssten wir das Ganze nun über den Radius bemaßen. Der Durchmesser soll 160 Millimeter sein, und die Dicke von unserer Kontur soll 8 Millimeter sein. Als nächstes verwende ich nun die Skizzen-Abhängigkeit "Gleich", und zwar, soll diese Linie gleich lang sein wie die Mittellinie. Nun fehlt uns nur noch eine Winkelbemaßung zwischen diesen beiden schrägen Kanten. Und hier wollen wir einen Winkel von 25 Grad definieren. Erst jetzt, nachdem wir alle Bemaßungen und Skizzen-Abhängigkeiten gesetzt haben, ist diese Skizze voll bestimmt und wir können die Skizze nun beenden, um die Drehung durchzuführen. Ich klicke also hier "Skizze fertigstellen", und wir gelangen vom Skizzenmodus zurück in die Bauteilumgebung. Nun verwende ich den Befehl "Drehung", und Sie sehen bereits jetzt, da wir eine Mittellinie definiert haben, und nur ein geschlossenes Profil in der Skizze enthalten ist, erkennt Inventor automatisch, wie unsere Drehung aussehen soll. Wir brauchen an dieser Stelle also nur noch das grüne Häkchen klicken, und die Drehung ist automatisch erstellt. Dieses Bauteil, obwohl es natürlich noch lange keine fertige Felge ist, möchte ich an dieser Stelle abspeichern. Ich klicke also hier oben auf das Diskettensymbol, suche mir den richtigen Unterordner und speichere das Bauteil mit dem Namen "Felge" ab. Durch das erstmalige Speichern des Bauteils wird in Browser jetzt auch nicht mehr Bauteil zwei, drei oder vier angezeigt sondern der Dateiname, unter dem wir das Bauteil am Laufwerk abgespeichert haben.

Inventor Grundkurs

Steigen Sie ein in die Welt der 3D-Konstruktion mit Autodesk Inventor und lernen Sie, wie Sie aus den modellierten Einzelteilen und Baugruppen normgerechte 2D-Zeichnungen erzeugen.

5 Std. 35 min (81 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!