Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

GIMP 2.8 Grundkurs

Drehen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Drehen-Werkzeug ermöglicht freies Drehen einer Ebene, eines Objekts oder einer Auswahl. Sie können den Rotationspunkt und den Rotationsgrad frei wählen und die für Sie optimale Darstellung einstellen.
03:21

Transkript

Das ist Wilbur, das Maskottchen von GIMP. Er wird mir jetzt helfen, dass ich Ihnen das Drehen-Werkzeug etwas näherbringe. Das Drehen-Werkzeug ist eins der Transformationswerkzeuge. Es tut letztendlich genau das, was man erwartet. Es dreht ein Bild oder eine Auswahl. Ich werde hier auf das ganze Bild gehen und den Wilbur duplizieren, damit wir einen Unterschied zu vorher wirklich gut erkennen können. Für das Drehen gibt es mehrere Werkzeugeinstellungen. Wir fangen einfach damit an, dass wir mal ins Bild hineinklicken und da passieren zwei Dinge: Zum einen wird ein Raster angezeigt. Dann bekomme ich hier ein zusätzliches Fenster und kann hier mit diesem Schieberegler arbeiten und den Wilbur drehen. Ich habe hier Einstellungmöglichkeiten, die ich noch genau vorstellen möchte. Das eine ist die Bildvorschau. Wenn ich die Bildvorschau weglasse und den Wilbur drehe, sehe ich zwar das Raster, das sich dreht, aber ich sehe die Veränderung am Wilbur selber nicht. Wenn ich hingegen sage Bildvorschau, dann sehe ich auch die Vorschau. Ich kann die Deckkraft der Vorschau auch reduzieren, damit ich noch besser zwischen dem ursprünglichen Bild und dem zukünftigen unterscheiden kann. Die Art dieses Rasters kann ich ebenfalls ändern. Ich kann den Linienabstand vergrößern oder verkleinern und überhaupt die Art der Linien ändern. Ich habe nämlich nicht nur die normalen Linien, sondern ich kann auch die Anzahl der Linien bestimmen, um so großzügiger wird das Raster. Oder ich kann wieder diese Drittel-Regel oder Fünftel-Regel anwenden. Ich gehe jetzt aber zurück zur Anzahl der Linien und möchte mich noch etwas um den Drehpunkt kümmern. Das ist der Drehpunkt. Wenn ich jetzt das Bild drehe, das kann ich übrigens auch, indem ich direkt ins Bild klicke, dreht sich alles genau um diesen Punkt. Ich kann ihn auch verschieben. Das heißt, ich kann ihn nach außen ziehen und jetzt wird sich alles um dieses Ohr herum drehen. Wenn Ihnen das Arbeiten mit dem Schieberegler zu ungenau ist, oder das direkte Eingreifen im Bild, haben Sie hier die Möglichkeit, dass Sie genau den Winkel nehmen, den Sie brauchen. Wenn Sie mit allem soweit fertig sind, brauchen Sie nur noch sagen Rotieren und haben jetzt einen rotierten Wilbur. Das Drehen-Werkzeug ist sehr praktisch, weil Sie es in vielen Bereichen einsetzen können, wo es nur um das Erzeugen von Verfremdungseffekten oder neuen Effekten geht. Wie Sie sehen können, ist es sehr einfach in seiner Anwendung.

GIMP 2.8 Grundkurs

Starten Sie durch mit GIMP 2.8 und finden Sie den perfekten Einstieg in das beliebte Bildbearbeitungstool, um anschließend alle Aufgaben rund um die Fotografie zu bewältigen.

8 Std. 24 min (140 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!