Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Composing mit Photoshop: Bibliothek

Dreck machen

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Weil der steril anmutende, ursprüngliche Bodenbelag der Bibliothek nicht zu Landschaft und Grasnarbe passt, wird ein schmutziger Look hier ausnahmsweise einmal für verbesserte Optik sorgen: Die Textur eines alten Bunkers simuliert beim Übergang von Landschaft zu Bücherei einen dreckigen Fußboden.
03:19

Transkript

Um die Arbeit an unserer Graskante, an unserem Übergang jetzt abzuschließen, möchte ich noch eine Textur einfügen, die so ein bisschen Dreck auf dem Boden nachahmen soll. Und die hole ich mir jetzt in mein Photoshop-Dokument. Ich gehe auf "Datei" "Platzieren und einbetten" und wähle die "Bunkerwand.ARW". Ich klicke "Platzieren", komme in den RAW Converter und ich habe hier schon meine alten Einstellungen drin. Und da habe ich einfach nur die Klarheit auf +50 raufgesetzt, um hier so ein bisschen die Details noch zu betonen, die hier zahlreich auf der Bunkerwand vorhanden sind. Jetzt klicke ich "OK" und habe jetzt die Bunkerwand im Bild, bestätige die Platzierung mit einem Doppelklick und möchte jetzt, dass die Bunkerwand sich nur im Bereich der Bücherei befindet, eigentlich ja nur im Bereich des Bodens. Und der Boden gehört ja zur Bücherei. Deswegen können wir die Bunkerwand jetzt per Schnittmaske an der Büchereigruppe verankern. Ich mache hier einen Rechtsklick auf die Ebene der Bunkerwand und wähle "Schnittmaske erstellen". Die Ebene ist jetzt eingerückt und wir haben eine schöne Betonbücherei. Damit diese Textur jetzt nur auf dem Boden zu sehen ist, müssen wir sie jetzt noch ein bisschen verzerren. Damit wir das Ganze besser beurteilen können, wähle ich jetzt erstmal einen anderen Ebenenmodus. Und ich wähle Ebenenmodus "Multiplizieren". Jetzt sehen wir schon und können erahnen, wie das Ganze später aussehen soll. Ich drücke jetzt "Strg+T", um meine Transformationssteuerung zu aktivieren, und werde das Ganze erstmal ein wenig stauchen, indem ich das Ganze hier erstmal nach unten ziehe. So bis kurz vor die Graskante und jetzt müssen wir noch die Perspektive anpassen. Und dafür mache ich einen Rechtsklick und wähle "Perspektivisch". Jetzt ziehe ich das Ganze hier soweit, bis ich das Gefühl habe, es passt von der Perspektive. Ja, ungefähr bis hier. Ich hab es jetzt auf 80 Grad hier gedreht. Das sagt mir meine kleine Anzeige. Und damit bestätige ich das Ganze. jetzt haben wir natürlich hier den ganzen Dreck auch noch auf den Büchern. Das brauchen wir nicht. Deswegen werde ich jetzt erstmal eine Ebenenmaske erstellen, die alles ausblendet. Ich halte die "Alt-Taste" gedrückt und wähle die Ebenenmaske hier unten an der Ebenenpalette aus. Nun nehme ich einen Pinsel mit weißer Farbe. Meinen Fluss habe ich bei 19 Prozent und werde jetzt angefangen, hier an der Kante diesen Übergang wieder einzumalen. Hier direkt an der Kante darf es natürlich sehr stark sein und dann nach außen hin kann man ruhig noch mit einem größeren Pinsel arbeiten, um mit einer weicheren Kante das Ganze schön weich auslaufen zu lassen. Das sieht doch schon ganz ordentlich aus. Ich finde, es könnte noch etwas stärker sein. Wir sind ja jetzt hier schon bei 100 Prozent Deckkraft, aber wir haben natürlich die Möglichkeit, das Ganze einfach zu duplizieren. Ich halte die "Alt-Taste" gedrückt und ziehe die Ebene in der Ebenenpalette einfach nach unten. Jetzt sieht das hier noch mal ein ganzes Stück mehr aus wie Erde auf dem Boden. Ich gehe jetzt mit der Deckkraft noch ein bisschen runter, so bis auf 70 Prozent. Ja, das sieht doch gut aus. Und somit haben wir einen schönen Übergang geschaffen und wir haben Dreck auf dem Boden, genau so wie wir es wollen.

Composing mit Photoshop: Bibliothek

Lernen Sie, eine surreale Szene in Photoshop glaubhaft umzusetzen. Erschaffen Sie nahtlose Übergänge, malen Sie Licht und Schatten und geben der Szene den passenden Look.

1 Std. 21 min (20 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:16.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!